Newsletter

Newsletter Anmeldung

„Rote Rosen": Süße Verführung: Lena Meckel und Julian Brodacz


„Rote Rosen": Süße Verführung: Lena Meckel und Julian Brodacz rühren ab Mittwoch, 12. 12. 2018  als Traumpaar mit Hindernissen in Bonbon-Kesseln

Mit Pfefferminz bin ich ... deine Prinzessin! In der ARD-Daily-Novela „Rote Rosen" sind Leoni (Lena Meckel) und Laurenz (Julian Brodacz) fest entschlossen, sich mit einer Bonbon-Manufaktur selbständig zu machen. Für die immer schnell zu begeisternde Leonie ist das eine „coole Idee". Laurenz hingegen will sich aus dem Diktat seiner Eltern befreien, die ihn drängen, ihre Zahnarztpraxis zu übernehmen. Also richten sie sich erst einmal mit Bonbon-Kesseln und -Walzen in der Lüneburger Altstadt ein, bevor sie sich nach Rezepten von Leonies Großtante an die Produktion der süßen Verführung machen. Das erweist sich als klebriger als gedacht und ist tatsächlich gar nicht mehr so cool. Und plötzlich steht Laurenz allein in der Manufaktur - Leonie ist verschwunden.

Zu sehen sind Lena Meckel und Julian Brodacz ab Folge 2791 am kommenden Mittwoch, 12. Dezember 2018, im Ersten. Für Lena Meckel (26, „Familie Dr. Kleist", „SOKO", „Rosamunde Pilcher") und Julian Brodacz (27, „Alles was zählt", „SOKO München"), beide waschechte Münchner, ist die romantische Altstadt von Lüneburg eine attraktive Abwechslung. Nur die bayerischen Berge vermissen sie ein wenig

Gastrolle in „Rote Rosen": Marie-Luise Marjan zieht als Frederike Prinzessin zu Lüdecke im „Drei Könige" ein. Anfang Dezember 2018 ist der „Lindenstraße"-Star in der ARD-Telenovela im Ersten zu sehen!

Anfang Jänner 2019 startet dann die neue 16. Staffel. Mehr dazu?

Hotelier Gunter Flickenschild (Hermann Toelcke) erwartet einen besonderen Gast im „Drei Könige" und gibt Anweisung, dass niemand, besonders nicht die Presse, Wind davon bekommen soll, um die Privatsphäre des Gasts nicht zu stören. Doch zu seiner Überraschung sorgt der Gast selbst für großen Bahnhof, denn er liebt große Auftritte: Frederike Prinzessin zu Lüdecke, geborene Holsten (Marie-Luise Marjan), ist der sommerlichen Hitze Hamburgs entflohen und hat sich Lüneburg als Zwischenstopp ihrer Reise an die Cote d‘Azur ausgesucht. Sie reist im Blitzlichtgewitter der Regenbogenpresse an, denn wo Frederike ist, ist eigentlich immer etwas los. Frederike ist vom ersten Moment an vom Zauber der Stadt angetan - und von diesem charmanten Hotelier...

Dabei ist Frederike wahrlich nicht mit dem goldenen Löffel im Mund aufgewachsen - sie stammt aus einfachen Verhältnissen der ostwestfälischen Provinz. Fest entschlossen, sich durchzubeißen und ein gutes Leben zu haben, zeigt sich früh ihr Talent, Trends und Moden zu erkennen und das Beste daraus zu machen. Der Handel mit Feuchties, Dosierkugeln für die Waschmaschine und Mikrofaser-Tüchern begründet ein beachtliches Vermögen, das sie jedoch auch großzügig für soziale Stiftungen und die Förderung junger Künstler einsetzt. Mehrere Ehen rauschen durch ihre Biografie, erst ihr letzter Ehemann wird ein Partner fürs Leben: Possidius Prinz von Lüdecke, kurz Poppi genannt. Er gehört zum verarmten Landadel und neben dem Titel bringt der fast 20 Jahre ältere Prinz nichts als Schulden in die Ehe ein. Doch Frederike hält ihm bis zu seinem sanften Ableben die Treue. Obwohl Frederike seit Jahrzehnten Glamour ausstrahlt, stilsicher auftritt und mit allen namhaften Künstlern der Gegenwart befreundet ist, hat sie sich auch immer eine gute Portion Gewitztheit bewahrt. Sie ist eine Grande Dame mit einem noch immer erstaunlich großen Hunger nach Leben!

Marie-Luise Marjan blickt mit ihren bisherigen Rollen auf Jahrzehnte der Fernsehgeschichte zurück: „Smog", „Ein Herz und eine Seele", „Palermo oder Wolfsburg", „Berlin Alexanderplatz", „Tatort", „Traumschiff", „Schwarzwaldklinik", als Pastorin in „Dem Himmel sei Dank" - und natürlich in der Rolle, die jeder kennt: als „Mutter Beimer" seit der ersten Folge der „Lindenstraße". Marjan: „Nur eine Kunstmäzenin habe ich noch nie gespielt, darauf freue ich mich sehr!" Zu sehen ist Marie-Luise Marjan in der Gastrolle ab Folge 2788, voraussichtlich Anfang Dezember im Ersten.

Rückblick: Rote Rosen – das geschah bereits in Staffel 15

Seit 26. Juni neu in der ARD-Telenovela: Anjorka Strechel als Anna und Marlon Putzke als Christian

Rote Rosen: Junge Liebe „auf der Walz"! Ab Ende Juni neu in der ARD-Telenovela: Anjorka Strechel als Anna und Marlon Putzke als Christian

Als Anna (Anjorka Strechel) nach ihrem Medizinstudium und einem Hilfseinsatz in einem Flüchtlings-Camp in Lüneburg auftaucht, um ihren Vater Tilmann (Björn Bugri) zu besuchen, lernt sie auch seine frisch angetraute Ehefrau Eva (Andrea Lüdke) kennen. Anna freut sich für ihren Vater, auch wenn sich die beiden Frauen erst nach Startschwierigkeiten sympathisch finden. Dass ihr Vater so spontan geheiratet hat und noch dazu eine Karrierefrau wie Eva, hält Anna amüsiert für Ausdruck einer Midlife-Crisis ihres Vaters. Das weist der jedoch weit von sich. Doch auch Anna scheint das Gen für Spontanität in sich zu tragen, das sich bei einer kurzen Begegnung mit einem attraktiven Unbekannten bemerkbar macht.

Der tolle Typ namens Christian ist als Zimmermann „auf der Walz" nach Lüneburg gekommen, um endlich seine Schwester kennenzulernen und sich nach einer Arbeit umzuschauen. Erst allmählich begreift Anna, dass ihr Zimmermann der freiheitsliebende Sohn von Inken (Tatjana Blacher) ist und damit der Bruder von Dr. Britta Berger (Jelena Mitschke), unter deren Leitung Anna am Krankenhaus gerade ein Praktisches Jahr beginnen möchte. Als sie Christian unverhofft in Tilmanns Werkstatt gegenübersteht, verschlägt es ihr den Atem. Zwei offene, spontane, freiheitsliebende Menschen haben sich gefunden ... Zu sehen ist der Beginn dieser jungen Liebe ab Folge 2676 in der ARD-Telenovela „Rote Rosen", ab Ende Juni 2018 im Ersten.

Rote Rosen: Auftritt für die neue Heldin – Staffel 15 seit  27. Februar 2018!

Unter einem Vorwand wird Sonja Röder, gespielt von Madeleine Niesche, von ihrem Bruder Gregor Pasch (Wolfram Grandezka) nach Lüneburg gelockt. Als ihr Gregor dann die kreative Leitung der Lüneburger Keramikmanufaktur anbietet, fühlt sich Sonja überrumpelt. Ihr Leben ist in Freiburg, ihr Sohn Moritz (Felix Jordan) braucht sie dort. Und nicht zuletzt ist sich Sonja nicht sicher, ob sie der Herausforderung gewachsen ist.

In Folge 2601 am  Dienstag, 27. Februar 2018, stellt sich Madeleine Niesche erstmals als neue „Hauptrose" der ARD-Telenovela „Rote Rosen" auf dem Bildschirm vor. Im Mittelpunkt der folgenden 200 Episoden der 15. Staffel steht die Keramikmeisterin, die in der alten Heimat schließlich doch einen Neuanfang wagt. Als sich zudem Sonjas Schwester Eva (Andrea Lüdke) entschließt, ebenfalls nach Lüneburg zu kommen, um ihrem gerade in Las Vegas spontan angetrauten Traummann, dem Sattlermeister Tilmann (Björn Bugri), nahe zu sein, sind die Schwestern wieder vereint. Aber ihre Verbundenheit wird durch „Mr. Right" auf eine harte Probe gestellt.

Einen Rückblick auf Staffel 14 „Rote Rosen“ finden Sie in unseren Serien-News Rote Rosen

Als der Ruf aus Lüneburg erfolgt, die altehrwürdige, aber marode Familien-Keramikmanufaktur mit ihren Entwürfen wieder auf die Erfolgsspur zu bringen, ist es für die Keramikmeisterin Sonja Pasch (Madeleine Niesche) wie ein Zeichen des Schicksals, einen Neuanfang in ihrer alten Heimat zu wagen. Ihr Bruder Gregor Pasch (Wolfram Grandezka), der vor einigen Wochen als taffer Sanierer die Geschäftsführung übernommen hat, bittet sie dringend, mit ihrem kreativen Talent die Rettung der Manufaktur mit 87 Arbeitsplätzen zu unterstützen. Aber erst als auch ihr Sohn Moritz (Felix Jordan), der seit seiner Geburt an Diabetes leidet, sein Okay gibt und alleine in Freiburg bleiben will, ist Sonja bereit, in Lüneburg ein neues Leben zu beginnen.

Mit Beginn der 15. Staffel „Rote Rosen" - ab 27. Februar 2018 im Ersten - schließt sich für die neue Hauptfigur ein Lebenskreis. Sonja war anfangs nicht auf Rosen gebettet. Denn sie ist kein leibliches Kind des Unternehmerehepaars Sybille Pasch (Johanna Liebeneiner) und ihres verstorbenen Mannes Bernhard. Sie war die engste Schulfreundin der Pasch-Tochter Eva (Andrea Lüdke) und wurde in die Familie aufgenommen, als ihre leibliche Mutter immer tiefer in die Medikamentenabhängigkeit rutschte und schließlich daran starb. Sonja wurde adoptiert, was ihre tiefe Verbundenheit mit der Freundin und jetzt sogar Schwester bestärkte. Sonja machte eine Ausbildung als Keramikmeisterin, während Eva ein Marketing-Studium in Düsseldorf begann. Beide hielten engen Kontakt.

Auch als Eva nach dem Studium als Unternehmensberaterin international Karriere machte und Sonja einen Designer-Job in Freiburg annahm, brach ihr Kontakt nie ab. Im Gegenteil: Eva wurde Patentante von Sonjas einzigem Sohn Moritz und reiste als „Katastrophenhilfe" sofort aus London an, als Sonja ihre Scheidung von Moritz‘ Vater durchlitt. Aber kann diese „ewige" Schwesternliebe auch den Sturm überstehen, den ein Mann zwischen ihnen entfacht?
Eva hat es immer genossen, ungebunden zu sein. Bis sie vor einigen Wochen bei einem Urlaub auf einer Westernranch in den USA den Hamburger Sattlermeister Tilmann (Björn Bugri) kennengelernt hat. Eine Begegnung mit Folgen, denn die gegenseitige Anziehungskraft war so intensiv, dass sie kurzentschlossen - ohne Wissen der Mutter oder der Geschwister - in einer Wedding Chapel in Las Vegas geheiratet haben. Doch als sich Tilmann in den Lüneburger Gutshof mit den Stallungen verliebt, in denen er sich als Sattler selbstständig machen möchte, spürt sie, dass auch sie bereit ist für eine Veränderung in ihrem Leben.

Madeleine Niesche kann auf eine langjährige Theaterkarriere u.a. am Hessischen Staatstheater Wiesbaden, dem Nationaltheater Weimar und dem Theater Koblenz zurückblicken. In den letzten Jahren war sie an der Seite von Jeanette Biedermann und Hugo Egon Balder mit erfolgreichen Komödien wie „Aufguss" und „Sei lieb zu meiner Frau" aus der Feder des Autors und Theaterdirektors René Heinersdorff in den führenden Komödienhäusern wie der Komödie im Bayerischen Hof, dem Theater am Kurfürstendamm, Theater am Dom (Köln) und am Winterhuder Fährhaus zu sehen. Daneben stand sie immer wieder für Fernsehproduktionen vor der Kamera, u.a. für „Soko Köln", „Wilsberg", „Mord mit Aussicht" und „Dani Lowinski". Die in Röbel/Müritz (Mecklenburg-Vorpommern) geborene Madeleine Niesche ist mit dem Schauspieler und Regisseur Werner Tritzschler verheiratet und lebt mit ihm und der gemeinsamen Tochter in Köln. In ihrer Freizeit ist sie dem Wassersport verbunden: Sie besitzt einen Tauch-, Segel- und Motorbootführerschein sowie ein Kanu.

In durchlaufenden Ensemble-Rollen spielen weiterhin in „Rote Rosen" mit: Brigitte Antonius (als Johanna Jansen), Gerry Hungbauer (Thomas Jansen), Anja Franke (Merle Vanlohen), Hermann Toelcke (Gunter Flickenschild), Maria Fuchs (Carla Saravakos), Joachim Kretzer (Torben Lichtenhagen), Madeleine Lierck-Wien (Erika Rose), Hakim-Michael Meziani (Ben Berger), Jelena Mitschke (Dr. Britta Berger), Frederic Böhle (Theo Lichtenhagen), Claus Dieter Clausnitzer (Hannes Lüder) und Samantha Viana (Eliane da Silva).

Die Protagonisten

Eines ist bei dieser Telenovela sicher: das Happy End der Protagonisten nach 200 Folgen. Was nicht heißt, dass das neue Glück der Heldin immer mit einem neuen Mann erlebt werden muss. Schon zweimal fand ein Paar nach schwierigen Zeiten wieder zurück zum gemeinsamen Glück: Gesa und Tim Matthiessen (Mona Klare und Nicolas König) brachen schließlich zu einer Weltumseglung auf. Und auch Nora und Arthur Burgstett (Anne Moll und Jochen Horst), die durch ein Zeugenschutzprogramm getrennt worden waren, fanden wieder zueinander.

Die Paare von „Rote Rosen“ im Überblick:

  • Staffel 1 und 2: Angela Roy (Petra) und Joachim Raaf (Nick),
  • Staffel 3: Sabine Vitua (Nina) und Christoph Kottenkamp (Steffen),
  • Staffel 4: Annett Kruschke (Charlotte) und Stephan Schill (Erik),
  • Staffel 5: Isabel Varell (Andrea) und Stephan Baumecker (Martin),
  • Staffel 6: Mona Klare (Gesa) und Nicolas König (Tim),
  • Staffel 7: Saskia Valencia (Katja) und Thorsten Nindel (Philipp),
  • Staffel 8: Elisabeth Lanz (Susann) und Falk-Willy Wild (Clemens),
  • Staffel 9: Sandra Speichert (Vera) und Timothy Peach (Jan),
  • Staffel 10: Maike Bollow (Tine) und Patrik Fichte (Ole),
  • Staffel 11: Jenny Jürgens (Jana) und Klaus Zmorek (Sebastian),
  • Staffel 12: Anne Moll (Nora) und Jochen Horst (Arthur),
  • Staffel 13: Cheryl Shepard (Sydney) und Mickey Hardt (Mathis) und aktuell in
  • Staffel 14: Patricia Schäfer (Helen) und Jörg Pintsch (Peer).
  • Staffel 15: Sonja Pasch (Madeleine Niesche) 

 

 Telenovela, 15. Staffel mit Madeleine Niesche als Hauptfigur, die mit 200 neuen Folgen voraussichtlich ab Mitte Februar 2018, immer montags bis freitags um 14.10 Uhr im Ersten zu sehen sind. Bild: Sender / ARD / Nicole Manthey,
Telenovela, 15. Staffel mit Madeleine Niesche als Hauptfigur, die mit 200 neuen Folgen voraussichtlich ab Mitte Februar 2018, immer montags bis freitags um 14.10 Uhr im Ersten zu sehen sind. Bild: Sender / ARD / Nicole Manthey,

 

Sendetermine, Inhalt, Cast und weitere Infos



› Alle Serien-News

TV-Programm von mehr als 60 TV-Sendern auf einen Blick!

Beste TV-Sender

ORF 2 - ORFeins - ServusTV - Das Erste - ZDF - Sky Cinema HD - RTL - VOX - 3sat - ORF III - ARTE - ZDFneo - BR - RTL II - Sky Atlantic HD - ServusTVde - Comedy Central

Serien-Sender

PRO 7 - SAT.1 - Kabel 1 - PULS 4 - ATV - SIXX - RTL nitro - Tele 5 - ProSieben MAXX - DMAX Austria - SAT.1 Gold - Sky 1 HD - one - Phoenix - ARD-alpha - ATV2

Deutsche Dritte & Sportsender

WDR - NDR - SWR - HR - MDR - RBB - ZDFinfo - tagesschau24 - n-tv - ORFSport + - Eurosport - Sky Sport Austria - Melodie TV

Kinder-Sender, Special Interest & Schweizer TV

S-RTL - KI.KA - toggo plus - Nickelodeon - RiC - Fix & Foxi - Disney Channel - Disney Cinemagic HD - OKTO - BibelTV - SF1 - SF2 - SFinfo - 3+ - 4+

  1. TV-Programm
    1. Sky-Programm
    2. Alle Sender
    3. Jetzt im TV
    4. Heute 20:15 im TV
    5. 20:15 Morgen im TV
    6. Mediatheken
    7. Sender-Lexikon
    8. Meine Merkliste
  1. TV-Vorschau
    1. Märchen im TV
    2. Neu im TV
    3. Aktuelle Themen
    4. Filmklassiker im TV
    5. Beste Filme im TV
    6. Österreichischer Film
    7. Kinder-Fernsehen
    8. Genres & Interessen
  1. TV-Tipps
  2. TV-Serien
    1. Serien-News
    2. Tatort-Vorschau
    3. Neue Serien-Folgen
    4. Krimi-Serien
    5. Tatort heute im TV
    6. Österreichische Serien
  1. TV-Specials
    1. TV-News
    2. Fußball live
    3. Fußball live Sky
    4. Festivals
    5. Filmreihen
    6. Interviews
    7. TV und Accessibility
    8. Newsletter
    9. TV-Specials Archiv
  1. Radio
    1. Radio Tipps
    2. Radio Livestreams
    3. Radio Sender
  1. Extra
    1. Neuerscheinungen
    2. Über uns
    3. Team
    4. Presse
  2. zum Biene Award