Peter Simonischek zum 75. Geburtstag – im TV

Happy Birthday, Peter Simonischek! ORF-TV-Schwerpunkt zum 75. Geburtstag. Mit Spielfilmen, Künstlerporträt und Dokus – im August 2021 in ORF 2, ORF III und 3sat.

Am 6. August feiert Peter Simonischek seinen 75. Geburtstag. Der ORF würdigt den Schauspieler und Publikumsliebling mit einem umfangreichen Programmschwerpunkt im Fernsehen. So stehen ab 31. Juli 2021 Spielfilme wie u. a. das vielfach ausgezeichnete und Oscar-nominierte Vater-Tochter-Drama „Toni Erdmann“, die ebenso preisgekrönte Tragikomödie „Dolmetscher“, die als „Bester fremdsprachiger Film“ in der Oscar-Vorauswahl 2019 war, oder zwei „Daniel Käfer“-Verfilmungen nach der Romanvorlage von Alfred Komarek auf dem Programm. Weiters zeigt der ORF eine Ausgabe seiner Porträtreihe „Orte der Kindheit“, in der sich der gebürtige Steirer und Rekord-„Jedermann“ auf die Spuren seiner Herkunft begibt. In 3sat sind fünf Dokumentationen zu sehen, durch die Peter Simonischek als Erzählerstimme führt.

Peter Simonischek in ORF 2

In em TV-Melodram „Alles Glück dieser Erde“von Otto Retzer aus dem Jahr 2003, in dem Peter Simonischek als Tierarzt an der Seite von u. a. Uschi Glas und Maximilian Schell zu erleben ist. Ein Dacapo des Films bringt ORF III am Samstag, dem 7. August, um 13.55 Uhr.

In Franziska Buchs TV-Komödie „Der Kaktus“ nistet sich der Jubilar als Kuckucksei mit falscher Identität und dubiosen Absichten in das chaotische Familienleben von Thea (Nadja Uhl) und Rainer (Heio von Stetten) ein – und bringt dabei sogar die Beziehung der beiden in eine neue Ordnung. ORF III zeigt den 2012 entstandenen Film am Samstag, dem 7. August, um 10.55 Uhr.

Simonischek-Festspiele in ORF III

ORF III würdigt Peter Simonischek mit zahlreichen Filmen am Freitag, dem 6., und Samstag, dem 7. August: So sind am 6. August ab 20.15 Uhr die beiden 2004 und 2005 entstandenen Alfred-Komarek-Verfilmungen „Daniel Käfer – Die Villen der Frau Hürsch“ und „Daniel Käfer – Die Schattenuhr“ (21.50 Uhr) zu sehen. Unter der Regie von Julian Pölsler schlüpfte der Publikumsliebling dafür in die Rolle des ehemaligen Zeitungs-Chefredakteurs, der sich auf Identitäts- und Abenteuersuche ins Salzkammergut begibt.

Anschließend zeigt ORF III das 2011 produzierte TV-Kammerspiel „Liebesjahre“ (23.25 Uhr) von Matti Geschonneck, in der Peter Simonischek und Iris Berben als Ex-Ehepaar nach Jahren der Trennung wieder aufeinandertreffen, um das ehemalige gemeinsame Haus zu verkaufen. Die angespannte Situation spitzt sich aufgrund der Anwesenheit der neuen Partner weiter zu. Simonischek erhielt für seine Rolle den Grimme-Preis 2012.

Am 7. August startet ORF III den Geburtstagsreigen mit der Dokumentation „Landsommer – Ein Sommer wie damals“ (9.20 Uhr) von 2017: Ein Film voller Sommererinnerungen, der dem authentischen Lebensgefühl von damals auf mehreren Reisestationen nachspürt. Persönlichkeiten wie Peter Simonischek, Friedrich von Thun, Willi Resetarits und Cornelius Obonya erzählen darin ihre Sommergeschichten von malerischen Orten Österreichs.

Anschließend zeigt ORF III die bereits erwähnte Spielfilmproduktion „Der Kaktus“ (10.55 Uhr), gefolgt von der mit Senta Berger, Peter Simonischek und Götz George starbesetzten Romanze „Einmal so wie ich will“ (12.25 Uhr) von Vivian Naefe aus dem Jahr 2004. Darin wird Simonischek alias Ferdinand mitten im südafrikanischen Busch nach 25 Jahren Ehe von Gattin Emma (Berger) verlassen, die auf der Straußenfarm des eigenbrötlerischen John (George) die Herausforderung ihres Lebens findet.

Auf das Dacapo von „Alles Glück dieser Erde“ (13.55 Uhr) folgt abschließend das von Julian Pölsler 2009 inszenierte Historiendrama „Geliebter Johann Geliebte Anna“ (18.35 Uhr). In der Liebesgeschichte zwischen dem Habsburger-Erzherzog Johann (Tobias Moretti) und der Postmeisterstochter Anna Plochl (Anna Maria Mühe) verkörpert der Jubilar Annas Vater.

Simonischek-Würdigung in 3sat

Zum 75. Geburtstag von Peter Simonischek zeigt 3sat am Mittwoch, dem 11. August, um 17.25 Uhr die „Universum“-Dokumentation „Die Kanarischen Inseln – Im Reich der Feuerberge“ von 2016. Die opulenten Bilder aus der Hand von Michael Schlamberger und die Erzählstimme von Peter Simonischek führen darin in ein vielfältiges, zum Teil bizarres Naturparadies.

Als Sprecher fungierte der Publikumsliebling auch für Georg Rihas bildgewaltige vierteilige Dokureihe „Über Österreich“, die 3sat am Sonntag, dem 18. August, um 13.35, 14.25, 15.15 und 16.05 Uhr präsentiert.

 

 

"Nestroy"-Preis mit Peter Simonischek. Bild: ORF
"Nestroy"-Preis mit Peter Simonischek. Bild: ORF