100. Folge Soko Donau

Soko Donau Dienstschild800 Drehtage, 752 Episodenrollen und 100 Folgen – eine Bilanz, die sich sehen lassen kann. Eine Bilanz, die das „Soko Donau"-Team am 31. Juli 2012, im Rahmen eines Setbesuchs in „ihrer" Wache am Handelskai in Wien Revue passieren ließ.
In der nunmehr gedrehten achten Staffel stand auch die 100. Episode auf dem Drehplan. Neben einem spannenden Fall für das Team bei dem es – so auch der Folgentitel – „Kaltblütig" zugehen wird, wird es dann auch ein bisschen privat.
Damit hat auch die deutsche Theatergröße Otto Sander zu tun, die den Cast in der Jubiläumsfolge verstärkt. Allen Grund zum Feiern hatten neben den Hauptdarstellern auch ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner, ORF-Fernsehfilmchef Dr. Heinrich Mis, Produzent Heinrich Ambrosch, RTR-Chef Dr. Alfred Grinschgl sowie MMag. Gerlinde Seitner, Geschäftsführerin des Filmfonds Wien.

Und das sagten Cast und Crew:

Stefan J�rgens, Soko DonauStefan Jürgens in der Rolle des Carl Ribarski
„Etwas überzeugt zu spielen, geht immer nur dann, wenn man miteinander wirklich Spaß hat. Und so lange ich Spaß habe, werde ich auch weiter spielen. Meine Figur bei 'Soko Donau' hat sich mit der Zeit ja auch verändert. Ich bin zwar immer noch der leichte Außenseiter, aber die Chemie zwischen den Kollegen hat sich verbessert. Die Lust ist nach der 100. Folge noch genauso da wie nach der zehnten, und man vergisst dabei ganz, wie lange man eigentlich schon spielt. Die Figuren wachsen und werden älter, sie entwickeln sich selbst und erhalten neue Wesenszüge. Auch das sollte man in einer Serie zeigen."

Gregor SebergGregor Seberg in der Rolle des Helmuth Nowak
„Man wird ja auch nicht jünger, und ich habe in meinem ganzen Leben noch nichts gemacht, wo die Zahl 100 dabei stand. Manchmal bedeutet 100 im Leben nichts Gutes, zum Beispiel, wenn man 100 Kilo wiegt oder 100 Kinder hat. Aber die Zahl 100 kann natürlich auch ganz positiv sein, wenn man 100 Millionen von seiner Tante erbt, 100 Jahre alt wird oder 100 von 100 Punkten hat. Ich bin nun im verflixten siebenten Jahr bei 'Soko Donau' dabei. Einer unserer großen Höhepunkte ist nach wie vor, dass wir alle von einer wahnsinnigen Spielgier und einer fast spießerhaften Genauigkeit befallen sind."

Lilian Klebow, Soko DonauLilian Klebow in der Rolle der Penny Lanz
„Wir sind zu so einem großartigen Team zusammengewachsen und kennen uns alle so gut. Wir wissen, wie wir unseren Kaffee trinken, was wir gerne essen. Es klingt vielleicht kitschig, aber es macht immer noch ganz viel Spaß, und wir sind alle eine große Familie. Ich habe mir nie im Leben gedacht, etwas so lange zu machen wie 'Soko Donau', und jetzt gibt es noch so viele Geschichten zu erzählen. Auch meine Rolle hat sich im Laufe der Zeit entwickelt: Ich kann jetzt besser Motorrad fahren und schießen und bin humorvoller und erwachsener geworden."

Dietrich SieglDietrich Siegl in der Rolle des Oberst Otto Dirnberger
„Ermittler sind auch nur Menschen. Und das zeigt 'Soko Donau' sehr gut. Wir haben sehr viele Folgen, in denen es um private Angelegenheiten der Darsteller geht, das zeichnet die Serie aus. In 100 Folgen 'Soko Donau' ist uns nie fad geworden, wir sind auch zu sehr eingespannt. Nach Staffelende haben wir zwar immer etwa zwei bis drei Wochen Pause, doch dann freuen wir uns schon wieder richtig aufeinander."

Otto SanderOtto Sander als Jubiläumsgast
„Meine Figur ist voller Trauer und schließt mit dem Leben ab, eine Rolle mit viel Melancholie. Ich finde das Drehbuch sehr spannend, denn ich suche mir immer Rollen aus, bei denen ich mich selbst einbringen kann. Ich habe immer noch großen Spaß an meinem Beruf und freue mich, bei 'Soko Donau' dabei sein zu können. Und zu Wien habe ich eine besondere Beziehung. Vor rund zehn Jahren habe ich im Wiener Burgtheater in 'Ödipus auf Kolonos' gespielt, eine wunderbare Zeit."

RTR-Chef Dr. GrinschglDr. Alfred Grinschgl, Geschäftsführer, RTR GmbH
"Der Fernsehfonds Austria hat die Serie ,Soko Donau' von Beginn an begleitet. Ziel des Fernsehfonds ist es, nachhaltige Impulse für den Filmstandort Österreich zu setzen. Dieses Ziel wird mit lang laufenden Serien wie ,Soko Donau' in vorbildlichen Maß erfüllt. Der gesamte ,Österreich-Effekt' – jene Ausgaben, die von den Filmproduktionen in der Branche und in Österreich getätigt werden – beläuft sich mittlerweile auf rund 45 Millionen Euro!"

Kathrin Zechner, ORFMag. Kathrin Zechner, Fernsehdirektorin des ORF:
„'Soko Donau' ist eine Erfolgsgeschichte - und das macht die Serie zu einem Aushängeschild des ORF. Seit acht Staffeln und inzwischen 100 Folgen gelingt es einem professionellen Team, mit spannenden Drehbüchern und großartigen Schauspielern das Publikum zu fesseln. Für den ORF belegt 'Soko Donau' auch die exzellente Zusammenarbeit mit dem ZDF!"

Heinrich AmbroschHeinrich Ambrosch, Produzent SATEL FILM GmbH
„Folge 100! Ein bemerkenswertes Jubiläum. Hinter uns liegen 800 Drehtage, an denen Darstellerinnen, Autorinnen, Kameraleute, Produktionsteam, Redakteurinnen und Regisseurinnen akribisch daran gefeilt haben, unsere Fans jede Woche aufs Neue zu faszinieren. Mit Erfolg!"

 

Altbewährtes Team, topbesetzte Episodenrollen, spannende Fälle

Alles über die achte Staffel mit 16 Episopden:

In den insgesamt 16 brandneuen Fällen geben Stefan Jürgens, Gregor Seberg, Lilian Klebow und Dietrich Siegl Fahrradboten, Polizeischüler und alte Freundschaften so manches Rätsel auf.
In Bad Ischl und Stift Göttweig wird gemordet. Der Tod kommt im Hotel, im Kinderheim, im ausgedienten Eisenbahnwaggon und im tiefsten Waldviertel.

Und zur 100. Folge wird es auch ein bisschen privat. In weiteren Rollen sind wie gewohnt u. a. Maria Happel, Helmut Bohatsch und Paul Matic zu sehen. Hochkarätig besetzt sind mit u. a. Wolfgang Böck, Regina Fritsch, Raimund Wallisch, Franziska Weisz, Bernhard Schir, Vera Borek, Juergen Maurer, Fritz von Friedl, Otto Sander, Therese Affolter, Stefan Puntigam, Christoph von Friedl, Helmut Berger und Aaron Karl auch die Episodenrollen.

Die Dreharbeiten in Wien, Niederösterreich und Oberösterreich dauern noch voraussichtlich bis Mitte Oktober.
Regie führen Erhard Riedlsperger, Holger Barthel, beim aktuellen Drehblock Manuel Flurin Hendry und im Anschluss Holger Gimpel.
Die Drehbücher stammen aus den Federn von Sascha Bigler, Axel Götz, Renate Ziemer, Stefan Brunner, Max Gruber, Kerstin Schütze, Sarah Wassermair, Jacob Groll und Georg Heinzen. Zu sehen ist die achte Staffel voraussichtlich ab Herbst in ORF eins. Ab 14. August geht es dann immer dienstags um 21.05 Uhr in ORF eins mit Dakapo-Folgen weiter.
Text/Zitate: ORF

Sendetermine

ORF III Sender: ORF III
Mo, 14.06.
15:25
ORF III Sender: ORF III
Mo, 14.06.
16:10
ORF III Sender: ORF III
Di, 15.06.
14:30
ORF III Sender: ORF III
Di, 15.06.
15:15
ORF III Sender: ORF III
Di, 15.06.
16:05