Bares für Rares Österreich: Das sind Besonderheiten der kommenden Sendungen

Bares für Rares sonntags auf ServusTV Österreich

Am 26. 9. werden u. a. ein gläserner Luster und eine goldene Puderdose angeboten. Die Besonderheiten der kommenden Sendungen!

Bares für Rares Österreich-So., 26.09., ab 20:15 Uhr
Diese Besonderheiten kommen unter anderem in dieser Folge vor: ein gläserner Luster und eine goldene Puderdose.

Gary Gatterer aus Kärnten bringt eine gläserne Schönheit zu „Bares für Rares Österreich“. Der Altwarenexperte George Mullen darf sich die zerbrechliche Rarität genauer ansehen. Es handelt sich um einen Murano Glasluster. Der vierarmige Deckenluster mit der Modellbezeichnung „San Marco“ wurde in den frühen 70er Jahren von der Glasmanufaktur „Carlo Moretti“ in Murano entworfen. Er ist in guten Zustand und würde jedes Zimmer schmücken. Solche Luster aus Italien sind sehr beliebt bei Sammlern und dieser stammt mit Carlo Moretti von einem bekannten und angesehen Künstler.

Hanspeter Lenz aus Oberösterreich möchte eine kleine goldene Besonderheit bei „Bares für Rares Österreich“ anbieten. Die Schmuckexpertin Anne Palffy nimmt sich dem Mitbringsel an. Es handelt sich um eine historische 14-karätige goldene Schminkdose aus den 1920er Jahren. Sie wurde in Wien gefertigt und ist für ihr Alter in gutem Zustand. Die reiche Verzierung und die besondere Raffinesse dieser Schmuckdose werden den ein oder anderen Händler bestimmt verzaubern.

Bares für Rares Österreich mit Willi Gabalier. So., 10.10., ab 20:15 Uhr
Diese Besonderheiten kommen unter anderem in dieser Folge vor: ein Puch-Motorroller und Langlaufskier aus Lappland.

Der Musiker Reinhold Wieser kommt auf seinem Puch-Motorroller aus Oberndorf zu „Bares für Rares Österreich“ angereist. Die Expertise dazu bekommt er vom Altwaren- und Raritätenexperten Mario Hämmerle. Bei vorliegendem Fahrzeug handelt es sich um einen „Puch- Motorroller“ mit der Typenbezeichnung „RL 125“, der von der „Steyer- Daimler- Puch A.G.“ in den Werken in Graz produziert wurde. Gebaut wurde der Puch 1953 und zugelassen 1956.

Helmut Friedsamer aus Klosterneuburg möchte ein Paar Skier bei „Bares für Rares Österreich“ veräußern. Die Expertise zu den Riesenskier bekommt er von Mario Hämmerle. Herkunftsort der über drei Meter langen Skier ist Lappland und stammt aus den 1920er Jahren. Das Paar wurde aus einem Stamm aus Kiefernholz geschnitten und hat jeweils spitz zusammenlaufende Enden, die vorne zur Schaufel gebogen sind.

Bares für Rares Österreich mit Willi Gabalier. So., 17.10., ab 20:15 Uhr

Kuriositäten, lange in Vergessenheit geratene Liebhaberstücke oder auf dem Dachboden gefundene Raritäten: Willi Gabalier präsentiert die rot-weiß-rote Variante der wohl bekanntesten Antiquitätensendung im deutschsprachigen Fernsehen und vermittelt zwischen den österreichischen Händlern und Anbietern. In dieser Sendung werden u. a. ein chinesischer Paravent und eine Skulptur angeboten.

Bares für Rares Österreich mit Willi Gabalier. So., 24.10., ab 20:15 Uhr

Kuriositäten, lange in Vergessenheit geratene Liebhaberstücke oder auf dem Dachboden gefundene Raritäten: Willi Gabalier präsentiert die rot-weiß-rote Variante der wohl bekanntesten Antiquitätensendung im deutschsprachigen Fernsehen und vermittelt zwischen den österreichischen Händlern und Anbietern. In dieser Sendung werden u. a. eine Zapfanlage und eine Marienkrone.

Bares für Rares Österreich mit Willi Gabalier sonntags im TV und immer im der Mediathek von ServusTV…

Kuriositäten, lange in Vergessenheit geratene Liebhaberstücke oder auf dem Dachboden gefundene Raritäten: Willi Gabalier präsentiert die rot-weiß-rote Variante der wohl bekanntesten Antiquitätensendung im deutschsprachigen Fernsehen und vermittelt zwischen den österreichischen Händlern und Anbietern.

Bares für Rares Österreich in der Mediathek von ServusTV

Staffel 3 mit neuem Moderator sonntags auf ServusTV.

Willi Gabalier präsentiert die rot-weiß-rote Variante der wohl bekanntesten Antiquitätensendung im deutschsprachigen Fernsehen und vermittelt zwischen den österreichischen Händlern und Anbietern.

Garagengold, Scheunenfunde und Dachbodenschätze aus dem ganzen Land finden sich hier ein, um von den österreichischen Experten fachmännisch bewertet zu werden.

Die Expertise gibt den Ton an

Für ServusTV sind erneut wahre Kapazunder ihres Fachs am Werk, die den Verkäufern durch ihre Einschätzung das nötige Rüstzeug für die Verhandlungen bei den Händlern mitgeben.

  • Gabriele Breisach
  • Mario Hämmerle
  • Mag. Karin Schlager
  • Constantin Staus-Rausch, BA
  • Prof. Erich Tromayer

Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten - verkauft!

Im Händlerraum von "Bares für Rares Österreich" liefern sich im Anschluss folgende Händler spannende Bieterduelle, um die Antiquitäten für sich zu beanspruchen:

  • Ing. Richard Armstark
  • Markus Kral
  • Katharina Marchgraber
  • Josef Obermoser
  • Wolfgang Pauritsch
  • Stefan Patzl
  • Markus Schwindsackl
  • Markus Strassner
  • Helmut Tkalec

Neuer Gastgeber bei "Bares für Rares Österreich"

Willi Gabalier wurde am 22. September 1981 in Friesach als ältestes von vier Kindern geboren. Nach seiner Schullaufbahn studierte er Kunstgeschichte, Geografie und Theologie. 2013 eröffnete Willi Gabalier seine eigene Tanzschule in Graz. Er lebt mit seiner Ehefrau und Tanzpartnerin Christiana auf einem Bauernhof in der Steiermark. Das mehr als 400 Jahre alte Haus haben die beiden selbst renoviert - stilecht mit Brunnen vor dem Haus und Kachelofen in der Stube. Willi Gabalier zählt zu den besten Tänzern des Landes und konnte auch im Musikbusiness ("Tog & Nocht", "Aufsteh’n") bereits erfolgreich Fuß fassen.

Das Erfolgsformat aus Deutschland in der Österreich-Version auf Servus TV.

Staffel 1 der Österreich-Variante lief bis Dezember 2019 erfolgreich auf ServusTV. Staffel 3 startet im September 2020. Neuer Moderator ab Herbst 2020 ist Willi Gabalier. Bis dahin moderierte Roland Gruschka die ersten beiden Staffeln. Horst Lichter sowie bekannte und beliebte Händler der deutschen Variante sind in Gastauftritten ebenfalls zu sehen.

Österreicher, die ihre Schätze anbieten möchten, können sich ab sofort unter bares-fuer-rares@servustv.com bewerben.

Über „Bares für Rares“

"Bares für Rares" gibt es in Deutschland seit 2013. Die mehrfach preisgekrönte Sendung wird von Horst Lichter moderiert, erzählt Geschichten um Kuriositäten, Schätze, Raritäten und bietet neben harten Verhandlungen auch jede Menge Überraschungen. Immer geht es um die Frage: Wertvoll oder wertlos? Und egal, ob alter Krimskrams oder edle Rarität, in der Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen.

Bei ServusTV läuft seit 2017 schon die ZDF-Originalversion wochentags um 14:00 Uhr sowie um 18:30 Uhr.

Sendetermine