Rote Rosen Staffel 17: Neue Folgen ab 3. Juli 2020

„Rote Rosen“: Staffel 17

„Rote Rosen“: Neue Folgen wieder ab 6. Juli 2020 im Ersten. Special am 3. Juli lässt das bisher Geschehene Revue passieren.

Neue Folgen der aktuellen 17. Staffel nach Corona-Pause ab (06.07.20), immer montags bis freitags um 14.10 Uhr im Ersten.

Ab Montag, 6. Juli 2020 geht es nach einer Corona-bedingten Unterbrechung weiter mit der Ausstrahlung neuer Folgen der 17. Staffel "Rote Rosen", beginnend mit Folge 3131. Vor dem Restart bringt am Freitag, 3. Juli, zur gewohnten Sendezeit ein Special in Erinnerung, was in der laufenden Staffel bisher geschah. In den ersten neuen Folgen geht es unter anderem darum, ob Astrid (Claudia Schmutzler, l.) und ihre Tochter Pia (Clara Apel, r.) den Ziegenhof vor der drohenden Zwangsversteigerung retten können. (siehe ausführliche Pressemeldung von heute). | Bild: ARD / Nicole Manthey

Am Montag, 6. Juli 2020, blühen die „Roten Rosen“ wieder auf. Dann wird das 17. Kapitel der Daily Novela aus Lüneburg mit der Folge 3131 fortgesetzt. Vor dem Restart bringt am Freitag, 3. Juli, zur gewohnten Sendezeit ein Special in Erinnerung, was in der laufenden Staffel bisher geschah: Astrid und Alex – eine Liebe in Turbulenzen.

Wegen der Corona-Beschränkungen waren die Dreharbeiten für die „Roten Rosen“ am 23. März für fünf Wochen unterbrochen worden. Seit dem 27. April wird unter Einhaltung besonderer Sicherheitsmaßnahmen wieder gedreht. In der Zwischenzeit zeigt Das Erste die Anfänge der Serie ab Episode 1.

In den ersten neuen Folgen haben Astrid (Claudia Schmutzler), Pia (Clara Apel) und Alex (Philipp Oliver Baumgarten) eine Idee, wie der Ziegenhof vor der drohenden Zwangsversteigerung gerettet werden kann. Judith (Katrin Ingendoh) sieht die neue Nähe, die zwischen Alex und Astrid entsteht, mit Argwohn und schlägt zurück. Sie holt den kleinen Oskar unabgesprochen von der Kita ab und verschwindet mit ihm. Torben (Joachim Kretzer) und Amelies (Lara-Isabelle Rentinck) romantisches Intermezzo wird abrupt unterbrochen. Doch dann erhält Amelie, die sich inzwischen mehr als einen Flirt mit Torben vorstellen kann, eine verführerische Einladung.

Ab Folge 3133 (Sendetermin: voraussichtlich am 8. Juli 2020) spielt Arne Rudolf, bekannt aus der „Lindenstraße“, die Rolle des David Wagner an der Seite von Gunter Flickenschild (Hermann Toelcke) und Thomas Jansen (Gerry Hungbauer) in der noblen Männer-WG auf Gut Flickenschild. Zunächst muss David einiges an Misstrauen ihm gegenüber aus dem Weg räumen, als er mit seinem Campingbus vorfährt und großes Interesse an dem historischen Gutshof bekundet. Aber sein Interesse an Günter geht deutlich über die Geschichte des Gutshofes hinaus...

„Rote Rosen“ ist eine Produktion der Studio Hamburg Serienwerft (Produzent: Emmo Lempert) im Auftrag der ARD für Das Erste. Die Redaktion haben Meibrit Ahrens und Frida Steimer (beide NDR).

Wegen Corona-Drehpause „Rote Rosen“: Alles auf Anfang ab 22. Mai 2020

Das Coronavirus bremst Film- und Fernsehproduktionen im ganzen Land. Auch die ARD-Telenovela „Rote Rosen“ legt vorsorglich eine Drehpause bis 3. Mai ein. Das hat Auswirkungen auf die Programmplanung. Am Mittwoch, 20. Mai 2020, ist vorerst die letzte Episode der aktuellen Staffel zu sehen: Folge 3130. Ab Freitag, 22. Mai, zeigt Das Erste die Anfänge ab Folge 1.

„Rote Rosen“ drückt die Reset-Taste und blickt dreizehneinhalb Jahre zurück. Die Zuschauer im Ersten erleben noch einmal, wie alles begann. Eine glückliche Ehe, erwachsene Töchter und ein schönes Haus – Petra Jansen (Angela Roy) hat alles, was man zum Glück braucht. Doch ein Seitensprung ihres Mannes Thomas (Gerry Hungbauer) lässt ihr Bilderbuchleben wie ein Kartenhaus zusammenfallen: Auf dem Fest zu seinem 50. Geburtstag ertappt sie ihn, wie er Miriam (Sarah Maria Besgen) küsst, die beste Freundin ihrer gemeinsamen Tochter. Petra versucht sich einzureden, dass es sich dabei um eine Champagnerlaune handelt. Doch die beiden haben schon seit langem eine Affäre miteinander. Und Miriam hat nicht vor, sich weiterhin mit der Rolle der heimlichen Geliebten abzugeben.

Neben Angela Roy, Gerry Hungbauer und Sarah Maria Besgen spielen in der ersten Staffel u.a. Kim-Sarah Brandts und Anna Lena Class als Töchter Jule und Tanja, Brigitte Antonius als Thomas‘ Mutter Johanna Jansen, Janette Rauch als Petras beste Freundin Alice, Joachim Raaf als Petras Love Interest Nick und Caroline Grothgar als dessen Frau Lynn.

„Rote Rosen“ wird produziert von der Studio Hamburg Serienwerft GmbH im Auftrag der ARD. Die Redaktion liegt beim Norddeutschen Rundfunk.

Rote Rosen: Folgen 3115–3137 werden gedreht

Im Oktober 2019 hat die ARD Daily Novela ihr 17. Kapitel mit 200 neuen Folgen aufgeschlagen. Astrid (Claudia Schmutzler) steht vor der Entscheidung, ihren sicheren Lebensweg für eine „unmögliche Liebe“ zu verlassen. – Enttäuscht begreift Astrid, dass Henning (Herbert Ulrich) sie angelogen und doch ein Verhältnis mit Schwägerin Heike hatte. Alex (Phillipp Oliver Baumgarten) provoziert: Wieso hält Astrid zu Henning, obwohl ihr Wahrheit und Ehrlichkeit doch so wichtig sind? Es kommt zum Streit, in dem Henning den Spieß umdreht und Astrid vorwirft, Schuld am Scheitern ihrer Beziehung zu sein. Henning findet bei der attraktiven Architektin Sarah Buchstett (Joyce Ilg) Ablenkung, die mit ihm ein Bauprojekt plant - und mehr... Freddy (Marco Valero) kommt nicht dazu, Pia
(Clara Apel) mit einem romantischen Klavierstück seine Gefühle zu gestehen.

Von der „Lindenstraße“ in die Rosenallee: Arne Rudolf steigt in die Daily Novela „Rote Rosen“ ein

Arne Rudolf, mehrere Jahre in der „Lindenstraße“ als Konstantin Landmann zu sehen, zieht um. Zukünftig ist sein Serienplatz als David Wagner an der Seite von Gunter Flickenschild (Hermann Toelcke) und Thomas Jansen (Gerry Hungbauer) in der noblen Männer-WG auf Gut Flickenschild. Vorher muss er jedoch einiges an Misstrauen der beiden ihm gegenüber aus dem Weg räumen, als er in Folge 3133 (Sendetermin voraussichtlich im Sommer 2020) mit seinem Campingbus vorfährt und großes Interesse an dem historischen Gutshof bekundet. Vor allem die Taschenuhr des Gutsherrn Gunter hat es ihm angetan.

David Wagner hat nach einer frühen, aber sehr erfolgreichen Karriere an der Frankfurter Börse, seinem Leben eine neue Wendung gegeben. Nach dem Tod seiner Mutter, die ihn ohne Vater aufzog, beschließt er seine Karriere hinter sich zu lassen und als Minimalist neu anzufangen. Er geht auf eine große Europareise und landet, nicht wirklich zufällig, nach fast einem Jahr in Lüneburg. Seine offene Art täuscht darüber hinweg, dass er insgeheim auf der Suche nach seinen Wurzeln und nach einer Heimat ist …

„Rote Rosen“ ist eine Produktion der Studio Hamburg Serienwerft (Produzent: Emmo Lempert) im Auftrag der ARD für Das Erste. Die Redaktion haben Meibrit Ahrens und Frida Steimer (beide NDR).

„Rote Rosen“ , montags bis freitags um 14:10 Uhr im Ersten

„Rote Rosen“: Ist er nicht viel zu jung?

ARD ROTE ROSEN, Telenovela, 17. Staffel mit neuen Folgen ab (29.10.19), montags bis freitags um 14.10 Uhr im Ersten.

Claudia Schmutzler übernimmt die Hauptrolle in der 17. Staffel der erfolgreichen Daily Novela – 200 neue Folgen seit 29. Oktober 2019 im ARD!

Das Leben als großes Abenteuer ist nicht unbedingt Astrids Ding. Dennoch ist sie ihren Weg immer mutig gegangen. Bis bei einem Besuch in Lüneburg eine schicksalhafte Begegnung ihr eine schwere Entscheidung abverlangt. Soll sie weiterhin den vertrauten Gefühlen folgen oder den Aufbruch in ein neues, unkonventionelles Leben mit einer „unmöglichen Liebe“ wagen?

Astrid Richter (Claudia Schmutzler) wuchs in der DDR auf, doch im Sommer 89, kurz vor der Wende, floh sie über Ungarn in die Bundesrepublik. Neu in Westdeutschland und mit Heimweh nach ihrer Familie kam sie zum Studium nach Lüneburg. Hier lernte sie Henning Maiwald (Herbert Ulrich) kennen, mit dem sie seit damals eine tiefe Freundschaft verbindet. Nach dem Studium verschlägt es Astrid nach München. Nach einigen gescheiterten Beziehungen hatte Astrid mit Mitte Dreißig kein Vertrauen mehr, den richtigen Partner für die Gründung einer Familie zu finden. Doch ihren Kinderwunsch wollte sie nicht aufgeben. Sie wurde durch eine Samenspende schwanger und glückliche Mutter einer gesunden Tochter: Pia. Selbstbewusst und zupackend meistert Astrid bis heute alle Herausforderungen, die sich einer alleinerziehenden Mutter stellen. Daran änderte sich auch nichts, als Pia durch einen Autounfall so schwer verletzt wurde, dass sie auf den Rollstuhl angewiesen ist.

Nur in der Liebe blieb Astrid vorsichtig. Bis sie bei einem Geschäftsbesuch in Lüneburg in einen Unfall mit dem Radfahrer Alexander (Philip Oliver Baumgarten) verwickelt wird. Trotz des Schrecks ein magischer Moment! Kurz scheint die Welt stillzustehen. Doch dann machen sich Astrid und der deutlich jüngere Alexander gegenseitig Vorwürfe. Astrid fordert schlagfertig, jetzt müsse er sie zu ihrem Termin fahren, sonst komme sie zu spät. Alexander findet spontan Gefallen an der selbstbewussten Frau und nimmt Astrid auf dem Gepäckträger mit. Beim Abschied flirtet er mit der Unbekannten. Sie sollen sich schon bald wiedersehen, als Alexander, genannt Alex, sich als Neffe ihres alten Freundes Henning herausstellt. Aber fast 20 Lebensjahre liegen zwischen Astrid und Alex. Soll sie diese Liebe mit Hindernissen wagen? Astrid muss gegen ihre eigenen Ängste und die Vorbehalte ihrer Umgebung für ihre Liebe kämpfen…

Claudia Schmutzler prägte mit ihrer Titelrolle in „Für alle Fälle Stefanie“ (1997-2004) das Genre des ebenso couragierten wie menschlichen ‚Engels in Weiß‘. Zuvor war sie durch ihre Rolle in „Go Trabbi Go“ (1+2) an der Seite von Wolfgang Stumph bekanntgeworden. Von 2005 bis 2017 stand sie für die Rolle der Kriminalhauptkommissarin Katrin Börensen in der Fernsehserie „SOKO Wismar“ vor der Kamera.

„Rote Rosen wird produziert von der Studio Hamburg Serienwerft GmbH (Produzent: Emmo Lempert) im Auftrag der ARD für Das Erste. Die Redaktion haben Meibrit Ahrens und Frida Steimer (beide NDR).

„Rote Rosen“ , montags bis freitags um 14:10 Uhr im Ersten

„Rote Rosen“: 3000 Folgen und eine neue Rose

Claudia Schmutzler übernimmt die Hauptrolle in der 17. Staffel der erfolgreichen Daily Novela
und steht ab Anfang September für 200 Folgen vor der Kamera.

Claudia Schmutzler wird die Hauptrolle im neuen, 17. Kapitel der ARD-Daily-Novela "Rote Rosen" übernehmen und ab Anfang September für 200 Folgen vor der Kamera stehen. Sie spielt die neue Heldin Astrid Richter, eine Frau "in den besten Jahren", die vor der Entscheidung steht, ihren sicheren Lebensweg für eine "unmögliche Liebe" zu verlassen.

Die neuen Folgen mit Claudia Schmutzler werden ab 29- Oktober 2019 im Ersten ausgestrahlt.

Mit der 3000. Folge, die am 9. August im Lüneburger Studio gedreht wird, genießt „Rote Rosen“-Hauptdarstellerin Gerit Kling als Hilli ihr Happy End und übergibt den Staffelstab an Claudia Schmutzler. In der Rolle der Astrid Richter wird Claudia Schmutzler ab Anfang September für 200 neue Folgen der 17. Staffel vor der Kamera stehen. Astrid muss sich entscheiden, ob sie ihren sicheren Lebensweg für eine „unmögliche Liebe“ verlassen will. Die neuen Folgen werden ab Ende Oktober im Ersten ausgestrahlt,

Eines ist bei „Rote Rosen“ sicher: das Happy End der Protagonisten nach 200 Folgen. Was aber nicht unbedingt heißt, dass das neue Glück der Heldin immer mit einem neuen Mann verbunden ist. Schon zweimal fand ein Paar nach schwierigen Zeiten wieder zurück zum gemeinsamen Glück: Gesa und Tim Matthiessen (Mona Klare und Nicolas König) brachen schließlich zu einer Weltumseglung auf. Und auch Nora und Arthur Burgstett (Anne Moll und Jochen Horst), die durch ein Zeugenschutzprogramm getrennt worden waren, fanden wieder zueinander. Ob in der laufenden Staffel Hilli und Frank Pollmann (Gerit Kling und Axel Buchholz) auch wieder zusammenfinden werden, wird sich erst noch erweisen.

Claudia Schmutzler prägte mit ihrer Titelrolle in „Für alle Fälle Stefanie“ (1997-2004) das Genre des ebenso couragierten wie menschlichen Engels in Weiß. Zuvor war sie bundesweit durch ihre Rolle in „Go Trabbi Go“ (1+2) an der Seite von Wolfgang Stumph bekanntgeworden. Von 2005 bis 2017 stand sie für die Rolle der Kriminalhauptkommissarin Katrin Börensen in der Serie „SOKO Wismar“ vor der Kamera.

Claudia Schmutzler als Astrid Richter ist die Hauptrolle der 17. Staffel von „Rote Rosen“. Bild: Sender / ARD / Thorsten Jander
Claudia Schmutzler als Astrid Richter ist die Hauptrolle der 17. Staffel von „Rote Rosen“. Bild: Sender / ARD / Thorsten Jander
› Alle Serien-News