Rebecka Martinsson geht in die zweite Staffel: Neues vom Schweden-Krimi

Im Sommer 2019 entstehen  vier neue Filme der erfolgreichen Scandi-Noir-Reihe „Rebecka Martinsson" in Schweden. Ida Engvoll verkörpert wieder die Titelheldin in den atmosphärischen Scandi-Noir-Krimis nach Asa Larssons Bestsellern.

„Rebecka Martinsson" erzählt in der zweiten Staffel das Leben und die berufliche Entwicklung der Karrierejuristin weiter: Statt in die noble Kanzlei nach Stockholm zurückzukehren, bleibt Rebecka Martinsson als Bezirksstaatsanwältin in Schwedisch Lappland. In ihrer alten Heimat ermittelt sie mit ihren Kollegen Anna Maria Mella und Sven-Erik Ståhlnacke in einer Reihe von rätselhaften Kriminalfällen. Schwierig gestaltet sich ihre Zusammenarbeit mit ihrem Ex-Geliebten Krister Eriksson. Dem stillen Hundeführer trauert sie schmerzlich nach. Um einen Neuanfang zu machen, muss sie jedoch erst mit ihrem eigenen Leben ins Reine kommen. Nur langsam ist sie bereit, sich den vernarbten Wunden ihrer Jugend als Waisenkind zu widmen. Nach Ida Engvoll übernimmt in der zweiten Staffel Sascha Zacharias die Rolle der Rebecka.

„Rebecka Martinsson" ist eine Produktion der Yellow Bird Entertainment (Produzenten: Daniel Gylling und Line Winther Skyum Funch) in Koproduktion mit TV4 und Filmpool Nord sowie in Zusammenarbeit mit ARD Degeto (Redaktion: Claudia Grässel) und C More/TV 4, Danmarks Radio, MTV OY und NRK. Gedreht wird die zweite Staffel der Scandi-Noir-Reihe bis Ende Juni 2019 in Kiruna und Kurravavaara in der Provinz Norrbottens län/Schwedisch Lappland.

Rebecka Martinsson (Ida Engvoll) kehrt in ihre nordschwedische Heimat zurück. Bild: Sender / ARD Degeto / Yellow Bird
Rebecka Martinsson (Ida Engvoll) kehrt in ihre nordschwedische Heimat zurück. Bild: Sender / ARD Degeto / Yellow Bird
› Alle Serien-News