Sky-Premiere von David Schalkos Ich und die anderen

Das Sky Original „Ich und die Anderen“ von David Schalko im Sommer 2021 exklusiv bei Sky. Mit Tom Schilling, Mavie Hörbiger, Sophie Rois, Martin Wuttke, Michael Maertens und Lars Eidinger!

„Ich und die Anderen“ ist eine Produktion der Superfilm Filmproduktions GmbH im Auftrag von Sky Studios. Als Showrunner fungiert David Schalko, der unter anderen mit „Braunschlag“, „Altes Geld“ und „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“ für Furore sorgte. Produzenten sind John Lueftner seitens Superfilm, Excecutive Producer bei Sky ist Quirin Schmidt.

Neben Hauptdarsteller Tom Schilling („Oh Boy“, „Die Goldfische“) sind die namhaften Stars Mavie Hörbiger („What A Man“), Katharina Schüttler („Die Welt der Wunderlichs“), Sophie Rois („Die Manns“), Martin Wuttke („Tatort“, „Babylon Berlin“), Michael Maertens („Vorsicht vor Leuten“) und Lars Eidinger („Babylon Berlin“) zu sehen. Die Ausstrahlung der sechsteiligen Serie „Ich und die Anderen“ erfolgt voraussichtlich im Sommer 2021 exklusiv auf Sky.

Quirin Schmidt, Executive Producer, Sky: „Was wäre, wenn jeder Wunsch möglich wäre, kämen wir dann besser mit der Welt zurecht? Wären wir glücklicher, gerechter, aufgeklärter? Und was würde all dies mit uns selbst machen? Könnten wir besser verstehen, wer wir sind und was unsere Aufgabe in der Welt sein kann? Tristan, die Hauptfigur unserer Serie, bekommt die Gabe, sich jeden Tag aufs Neue einen Wunsch zu erfüllen, auf geheimnisvolle Weise geschenkt. Und in den sechs Folgen der Staffel führt sie bei ihm zu allerlei Chaos, Komik und Verwirrung. Wir freuen uns, diesen verrückten, wilden, witzigen und verstörenden Trip gemeinsam mit David Schalko unternommen zu haben.“

David Schalko, Showrunner: „Diese Serie ist ein Trip in erzählerisches Neuland. Umso glücklicher sind wir, mit Sky so einen mutigen Reisebegleiter gefunden zu haben. Am Ende ist ein Roadmovie entstanden, dessen Straßen die Gehirnwindungen unseres Protagonisten sind. Und vielleicht etwas, das es so in der Serienlandschaft noch nicht gibt.“

Über „Ich und die Anderen“:

Der Titel ist Programm. In sechs Folgen wird die Geschichte einer Figur (Tom Schilling) erzählt, die mit sich und der Welt hadert und in jeder Folge die Karten neu mischen darf. Aber: Was passiert, wenn sich die anderen plötzlich so verhalten, wie wir uns das wünschen? Was passiert mit dem „Ich“, wenn sich dadurch das Verhältnis zu seiner Umwelt ständig aufs Neue verändert, sich immer wieder neue Konstellationen mit „den anderen“ ergeben, die unweigerlich eskalieren? „Ich und die Anderen“ ist eine Diskursserie, witzig und tragisch. Vielleicht sogar ein Genre, das es so noch nicht gibt. Ein neues Narrativ im Dschungel der Serienvielfalt. Ein surrealer Trip durch die Minenfelder Identität und Ego.

Ich und die anderen. Bild: Sender / Sky/  [2020] Superfilm / Pertramer /
Ich und die anderen. Bild: Sender / Sky/ [2020] Superfilm / Pertramer /