Die „Fünf Freunde“-Filme basieren auf der beliebten Kinderbuch-Reihe von Autorin Enid Blyton. Zu sehen auf kika.de und im KiKA-Player.

„Fünf Freunde“ (ZDF) – Der Auftakt in viele Abenteuer

Die Freund*innen George, Julian, Dick, Anne und Timmy der Hund, verbringen zum ersten Mal ihre Ferien zusammen. Und schon schlittern sie in ein aufregendes Abenteuer. Bei einem Ausflug an den Strand machen sie in einer alten Schmugglerhöhle eine brisante Entdeckung: Georges Vater Quentin, ein berühmter Erfinder, soll entführt werden. Als weder die Polizei noch Georges Mutter Fanny den Kindern glauben will, macht sich die Clique selbst auf die gefährliche Jagd nach den Gangstern, um Quentin zu retten.

„Fünf Freunde 2“ (ZDF) – Die Suche nach dem grünen Smaragd

In den Sommerferien brechen die „Fünf Freunde“ auf zu einer Fahrradtour ins geheimnisvolle Katzenmoor. Dort soll im 19. Jahrhundert das ‚Grüne Auge‘, der größte Smaragd der Welt, versteckt worden sein und die Freund*innen wittern ein neues Abenteuer. Doch nachdem sie sich mit dem Millionärssohn Hardy anfreunden, wird Dick von einem Gaunerduo mit dem Jungen verwechselt und anstelle des reichen Sprösslings verschleppt. Die Entführer glauben, dass Hardy, beziehungsweise Dick, Informationen über den Verbleib des Edelsteins hat. Die restlichen Freund*innen setzen alles daran, Dick zu befreien.

„Fünf Freunde 3“ (ZDF) – Auf Schatzsuche

Ein versunkenes Schiffswrack, ein sagenumwobener Piratenschatz und ein zwielichtiger Investor. Die "Fünf Freunde" stürzen sich in ein neues Abenteuer auf einer exotischen Insel. Während ihres Urlaubes entdecken sie beim Tauchen einen geheimnisvollen Kompass, der sie zu einem Goldschatz führen soll. Gleichzeitig müssen sie dem einheimischen Mädchen Joe helfen, seine Heimat vor dem habgierigen Investor Mr. Haynes zu schützen.

Fünf Freunde. Bild: Sender
Fünf Freunde. Bild: Sender