Zwei Todesfälle

Zwei Todesfälle: Edith Klinger, ORF-Tierlady, und die deutsche Schauspielerin Rosemarie Fendel verstarben am Mittwoch. 

 

Edith Klinger, ehemalige Präsentatorin der ORF-Tiershow „Wer will mich?" in den 1980er und 1990er Jahren, ist im 91. Lebensjahr verstorben. Das ORF-Fernsehen erinnert am 14. März 2013, in „heute leben" um 17.30 Uhr in ORF 2 noch einmal an die Verstorbene.
 

 

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: „Edith Klinger hat dem Tierschutz in Österreich ein Gesicht gegeben. In ihrer Sendung, aber auch mit ihrem Engagement abseits des Fernsehens, hat sie nicht nur vielen Tieren ein neues Zuhause ermöglicht, sondern eine ganze Nation den sorgsamen und respektvollen Umgang mit allen Lebewesen gelehrt. Der ORF trauert um eine engagierte Persönlichkeit, die Fernsehgeschichte geschrieben hat."

Mit Trauer ist in der ARD die Nachricht vom Tod der beliebten Schauspielerin Rosemarie Fendel aufgenommen worden. Wie ihre Agentur bekannt gab, starb die Schauspielerin im Alter von 85 Jahren. Aus Anlass des Todes von Rosemarie Fendel ändert Das Erste am 14. März 2013 um 20.15 Uhr das Programm und gedenkt der großen Schauspielerin mit dem Fernsehfilm „Das zweite Leben".

Dazu der ARD-Vorsitzende Lutz Marmor: "Rosemarie Fendel ist mit dem Fernsehen groß geworden und das Fernsehen mit ihr. Sie war eine der ganz großen Schauspielerinnen, die ihrer Berufung biszu ihrem Lebensende nachgehen konnte. Für die ARD hat sie mit ihrer besonderen Präsenz große Spielfilme geprägt genauso wie viele Serien, vom Großstadtrevier über den Polizeiruf 110 bis hin zu Pfarrer Braun. Sie wird uns fehlen. Mein Mitgefühl gilt ihrer Tochter und der Familie."

Auch das ZDF trauert um die Schauspielerin Rosemarie Fendel, die im Alter von 85 Jahren in Frankfurt gestorben ist.

ZDF-Fernsehspiel-Chef Reinhold Elschot: "Rosemarie Fendel war eine Grande Dame der deutschen Film- und Fernsehgeschichte. Sie gab einer Vielfalt von Charakteren ihr Gesicht und überzeugte die Zuschauer in Komödien und Melodramen gleichermaßen. Unvergesslich wird sie uns bleiben als Protagonistin des ZDF-Dreiteilers 'Das Adlon. Eine Familiensaga', in dem sie noch im Januar 2013 auf dem Bildschirm brillierte."

Rosemarie Fendel war über Jahrzehnte immer wieder in großen Rollen im ZDF zu sehen. In Episodenrollen vieler Serien und Reihen (u.a. "Freunde fürs Leben", "Derrick", "Der Alte", "Das Traumschiff", "Der Staatsanwalt") sowie in vielen Fernsehfilmen wie "Herzblut" (1995), "Mutter mit 18" (1998), "Frühstück zu viert" (1998), "Ich schenk dir meinen Mann" (1999 und 2001), "Schneemann sucht Schneefrau" (2007) und zuletzt als Sonja Schadt in "Das Adlon. Eine Familiensaga" spielte sie sich in die Herzen der Zuschauer. 

› Alle TV-News