Mehr Untertitel ab 3. September!

Bessere Zeiten für die rund 500.000 gehörlosen und hörbehinderten Menschen in Österreich: Ab 3. September gibt's mehr Untetitel im ORF! Gestartet wird mit der ZiB2! 

Die Programmreform bringt mehr Barrierefreiheit im ORF-Fernsehen. Den Anfang dieser Herbstoffensive macht die „ZiB 2", die ab Montag, dem 3. September, täglich von Montag bis Freitag, um 22.00 Uhr in ORF 2 mit Untertiteln im ORF TELETEXT auf Seite 777 ausgestrahlt wird.

Zur Info:

Wir bieten eine Übersicht über alle TV-Sendungen mit Untertitel und
TV-Sendungen in Gebärdensprache unter folgenden Links:

› TV-Sendungen mit Untertitel
› TV-Sendungen in Gebärdensprache

Armin Wolf moderiert die ZiB 2. Bild: Sender
Armin Wolf moderiert die ZiB 2. Bild: Sender

Ab 24. September: Untertitel von 13.00 bis 19.00 Uhr in ORF 2

Am 24. September startet mit der ORF-Programmreform die neue Infosendung „Heute Mittag" - gleich im Anschluss an die „ZiB 13" -, um 13.15 Uhr in ORF 2 mit vielen Beiträgen und Berichten aus den Bundesländern. Die gesamte Infostrecke, beginnend mit der „ZiB 13" und der neuen Sendung „Heute Mittag" wird mit Untertiteln ausgestrahlt werden.

Somit wird ab 24. September erstmals das gesamte TV-Programm in ORF 2 von 13.00 bis 19.00 Uhr durchgehend für gehörlose und hörbeeinträchtigte Zuschauer/innen im ORF TELETEXT auf Seite 777 mit Untertiteln versehen - beginnend mit der „ZiB" um 13.00 Uhr und dem anschließenden Mittagsmagazin „Heute Mittag", inklusive der nachfolgenden Sendungen „Frisch gekocht", den beiden Nachmittags-Telenovelas „Alisa" und „Sturm der Liebe", der „Barbara Karlich Show", der „ZiB" um 17.00 Uhr, „Heute in Österreich", der vormaligen „Jahreszeiten-Sendung", die als „Heute Leben" von 17.30 bis 18.30 Uhr auf dem ORF-2-Programm steht, und dem anschließenden Servicemagazin „Heute Konkret" ab 18.30 Uhr.

Untertitelung der neuen Eigenproduktionen am Mittwochabend geplant

Darüber hinaus plant der ORF im Unterhaltungsbereich auch die Untertitelung der ab 17. Oktober startenden neuen Eigenproduktionen am Mittwochabend in ORF eins.

Andi Woijta und Alex Fankhauser. Bild: Sender
Andi Woijta und Alex Fankhauser. Bild: Sender

Der ORF zeigt sich stolz

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: „Ich freue mich, dass wir mit der im September startenden Reformkette noch mehr Barrierefreiheit ins ORF-Programm bringen. Nach den sportlichen Großevents 2012, der Fußball-Europameisterschaft im Juni und den Olympischen Spielen in London im Juli und August - die wir beide umfassend barrierefrei mit Untertiteln und Audiokommentar ausgestrahlt haben -, setzen wir nun auch im Zuge der ab September startenden Programmreform deutliche Akzente in Sachen Barrierefreiheit. Mit einer aktuellen Untertitelquote von durchschnittlich mehr als 60 Prozent, die wir im ersten Halbjahr 2012 in ORF eins und ORF 2 erreichen konnten, stehen wir gegenwärtig im Spitzenfeld privater und öffentlich-rechtlicher europäischer Rundfunkanstalten."

Sissy Mayerhoffer, Leiterin des ORF-Humanitarian-Broadcasting: „Es ist dies bereits der dritte Erweiterungsschritt, den wir 2012 setzen: Nach den aktuellen Primetime-Sendungen 'Kurz-Sport' und 'Seitenblicke', die wir bereits seit dem Frühjahr dieses Jahres untertiteln, folgte im Juni die Kulturfläche am Montag mit den Sendungen 'Kulturmontag' und den anschließenden 'art.genossen' und starten wir jetzt im Herbst mit der 'ZiB 2', der neuen Infoleiste zu Mittag sowie ab Oktober mit den neuen Eigenproduktionen am Mittwochabend eine weitere Untertitelungsoffensive. Diese bringt ein Mehr an Quantität und Qualität auch für die große Gruppe des gehörlosen und hörbehinderten ORF-Publikums."

 

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz. Bild: Sender
ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz. Bild: Sender

Die Offensive startet am 3. September 2012!

› Alle TV-News