Fall 10: Die Toten vom Bodensee – Fluch aus der Tiefe

Fall 10: „Die Toten vom Bodensee – Fluch aus der Tiefe“: „Der Bregenzer Pestpfenning ist keine Legende“, ruft ein Taucher, als er einen Schatz aus dem Bodensee birgt und eine Menge alter Münzen aus Algen, Sand und Muscheln befreit. 

„Der Bregenzer Pestpfenning ist keine Legende“, ruft ein Taucher, als er einen Schatz aus dem Bodensee birgt und eine Menge alter Münzen aus Algen, Sand und Muscheln befreit. Kurze Zeit später wird er am Ufer auf einer Bank sitzend tot aufgefunden. Sein Mund ist zugenäht, eine Münze findet sich darin. Für Hannah Zeiler (Nora Waldstätten) und ihren Kollegen Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) ist klar, dass der Täter die Bregenzer Geschichte kennen muss: Goldtaler wurden von der Kirche geprägt, um Hexen zu besänftigen und sich einen Rückgang der Pest zu erkaufen. Handelt es sich tatsächlich um einen „Fluch aus der Tiefe“, oder spielt hier jemand nur ein doppeltes Spiel?

In Anlehnung an die Legende des „Pestpfennings“ wird der „Fluch aus der Tiefe“ (Teil 10) dem Finder eines Schatzes von 273 Goldmünzen aus dem Bodensee zum Verhängnis. Im Mittelpunkt der Ermittlungen steht außerdem der legendäre „Blutritt“ (Teil 11) im oberschwäbischen Weingarten, der als größte Reiterprozession Europas gilt. Neben Nora Waldstätten und Matthias Koeberlin als deutsch-österreichischem Ermittler-Duo spielen wieder Hary Prinz, Stefan Pohl, Peter Kremer, Raphael von Bargen und Christopher Schärf. In Episodenrollen stehen für „Fluch der Tiefe“ u. a. Julia Franz Richter, Pia Hierzegger, Aglaia Szyszkowitz und Laurence Rupp vor der Kamera. Regie führt erneut Michael Schneider nach Drehbüchern von Timo Berndt.

Nora von Waldstätten (Hannah Zeiler), Matthias Koeberlin (Micha Oberländer). Bild: Sender / Graf Film / Thomas Roth
Nora von Waldstätten (Hannah Zeiler), Matthias Koeberlin (Micha Oberländer). Bild: Sender / Graf Film / Thomas Roth
› Alle Filmreihen