Herr Ober!

HEUTE: Kino aus Österreich im Fernsehen – die Sendetermine. Austro-Kinofilm, österreichischer Fernsehfilm, der neue Heimatfilm: Österreich in Film und Fernsehen.

TV-SPIELFILME | NEUE FILME IM TV | FILMREIHEN IM TV | FILMKLASSIKER IM TV | BESTE FILME IM TV | ÖSTERREICHISCHE FILME IM TV | KINDERFILME IM TV | SPEZIAL: HÖRFILME IM TV | SPEZIAL: FILME MIT UNTERTITEL IM TV

 

Der bayrische Kabarettist Gerhard Polt als Möchtergern-Dichter, der sich nicht aus der finanziellen Umarmung seiner Ehefrau (Christiane Hörbiger) befreien kann. Mit versteckter Bissigkeit kämpft er im Namen der "Gemütlichkeit" gegen die Windmühlen des Lebens an. Akustische Untermalung ist natürlich von Polts "Biermösl Blosn" ...

Frau Held (Christiane Hörbiger) ist davon überzeugt, dass ihr Mann Ernst (Gerhard Polt) eine Affäre mit einer anderen hat. Statt sich um die Geschäfte ihres Hotels im ländlichen Oberbayern zu kümmern, treibt der Müßiggänger sich verdächtig oft im Schönheitssalon von Camilla herum. Kein Wunder, denn die hübsche Besitzerin wirkt begeistert von den selbst verfassten Gedichten des Hobby-Poeten. In Wahrheit jedoch hat sie es nur auf sein Vermögen abgesehen. Nachdem ihn seine Gattin vor die Tür gesetzt hat, will auch Camilla Ernst nicht mehr bei sich haben. So beschließt der, sein Glück in München zu suchen, wo ihm jedoch ein Missgeschick nach dem anderen unterläuft. Schließlich ergattert er einen Job als Kellner in der Gaststätte von Agnes (Ulrike Kriener). Eines Tages erhält “Herr Ober“ jedoch das Angebot, als Ur-Bayer in einer Fernsehshow aufzutreten. Für den Freizeit-Dichter könnte das der Durchbruch sein.

Dass Gerhard Polt es auch versteht, absurd-witzige Komödien selbst zu inszenieren, beweist er mit "Herr Ober!“. Der Regisseur und Co-Drehbuchautor Polt erzählt darin vom tragikomischen Schicksal des liebenswert tollpatschigen Hobby-Poeten Ernst Held. Selbstverständlich mit dem gewohnt hinterlistigen, schwarzen Humor des Kabarettisten, aber auch gespickt mit satirischen Anspielungen auf den elitären Münchner Kulturbetrieb. Die Hauptfigur spielt Gerhard Polt selbst. Außerdem wirken mit Christiane Hörbiger als resolute Gattin sowie "Kommissarin Lucas“ Ulrike Kriener in der Rolle der Lokalbesitzerin Agnes.