Stadtkomödie: Eigentlich sollten wir

Kino aus Österreich im Fernsehen – die Sendetermine. Austro-Kinofilm, Fernsehfilm, neue Heimatfilme.

Von Harald Sicheritz inszenierte Komödie mit u. a. Marleen Lohse, Roland Düringer und Aglaia Szyszkowitz.

Debüt für Klaus Eckel und Thomas Mraz: Die beiden Kabarett- und TV-Publikumslieblinge zeichnen erstmals für ein Film-Drehbuch verantwortlich. Mraz ist als wenig erfolgreicher Pressefotograf und glücklich verheirateter Familienvater zu sehen, der zu einer Protestaktion gegen den Konsumwahn verleitet und verdächtigt wird, eine Terrorzelle mit dem Namen PAK, „Parents against Krempel“, zu leiten. In weiteren Rollen sind u. a. auch Marleen Lohse, Roland Düringer, Aglaia Szyszkowitz, Navid Navid, Sonja Chan, Maria Fliri, Elfriede Schüsseleder und Ilhami Arslan zu sehen. Einen prominent besetzten Cameo-Auftritt garantiert Armin Wolf. Weitere Informationen zum Film sind unter presse.ORF.at abrufbar.

Stefan Steindl (Thomas Mraz), wenig erfolgreicher Pressefotograf und glücklich verheirateter Familienvater, wird durch einen Plastiksaurier, den der überteuerte Installateur erst einmal aus dem verstopften Abfluss holen musste, zu einer Protestaktion gegen den Konsumwahnsinn verleitet – die nun viel weitere Kreise zieht, als ihm recht ist: So wird er mitten in der Nacht und in seinem Einfamilienhaus in der Vorstadt festgenommen. Er steht unter Verdacht, eine Terrorzelle mit dem Namen PAK, „Parents against Krempel“, zu leiten.

Eigentlich sollten wir: Aglaia Szyszkowitz (Betty Krüger), Marleen Lohse (Marion Steindl), Thomas Mraz (Stefan Steindl), Roland Düringer (Ferry Peschl). Bild: Sender / /E&A Film / [M] Johannes Landsiedl [F] Petro Domenigg
Eigentlich sollten wir: Aglaia Szyszkowitz (Betty Krüger), Marleen Lohse (Marion Steindl), Thomas Mraz (Stefan Steindl), Roland Düringer (Ferry Peschl). Bild: Sender / /E&A Film / [M] Johannes Landsiedl [F] Petro Domenigg

Sobald die Sendung im TV läuft, finden Sie die Sendetermine hier!