TV-Premiere: Deutschlands große Clans 2020

TV-Premiere für Deutschlands große Clans 2020: ZDFzeit-Doku-Reihe über große deutsche Familienunternehmen ab Dienstag, 10. März 2020, 20.15 Uhr. Die erfolgreiche Doku-Reihe befasst sich 2020 mit Joop, Deichmann und 4711.

Die Namen der Unternehmen oder Marken kennen viele, doch meistens sind diejenigen, die hinter den Kulissen die Firmen lenken, weitgehend unbekannt. Wer sind sie? Wer hat die Unternehmen gegründet, aufgebaut und fortgeführt? Wie gelingt der Weg in die Zukunft? Die Doku-Reihe erzählt Firmen- und Familienhistorien, die immer auch ein Stück deutsche Zeitgeschichte sind.

Die ZDF-Redaktion Zeitgeschichte widmet sich auch in ihrer neuen Staffel über "Deutschlands große Clans" besonders herausragenden und bekannten Namen. Nachdem es den Autoren schon gelungen ist, hinter die Kulissen von Henkel, Aldi, Bahlsen, Lidl, C&A, Tchibo, Haribo und Volkswagen zu blicken, stehen nun die Marken JOOP!, Deichmann und 4711 im Fokus der Filme.

Die Joop-Story am 10. März 2020

In der Welt der Mode und des Lifestyles hat es die Marke JOOP! zu Weltruhm gebracht. Ihr Schöpfer, Wolfgang Joop, zählt zu Deutschlands bedeutendsten Designern. Auch mit 75 Jahren denkt er noch lange nicht ans Aufhören. Dabei feiert auch Tochter Jette als Modedesignerin Erfolge und verschafft dem Familiennamen Geltung. Doch geraten die beiden privat immer wieder aneinander.
Die Filmautoren Annebeth Jacobsen und Manfred Oldenburg zeichnen das Porträt der Designer-Dynastie. Neben Wolfgang Joop kommen enge Wegbegleiter zu Wort, die nur selten Einblicke in das Leben der Familie gewähren, wie Wolfgang Joops Ehemann Edwin Lemberg und seine Ex-Ehefrau Karin Joop-Metz. Werbe-Experten erklären den anhaltenden Marketing-Erfolg.

Die Deichmann-Story am 17. März 2020

Heinz-Horst Deichmann machte aus dem kleinen Schusterladen seines Vaters die größte Schuh-Handelskette Europas. Mit dem Slogan "modische Schuhe zu kleinen Preisen" eroberte er den Weltmarkt. Die Produktion in Billigländern wird zur Gretchenfrage, denn die Inhaberfamilie wollte stets christlichen Grundsätzen treu bleiben.
Im Film von Birgit Tanner schlagen Sohn und Nachfolger Heinrich Deichmann und langjährige Weggefährten des Vaters bislang kaum bekannte Kapitel der Firmengeschichte auf und kommentieren noch unveröffentlichte Filmaufnahmen und Dokumente aus dem Familienarchiv.

Die 4711-Story am 24. März 2020

4711 steht für eine wandlungsfähige Duftmarke mit einer Geschichte von über 200 Jahren. In der Wirtschaftswunder-Ära wurde 4711 zu einem Inbegriff von "Made in Germany". Zwei Cousins, die sich nicht riechen konnten, führten das Familienunternehmen beinah in den Ruin, machten es zum Übernahmekandidaten für Groß-Konzerne.
Der Film von Heike Nelsen lüftet den Schleier aus Rätseln und Mythen, an dem die Eigentümerfamilie Mülhens selbst tatkräftig gewoben hat. Und das nicht ohne Grund, denn hinter der Erfolgsgeschichte von 4711 steht auch ein früher Fall von Produktpiraterie.

Wolfgang Joop (Mode), Wilhelm Mülhens (4711), Heinz-Horst Deichmann (Schuhhändler). Bild: Sender / ZDF / [F] W.Joop (Privat) /Thomas Lantin / Deichmann (Privat) / [M] zornshot GmbH.
Wolfgang Joop (Mode), Wilhelm Mülhens (4711), Heinz-Horst Deichmann (Schuhhändler). Bild: Sender / ZDF / [F] W.Joop (Privat) /Thomas Lantin / Deichmann (Privat) / [M] zornshot GmbH.
› Alle TV-Specials