Neuzugänge und NEUE FOLGEN: „In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte“

Neu dabei: Milena Straube als Rebecca Krieger (ab Folge 190) und Elisa Agbaglah als Dr. Emma Jahn (ab Folge 201) donnerstags um 18:50 Uhr im Ersten.

Dr. Leyla Sherbaz ist nun die Ausbilderin der Assistenzärzte. Voller Empathie und mit viel Leidenschaft übernimmt sie das Erbe von Dr. Niklas Ahrend, der das JTK für eine Stelle in San Francisco verlassen hat. Als stellvertretende Chefärztin bildet sie zusammen mit Prof. Dr. Karin Patzelt das Herz und Hirn des Erfurter Klinikums.

Der Ausbilderwechsel ist auch für die Assistenzärzte ein Ein-schnitt. Doch sie sind reifer geworden und haben auf ihrem Weg zum Facharzt einen wichtigen Schritt gemacht. Julia Berger, Ben Ahlbeck, Dr. Elias Bähr und Dr. Theresa Koshka übernehmen mehr Verantwortung im OP. Die neue Generation, Tom Zondek und Mikko Rantala, weiß mittlerweile auch, wie wichtig es ist, sich seinen Schwächen zu stellen und Teamgeist zu zeigen. So unterschiedlich sie sind, die jungen Ärzte sind zu einer Familie zusammengewachsen. Umso trauriger ist es, dass sie eine aus ihren Reihen verabschieden müssen: Vivi Kling wird das Johannes-Thal-Klinikum verlassen.

Rebecca Krieger, eine junge Frau, die geradeheraus sagt, wenn ihr etwas nicht passt, freut sich über die freigewordene Stelle und sieht ihre Chance, sich als Assistenzärztin am JTK zu bewei-sen. Mit ihrer direkten Art eckt sie bei vielen an, aber die Zukunft wird zeigen, ob in der jungen unerschrockenen Frau mehr steckt als eine Rebellin. Ganz anders ist die zweite neue Kollegin, Dr. Emma Jahn: Aufgewachsen in einem Dorf, Medizinstudium in Rekordzeit – und jetzt stürzt sie sich voller Neugier in die Ar-beit am Erfurter Klinikum. Begeisterungsfähig wie sie ist, findet sie schnell ihren Platz im Team der jungen Ärzte. Für Dr. Moreau allerdings wird sie zur ungeahnten Herausforderung ...

Süßes, sonst gibt’s Saures! Halloween-Spezial bei „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“

Ein Patient, der spurlos verschwindet, eine „Hexe“ mit Alraun-Vergiftung und eine nächtliche Party: Ein aufregendes Halloween wartet auf „Die jungen Ärzte“. Das Erste zeigt in diesem Jahr erstmals ein „Halloween-Spezial“ der Vorabend-Weekly „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“, am Donnerstag, 31. Oktober, um 18:50 Uhr.

Das Ärzteteam von im Johannes-Thal-Klinikum ahnt nicht, wie turbulent Halloween wird: Beim alljährlichen Kürbisfest zieht sich der sympathische Florian Schindler (Bruno Bruni) eine tiefe Schnittwunde am Unterarm zu. Doch er macht es dem Ärzteteam um Dr. Matteo Moreau (Mike Adler) und Tom Zondek (Tilman Pörzgen) nicht einfach – plötzlich ist er spurlos verschwunden. Und die Frau, die mit Sprachproblemen und Atemnot vor die Füße von Dr. Marc Lindner (Christian Beermann) und Julia Berger (Mirka Pigulla) fällt, sieht fast so aus, wie man sich eine Hexe vorstellt. Die Naturheilerin scheint sich an einem selbstgebrauten Kräuter-Trunk vergiftet zu haben. Währenddessen organisiert Wolfgang Berger (Horst Günter Marx) ein Süßes-oder-Saures-Event – doch sein Plan, den Kindern zuckerfreie Süßigkeiten anzudrehen, geht nicht ganz auf … Halloween-Fan Ben Ahlbeck (Philipp Danne) versucht das Team zu überzeugen, ihm auf die nächtliche Halloween-Party zu folgen, natürlich verkleidet. Ob die jungen Ärzte das mitmachen werden?

Jane Chirwa als Vivienne Kling verabschiedet sich von „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“

Noch bis zum Spätsommer wird Jane Chirwa alias Vivienne „Vivi“ Kling regelmäßig bei „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“ zu sehen sein: Jetzt schon können sie sich auch auf ein besonderes Wiedersehen mit Vivi Kling freuen. Die junge Assistenzärztin wird in einem 90-Minuten-Special der Vorabend-Weekly zu sehen sein: Das Erste zeigt „Ganz in Weiß“ (AT) voraussichtlich Ende 2019.

„Es war eine intensive Erfahrung, die Rolle der Vivienne ‚Vivi‘ Kling spielen zu dürfen. Dafür bin ich sehr dankbar“, sagt Jane Chirwa. „Vivi und ich haben zusammen mehr als 130 Folgen erlebt, eine für mich prägende und schöne Zeit mit Menschen, vor und hinter der Kamera, die ich vermissen werde. Zukünftig möchte ich mich nun auf neue Projekte und neue Rollen konzentrieren. Ich danke allen, die mich bisher auf diesem aufregenden Weg begleitet haben, den Fans und Zuschauern und dem gesamten Team und den Kollegen von ‚In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte‘.

Die Schauspielerin Jane Chirwa lebt in Berlin und gehört seit 2015 zum Hauptcast von „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“. Einen Namen machte sie sich auch durch Rollen in „Bullyparade – Der Film“(2017), „Schubert in Love“ (2016) und „Vor der Morgenröte“ (2015). Vor der Kamera stand sie 2018 u.a. für die internationalen Produktionen „Charlies Angels“ (Kino) sowie die Serie „Berlin Station“.

„In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte am angestammten Donnerstags-Sendeplatz. Plus: „In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte": Drehstart für das Movie-Special „Ganz in Weiß" (AT) in Tirol

„In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte": Drehstart für das Movie-Special „Ganz in Weiß" in Tirol

In Tirol haben die Dreharbeiten zum ersten 90-Minuten-Special von „In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" unter dem Titel „Ganz in Weiß" (AT) begonnen.

Zum Inhalt: Ein wundervolles Alpenpanorama, schneebedeckte Gipfel im Sonnenschein - und mittendrin die Assistenzärzte des Johannes-Thal-Klinikums! Während sie tagsüber an einem Lehrgang teilnehmen, in dem sie die Versorgung und Bergung verunglückter Personen trainieren, genießen sie abends die Gastfreundschaft der Dorfbewohner. Als ihr Bergführer Gregor Blanz plötzlich verschwindet, ahnt seine Frau Elisabeth, wo er sein könnte. Sie will zu ihm, zur Not auch allein und hochschwanger. Doch das lassen die jungen Ärzte nicht zu und begleiten sie. Als sie den verunglückten Gregor in einer Gletscherspalte finden, beginnt eine dramatische Rettungsaktion, an der sich auch die Kollegen in Erfurt beteiligen ...

Vor der Kamera stehen Mike Adler, Sanam Afrashteh, Jane Chirwa, Luan Gummich, Horst Günter Marx, Mirka Pigulla und Tilman Pörzgen sowie im Erfurter Teil des Movies Marijam Agischewa, Philipp Danne und Stefan Ruppe. Die Szenen in Erfurt wurden bereits im Dezember 2018 gedreht. In weiteren Rollen sind zu sehen: Wolfgang Maria Bauer, Simon Böer, Franz-Xaver Brückner, Cosima Lehninger, Gabriela Lindl und Nicholas Reinke.

Der Dreh findet inmitten der wunderschönen Gletscherlandschaft des Tiroler Kaunertals statt und dauert bis Mitte April 2019.

Über „In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" 

„In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" wird seit Januar 2015 immer donnerstags um 18:50 Uhr im Ersten ausgestrahlt. Die bis Ende Februar 2019 gesendete 4. Staffel war mit einem Marktanteil von 10,58 Prozent und durchschnittlich 2,43 Millionen Zuschauern die bisher erfolgreichste.

Staffel 5 für „In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte: Seit 28. Februar 2019 laufen neue Folgen aus Staffel 5, wieder am angestammten Donnerstags-Sendeplatz.

Neuzugänge für „In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" seit Folge 154: Tilman Pörzgen und Luan Gummich.

Das Team der Assistenzärzte um Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link) bekommt Verstärkung: Der charmante Chaot Thomas „Tom" Zondek (Tilman Pörzgen) und der zurückhaltende Deutsch-Finne Mikko Rantala (Luan Gummich) starten als neue Assistenzärzte am Johannes-Thal-Klinikum in Erfurt. Die Dreharbeiten mit Tilman Pörzgen („Abschussfahrt", „Chuzpe - Klops braucht der Mensch", „Bibi und Tina: Mädchen gegen Jungs") und Luan Gummich („Schimanski - Loverboy", „Tatort: Erkläre Chimäre", „Wissen macht Ah!") haben am 27. April begonnen. Eine ihrer ersten Szenen spielt auf der Krämerbrücke in Erfurt. Voraussichtlich ab Anfang September sind die neuen Assistenzärzte auf dem Bildschirm zu sehen.

Weiterhin in den Hauptrollen zu sehen sind Roy Peter Link, Sanam Afrashteh, Mike Adler, Philipp Danne, Stefan Ruppe, Mirka Pigulla, Jane Chirwa, Katharina Nesytowa, Marijam Agischewa, Horst Günter Marx, Gunda Ebert und Christian Beermann. Regelmäßig zu Gast im Johannes-Thal-Klinikum sind Darsteller aus „In aller Freundschaft" wie Thomas Rühmann, Andrea Kathrin Loewig, Bernhard Bettermann, Arzu Bazman, Udo Schenk, Rolf Becker und Anja Nejarri.

 Ben Ahlbeck (Philipp Danne), Rebecca Krieger (Milena Straube), Mikko Rantala (Luan Gummich), Dr. Theresa Koschka (Katharina Nesytowa), Dr. Leyla Sherbaz (Sanam Afrashteh), Julia Berger (Mirka Pigulla), Tom Zondek (Tilman Pörzgen), Dr. Emma Jahn (Elisa Agbaglah), Dr. Elias Bähr (Stefan Ruppe). Bild: Sender / ARD / Markus Nass,
Ben Ahlbeck (Philipp Danne), Rebecca Krieger (Milena Straube), Mikko Rantala (Luan Gummich), Dr. Theresa Koschka (Katharina Nesytowa), Dr. Leyla Sherbaz (Sanam Afrashteh), Julia Berger (Mirka Pigulla), Tom Zondek (Tilman Pörzgen), Dr. Emma Jahn (Elisa Agbaglah), Dr. Elias Bähr (Stefan Ruppe). Bild: Sender / ARD / Markus Nass,

Über „In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte“

Im Mittelpunkt der Geschichten steht ein junges Ärzteteam um den Oberarzt Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link) an der Johannes-Thal-Klinik in Erfurt. Mit großem Engagement und noch mehr Herzblut versuchen die jungen Ärzte, im OP und auf der Station immer alles zu geben. Dabei wünschen sie sich nichts sehnlicher, als dass alle ihre stillen Hoffnungen und Träume in Erfüllung gehen - im Beruf genauso wie im Privatleben.

› Alle Serien-News