In memoriam Jan Fedder

Der Schauspieler Jan Fedder war am 30. Dezember in Hamburg gestorben. Seit 1990 hatte er in der ARD-Vorabendserie „Großstadtrevier“ vor der Kamera gestanden. Kult erlangte auch seine Darstellung des Bauern Brakelmann in der NDR Reihe „Neues aus Büttenwarder“. Aber auch ernste Rollen spielte er mit Leidenschaft und Erfolg, so z. B. in „Der Hafenpastor“ und in den Siegfried-Lenz-Verfilmungen des NDR. In der NDR Talksendung "Reinhold Beckmann trifft ..." hatte sich Fedder eine Trauerfeier im Michel gewünscht. Am 14. Januar wäre Jan Fedder 65 Jahre alt geworden.

Frank Beckmann, Koordinator Vorabendprogramm:

„Jan Fedder hat das Vorabendprogramm des Ersten geprägt wie kein anderer. In mehr als 400 Folgen ‚Großstadtrevier‘ sorgte er als Polizeioberkommissar Dirk Matthies für Recht und Ordnung auf dem Kiez - immer mit einem großen Herz für die Schwächeren. Mit zwei ausgewählten Folgen des ‚Großstadtreviers‘ werden wir Jan Fedder auf ‚seinem‘ Sendeplatz gedenken.“

NDR Intendant Lutz Marmor:

„Wir trauern um Jan Fedder. Er war ein echter Volksschauspieler. Mit einer umfangreichen Programmänderung würdigt ihn der NDR. Jan Fedder war bei den Zuschauerinnen und Zuschauern äußerst beliebt. Wir werden ihn nicht vergessen. Seine Filme bleiben.“

Programmdirektor Volker Herres zum Tod von Jan Fedder:

„Mehr als 25 Jahre war Jan Fedder der Dirk Matthies im Großstadtrevier. Sein Name ist nicht nur mit der Serie untrennbar verbunden, sondern auch mit seiner norddeutschen Heimat und dem Hamburger Kiez. Er war eine Identifikationsfigur, bodenständig und direkt, mit Herz und Schnauze, wie es heute im Fernsehen nur noch wenige gibt. Und er war ein großartiger Charakterschauspieler, was er nicht nur in ‚seiner‘ Serie, dem ‚Großstadtrevier‘, bewiesen hat, sondern auch in vielen bewegenden Filmdramen, in denen er die Hauptrolle spielte, wie etwa denen nach Romanen von Siegfried Lenz. Eines davon, ‚Der Mann im Strom‘, zeigt Das Erste am Neujahrstag zu seinem Andenken. In Hamburg sagt man ‚Tschüss‘ – für uns, lieber Jan, bleibst Du unvergessen!“

Jan Fedder. Bild: Sender / ARD / Thorsten Jander
Jan Fedder. Bild: Sender / ARD / Thorsten Jander
› Alle TV-News