Schweizer Nationalfeiertag auf 3sat

Die Schweiz in Literatur und Film – das kommt!

Am 1. August, dem Schweizer Nationalfeiertag zeigt 3sat den Thementag „Erlesen!“ Literatur über und aus dem Alpenland.

Der Tag startet um 7.35 Uhr mit "Die missbrauchten Liebesbriefe". Der restaurierte Schwarz-Weiß-Film aus dem Jahr 1940 basiert auf einer Geschichte aus Gottfried Kellers Novellensammlung "Die Leute von Seldwyla". Regisseur Leopold Lindtberg gelang eine stimmige filmische Umsetzung der charmant-witzigen literarischen Vorlage.

Patriotismus mit Hellebarden und Hohler Gasse, Rütlischwur und Apfelschuss: In "Wilhelm Tell - Burgen in Flammen" (15.45 Uhr), dem ersten Schweizer Spielfilm, der die Geschichte des Nationalhelden im Kampf gegen die Herrschaft der Habsburger nacherzählt, regiert das opulente Breitwand-Pathos. Dafür haben Produzent Albert Kälin und Regisseur Michel Dickoff 1960 keinen Aufwand gescheut.

"Der letzte Weynfeldt" erzählt um 20.15 Uhr die Geschichte des Kunstexperten Adrian Weynfeldt, Spross einer reichen Familie, Mitte 50, eingefleischter Junggeselle und extrem strukturiert. Eines Abends jedoch reißt die schöne Lolena den Junggesellen aus seinem maßgeschneiderten Leben und übernimmt darin peu à peu die Oberhand – mit kriminellen Folgen. Gelungene Adaption des Bestsellers von Martin Suter.

3sat Sender: 3sat
Mo, 30.03.
19:00
3sat Sender: 3sat
Di, 31.03.
0:20
› Alle TV-News