Neue Folge im April 2021: Das Literarische Quartett im ZDF

"Das Literarische Quartett" im ZDF mit den Gästen Dörte Hansen, Marko Martin und Moritz von Uslar am 9. April 2021!

Thea Dorn lädt am Freitag, 9. April 2021, 23.30 Uhr, im ZDF zum nächsten "Literarischen Quartett" ein. Gäste sind die Schriftstellerin Dörte Hansen, der Schriftsteller und Publizist Marko Martin und der Schriftsteller Moritz von Uslar. Zusammen mit Gastgeberin Thea Dorn diskutieren sie über Neuerscheinungen von Kazuo Ishiguro, Christian Kracht, Yishai Sarid, Tina Uebel. In der ZDFmediathek ist die Sendung bereits ab 16.00 Uhr abrufbar.

Kazuo Ishiguro: "Klara und die Sonne"
In seinem ersten Roman, seit ihm 2017 der Literaturnobelpreis verliehen wurde, umkreist der britische Romancier abermals die Frage, welche Auswirkungen der technologische Fortschritt auf unser Verständnis vom Menschsein hat. Klara ist eine "KF", eine "künstliche Freundin", dazu entwickelt, einsame Jugendliche auf dem Weg ins Erwachsenwerden treu und verständnisvoll zu begleiten. Als Klara von der 14-jährigen Rosie zu ihrer "KF" erwählt wird, diese aber kurz darauf schwer erkrankt, steht der Freundschaftsroboter plötzlich vor einer Aufgabe, die seinen Horizont zu übersteigen droht.

Christian Kracht: "Eurotrash"
26 Jahre nach seinem Erfolgsroman "Faserland" schickt der Autor seinen Ich-Erzähler erneut auf Erkundungstour. Allerdings nicht durch Deutschland, sondern durch die Schweiz, wohin die schwerkranke Mutter den Erzähler ruft. Und dieses Mal gerät die Reise nicht zu einem Trip ins Ich, sondern zur Begegnung mit den Abgründen der eigenen Familiengeschichte.

Yishai Sarid: "Siegerin"
Abigail, Psychologin in Tel Aviv, berät regelmäßig die israelische Armee, wie Soldaten das Töten von Menschen verarbeiten können, ohne daran seelisch zu zerbrechen oder die Mission zu gefährden. Als ihr eigener Sohn zum Militärdienst eingezogen wird und sich freiwillig für eine Kampfeinheit meldet, gerät die Mutter in den größten Konflikt ihres Lebens: Zwingt der unbedingte Siegeswille als Lehre aus dem Holocaust sie dazu, das Wohl des eigenen Kindes zu opfern?

Tina Uebel: "Dann sind wir Helden"
Vier Protagonisten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber die eins eint: ihre Sehnsucht nach Freiheit und Authentizität, nach Lebenssinn und -intensität. Inspiriert von einem Motivationsguru wird eine eher introvertierte Ehefrau und Mutter über Nacht zur gefeierten Influencerin, ihr pubertierender Sohn sucht derweil den ultimativen Reality-Kick bei den Hamburger G-20-Krawallen, während eine Endvierzigerin aus dem norddeutschen Flachland das Schweizer Hochgebirge für sich entdeckt. Der Bergführer, den sie dabei anheuert, scheint der Einzige zu sein, der das Leben, nach dem sich die anderen so verzweifelt sehnen, im Schatten der großen Alpengipfel einfach lebt.

"Das Literarische Quartett" wird im Rang-Foyer des Berliner Ensembles aufgezeichnet, zurzeit ohne Publikum. Das nächste "Quartett" wird am Freitag, 14. Mai 2021, ausgestrahlt.

Die aktuelle Sendung ist ab Montag, 12. April 2021, 12.00 Uhr, auch als Podcast bei Deutschlandfunk Kultur unter https://kurz.zdf.de/f2ZR/ verfügbar.

Bücherliste:
Kazuo Ishiguro: "Klara und die Sonne", Blessing
Christian Kracht: "Eurotrash", Kiepenheuer & Witsch
Yishai Sarid: "Siegerin", Kein & Aber
Tina Uebel: "Dann sind wir Helden", C.H.Beck

Volker Weidermann, Christine Westermann, Thea Dorn. Bild: Sender
Volker Weidermann, Christine Westermann, Thea Dorn. Bild: Sender