Was kommt im Feber 2020? Dokumentarfilmzeit auf 3sat

3satDokumentarfilmzeit im Feber 2020. Immer montags um 22.25 Uhr mit Filmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

3satDokumentarfilmzeit im Februar

Superreiche, Superschöne und Superverlierer sind die Antihelden des preisgekrönten Dokumentarfilms "Generation Wealth", den 3sat am Montag, 3. Februar, um 22.30 Uhr, ausstrahlt. Am Montag, 17. Februar, folgt um 22.25 Uhr die ebenfalls ausgezeichnete Erstausstrahlung "Espero tua (re)volta" über Brasiliens Jugend, die nicht bereit ist, große Einsparungen widerspruchslos hinzunehmen und anfängt, landesweite Proteste zu organisieren.

Montag, 3. Februar 2020 · 22.30 Uhr

Generation Wealth

Dokumentarfilm von Lauren Greenfield, USA 2018

Superreiche, Superschöne und Superverlierer sind die Antihelden des preisgekröntes Dokumentarfilms von Lauren Greenfield über ein Amerika des schönen Scheins und der Dekadenz. Seit 25 Jahren beschäftigt sich die Fotografin aus Los Angeles in ihren Arbeiten mit Geld, Macht und Reichtum. Sie besucht die Menschen, die im Luxusmodus leben, aber auch die, die nur davon träumen. Eine Studie des "American Dream" als Licht- und Schattenspiel.

Montag, 17. Februar 2020 · 22.25 Uhr

Espero tua (re)volta · NEU

Dokumentarfilm von Eliza Capai, Brasilien 2019

Die Ausgangslage: Hunderte öffentlicher Schulen in Brasilien sollen einem rigiden Sparkurs zum Opfer fallen. Vor allem arme und sozial benachteiligte Familien werden darunter zu leiden haben. Nun geschieht Ungewöhnliches: Brasiliens Jugend ist nicht bereit, diesen Kahlschlag widerspruchslos hinzunehmen. Eine Protestbewegung entsteht. Ihr Widerstand wird Jahre andauern. Die brasilianische Filmemacherin Eliza Capai hat diese Proteste begleitet. Es gelingt ihr ein einzigartiges filmisches Porträt ihrer Protagonisten, die - so die Begründung der Jury bei der Auszeichnung der Produktion mit dem 15. Amnesty-Filmpreis Berlinale 2019 - "auf unvergleichlich mitreißende Weise Solidarität und demokratische Werte leben, selbstbewusst ihre Ziele und Träume artikulieren und dabei den Erwachsenen stets einen Schritt voraus sind [...]."