Die Kanzlei: Fernsehfilm im Herbst & Staffel 5-Dreh im Frühjahr 2021

5. Staffel der Staffel 5 wird gedreht! Und neuer Sendetermin: die beliebte ARD-Serie „Die Kanzlei“ erstmals als Fernsehfilm im Herbst 2021! Mit Sabine Postel, Herbert Knaup und Marie Anne Fliegel-Anwaltsserie

Die Dreharbeiten zur fünften Staffel der beliebten ARD-Anwaltsserie „Die Kanzlei“ mit Sabine Postel und Herbert Knaup
haben im April 2021 begonnen. In Hamburg und Umgebung entstehen 13 neue Folgen, die voraussichtlich 2022 im Ersten zu sehen sein werden.

„Die Kanzlei“ Staffel 5 entsteht im Frühjahr 2021

In der neuen Staffel erhalten die Anwälte Isa von Brede (Sabine Postel) und Markus Gellert (Herbert Knaup) Verstärkung. Marion von Brede, gespielt von Mari Anne Fliegel, ist Hals über Kopf bei ihrer Tochter Isa eingezogen und macht sich sowohl in der Wohnung als auch im Anwaltsbüro „nützlich“. Charlene Runge, genannt Charlie (Mathilde Bundschuh), eine junge Frau, die anfangs anwaltliche Hilfe braucht, wird nun in der Kanzlei als Assistentin gebraucht. Denn Yasmin (Sophie Dal) muss schweren Herzens das Team verlassen, um endlich ihr Jurastudium abschließen zu können. Auch die Kanzlei-Detektivin Gudrun, gespielt von Katrin Pollitt, wird in Zukunft etwas kürzertreten, damit sie sich mehr um ihr Pflegekind Tina (Cya Emma Blaack) kümmern kann. Auch die Anwälte sind in den neuen Folgen zusehends mit ihren Familien beschäftigt. Nach ihrer Mutter steht plötzlich auch Isas wegen Mordes gesuchter Bruder vor der Tür und stürzt sie in ein großes moralisches Dilemma. Gellert ist voller Sorge um die Gesundheit seines Vaters. Es ist also ein guter Zeitpunkt für Charlie und Marion, um in der Kanzlei kräftig mitzumischen.„Die Figur der Charlie hat mich beim Lesen der Drehbücher sofort gepackt“, sagt Mathilde Bundschuh zu ihrem Einstieg in die Serie. „Sie verfügt über einige außergewöhnliche Fähigkeiten. Ihre Begabungen werden nach und nach entdeckt, so wie die Werkzeuge eines Schweizer Taschenmessers. Das macht die Reise mit ihr so spannend.“

Die Drehbücher stammen aus der Feder von Thorsten Näter. Die 13 neuen Folgen werden inszeniert von Steffi Doehlemann, Bettina Schoeller Bouju, Torsten Wacker und Dirk Pientka. „Die Kanzlei“ ist eine Produktion der Letterbox Filmproduktion im Auftrag der ARD-Gemeinschaftsredaktion Serien im Hauptabendprogramm, Produzentin ist Nina Lenze (Letterbox). Die Redaktion liegt bei Philine Rosenberg und Diana Schulte-Kellinghaus (beide NDR), Executive Producerin ist Daria Moheb Zandi (RBB).

Im Herbst 2021 „Die Kanzlei“ erstmals als Fernsehfilm

Schon im Herbst gibt es ein Wiedersehen mit den beiden Anwälten aus „Der Kanzlei“: Sabine Postel und Herbert Knaup im Fernsehfilm „Reif für die Insel“ im Rahmen von „Endlich Freitag im Ersten“.

VERSCHOBEN wurde die geplante Ausstrahlung (war für Februar 2021 geplant) in den Herbst: Die beliebte ARD-Serie „Die Kanzlei“ erstmals als Fernsehfilm! Mit Sabine Postel, Herbert Knaup und Marie Anne Fliegel

Seit nunmehr fünf Jahren ist die ARD-Serie „Die Kanzlei“ beim Publikum sehr beliebt. Das Erfolgsrezept: intelligent gemachte Unterhaltung mit warmherzigen Charakteren, ungewöhnliche, spannende Fälle und Mandanten, mit denen die Zuschauerinnen und Zuschauer mitfiebern können.

Erstmals gibt es die Serie im Ersten nun auch als Fernsehfilm: In „Die Kanzlei – Reif für die Insel“ verschlägt es die beiden Anwälte Isabel von Brede (Sabine Postel) und Markus Gellert (Herbert Knaup) und ihre Assistentinnen Yasmin Meckel (Sophie Dal) und Gudrun Wohlers (Katrin Pollitt) auf eine Ostseeinsel. Dort trifft Isa von Brede auf ihre verzweifelte Mutter Marion (Marie Anne Fliegel). Beim Versuch herauszufinden, was ihre Mutter auf der Insel hält, stößt Isa auf ein Geheimnis aus ihrer Kindheit – und versteht plötzlich vieles in ihrem Leben, das sie sich bisher nie erklären konnte.

Diana Schulte-Kellinghaus, die verantwortliche Redakteurin (NDR):
„Die tollen Quoten der vierten Staffel geben dem Konzept unserer Serie recht. Intelligent gemachte Unterhaltung mit warmherzigen Charakteren. ‚Die Kanzlei‘ geht weiter und wir arbeiten mit Hochdruck an den Büchern zur nächsten Staffel, gedreht wird im Frühjahr 2021. Ein weiterer Leckerbissen für die Fans ist auch schon im Kasten: In diesem Jahr haben wir einen Fernsehfilm zur Serie drehen können ‚Die Kanzlei - Reif für die Insel‘, der im 2021 im Ersten gezeigt wird.“

Dramatische Zeiten für „Die Kanzlei": Staffel 4 (2020)

Die vierte Staffel, ausgestrahlt vom 4. August bis 10. November 2020, war mit einem Marktanteil von durchschnittlich 17,15 Prozent und 5,17 Mio. Zuschauerinnen und Zuschauern die erfolgreichste seit Start der Serie.

„Die Kanzlei“ verabschiedet sich mit höchster Reichweite seit Start der Serie. Mit durchschnittlich 5,17 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern ist sie auf dem höchsten Beliebtheitsgrad ihrer Geschichte

Gestern noch haben die beiden Anwälte Isa von Brede (Sabine Postel) und Markus Gellert (Herbert Knaup) das Mandat eines leidenschaftlichen Gärtners übernommen, der angeblich seine Frau vergiftet haben soll und Gudrun (Katrin Pollitt) bei der Suche nach ihrer Pflegetochter geholfen, nun heißt es vorerst, Abschied zu nehmen.

Im Durchschnitt verfolgten 5,17 Millionen Zuschauer jede der 13 Folgen, der Marktanteil lag bei 17,1 %. Die meistgesehene Episode war „Unauffindbar“ vom 3. November 2020 mit 5,84 Millionen Zuschauern, den größten Marktanteil erzielte „Harte Worte“ am 8. September 2020 mit 18,5 %.

Neues Domizil für „Die Kanzlei“ 13 neue Folgen der 4. Staffel seit 4. August 2020, immer dienstags um 20:15 Uhr im Ersten!

Für die Hamburger Anwaltskanzlei von Isa von Brede (Sabine Postel) und Partner Markus Gellert (Herbert Knaup) brechen schwere Zeiten an. Die Kanzlei gerät in eine finanzielle Schieflage. Als sich Brede und Gellert auch noch mit einem einflussreichen Gegner anlegen, steht plötzlich ihr Büro lichterloh in Flammen. Die Rechtsanwälte sitzen mit ihrer Gehilfin Yasmin (Sophie Dal) und der putzenden Detektivin Gudrun (Katrin Pollitt) auf der Straße. Das Team muss sich übergangsweise privat einquartieren. So lernen sich Isa und Gellert notgedrungen von einer ganz anderen Seite kennen.

In den neuen Folgen brechen für das Hamburger Anwaltsbüro von Isa von Brede (Sabine Postel) und Partner Markus Gellert (Herbert Knaup) schwere Zeiten an. Die Kanzlei ist in eine wirtschaftliche Schieflage geraten, weil ihr ehrenwertes Engagement für die weniger betuchte Klientel zu wenig Geld einbringt. Als sich Brede und Gellert mit der russischen Mafia anlegen, die über eine Hamburger Firma illegales Geld wäscht, steht plötzlich ihr Büro lichterloh in Flammen. Die Rechtsanwälte sitzen mit ihrer Assistentin Yasmin (Sophie Dal) und der putzenden Detektivin Gudrun (Katrin Pollitt) auf der Straße und müssen sich übergangsweise im Gartenhaus eines FKK-Klubs einquartieren. Weiteres Ungemach droht der Kanzlei durch die neue Staatsanwältin Barbara Geldermann (Esther Schweins). Da die Kanzlei dafür bekannt ist, sich nicht immer ans Gesetz zu halten, verdächtigt sie die Anwälte, das Feuer in ihrer Agentur selber gelegt zu haben, um sich zu sanieren.

Um Brandstiftung, Stalking, aktive Sterbehilfe oder Erpressung drehen sich die neuen Fälle. Dazu streiten die Anwälte vor Gericht für einen Witwer, der die eingefrorenen Eizellen seiner verstorbenen Frau retten will, und sie verteidigen einen Mann, der beweisen will, dass seine Kinder unmöglich von ihm stammen können, so unschön wie sie aussehen. Aber auch im Privaten geht es mal ernst, mal heiter zu. Isa und Gellert loten die Grenzen ihrer Partnerschaft aus. Für Gudrun führt die Adoption ihres aufmüpfigen Pflegekindes nicht zum ersehnten Glück und Yasmin steht vor der vielleicht wichtigsten Entscheidung ihres Lebens.

3. Staffel „Die Kanzlei“ (2019)

In ihrem Büro in direkter Nähe zu den Hamburger Gerichten streiten die beiden Anwaltspartner Isa von Brede (Sabine Postel) und Markus Gellert (Herbert Knaup) für das Recht ihrer oft einfachen Klienten und loten dabei immer wieder die Grenzen des Gesetzes aus.

Von Brede, die Kämpferin mit den vielen kleinen Marotten, und Gellert, der Spieler mit der großen Eloquenz, nehmen es mit dem Recht mitunter nicht ganz so genau, wenn es darum geht, das Richtige für ihre Mandanten zu tun. Auf unterhaltsame Weise verhandelt „Die Kanzlei" neben den brisanten, aktuellen und teils skurrilen Fällen auch immer die moralische Frage: Wie verhalten wir uns richtig? Ihre gewohnten Mitstreiter sind die Rechtsanwaltsgehilfin Yasmin (Sophie Dal), Tochter eines türkischen Gemüsehändlers, die den Laden schmeißt, und die schlagkräftige Reinigungskraft Gudrun (Katrin Pollitt), die sich als Detektivin verdient macht.

2. Staffel „Die Kanzlei“ (2017)

Sabine Postel und Herbert Knaup waren bis 17. Jänner 2017 in sieben neuen Folgen der 2. Staffel wieder als Anwälte der kleinen Leute im Einsatz! Durchschnittlich 5,11 Millionen Zuschauer (16,3 % MA) verfolgten die ersten 13 Fälle der beiden Anwälte im letzten Winter.

Über „Die Kanzlei“

Wer wünscht sich das nicht? Ein Rechtsanwaltsbüro, das besonders komplizierte und nahezu aussichtslose Fälle übernimmt - und sich dabei voll und ganz für seine Mandanten einsetzt?! Was wäre Hamburg also ohne diese Kanzlei mit den beiden schlag- und tatkräftigen Anwälten Isa von Brede (Sabine Postel) und Markus Gellert (Herbert Knaup)? Und was wären die beiden wiederum ohne die Kreativität von Rechtsanwaltsgehilfin und Assistentin Yasmin (Sophie Dal) und Reinigungsfachkraft Gudrun (Katrin Pollitt) mit ihren Detektiv-Ambitionen? Sie alle kämpfen gemeinsam für das Recht ihrer oft hilflosen Klienten und das mit Herz, Verstand, Wärme und Humor.Ob Nandus die Felder eines Bauern zerstören dürfen, ein junger Mann für seinen Vater die Pflegekosten übernehmen soll, obwohl ihn dieser schon vor Jahren verstoßen hat, oder eine Frau sich von einer Partnerbörse betrogen fühlt: Sogar einen Cabriofahrer, der sein Verdeck bei zu schneller Fahrt schließen wollte und es verlor, können die Anwälte vor größerem Schaden bewahren.

Dabei kommen sie nicht selten selbst in Bedrängnis. Vor allem durch einen Betrüger, den sie als Mandanten übernommen haben und der sie mit einer Klage konfrontiert, die ihre Existenz bedroht. Jetzt geht es nicht mehr nur um Geld. Jetzt geht es um alles. Isa und Gellert könnten ihre Zulassungen als Anwälte verlieren.

Staffel 1 „Die Kanzlei“

Letzte Folge der 1. Staffel der neuen Serie mit Sabine Postel und Herbert Knaup am Dienstag, 22. Dezember 2015, um 20:15 Uhr im Ersten! Die Serie ist die Weiterentwicklung von „Der Dicke" , die durch den unerwarteten Tod ihres Hauptdarstellers Dieter Pfaff in der Rolle des Anwalts Gregor Ehrenberg in dieser Form nicht fortgesetzt werden konnte.

Sabine Postel: Start als Nachfolgerin vom verstorbenen Dieter Pfaff

Sabine Postel als Isa von Brede mobilisiert in dieser ersten Staffel von „Die Kanzlei" alle Kräfte. Gemeinsam mit Assistentin Yasmin (Sophie Dal) und der Reinigungsfachkraft mit Detektivambitionen Gudrun (Katrin Pollitt) versucht sie, die Kanzlei in Ehrenbergs Sinne weiterzuführen. Unterstützt wird sie dabei von Markus Gellert (Herbert Knaup), der als gegnerischer Anwalt in der Kanzlei auftaucht - und bleibt.

Über „Die Kanzlei“

Die Fälle der beiden Anwälte und ihres Teams sind so bunt wie das Leben im Kiez. Es geht um das Leid eines Lokführers, der hilflos mitansehen musste, wie sein Zug einen Menschen überrollte und der sich nun per Klage wehren will. Es geht um einen Wahrsager, dessen Vorhersage der großen Liebe nicht eingetroffen ist. Kann man aus enttäuschter Hoffnung auf Schmerzensgeld klagen?

Werden Isa (Sabine Postel) und Gellert (Herbert Knaup) eine gemeinsame Kanzlei gründen? Bild: Sender / rbb / ARD / Georges Pauly
Werden Isa (Sabine Postel) und Gellert (Herbert Knaup) eine gemeinsame Kanzlei gründen? Bild: Sender / rbb / ARD / Georges Pauly