Die neue Frühjahrsstaffel 2021: 15 Staffel Debüt im rbb immer donnerstags

Debüt im rbb: Die neue Staffel der jungen Filmreihe, im April 2021 donnerstags! Das sind die Flme und die Sendetermine, immer donnerstags nachts.

Ab Do 08.04.2021 00:15, (in der Nacht zum 09.04.) | rbb Fernsehen

Das rbb Fernsehen startet am 8. April 2021 die fünfzehnte Ausgabe von "Debüt im rbb". Die Reihe präsentiert wöchentlich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag vier Nachwuchsfilme, die dramaturgisch und visuell neue Wege gehen. "Weitermachen Sanssouci" von Max Linz eröffnet als Erstausstrahlung die Frühjahrsstaffel 2021

"Debüt im rbb" - Die Filme der fünfzehnten Staffel im Überblick:

Donnerstag, 8. April, 00.15 Uhr, (in der Nacht zum 09.04.)
"Weitermachen Sanssouci" (LEUCHTSTOFF), Erstausstrahlung
D 2019, Regie: Max Linz, Darstellerinnen: Sarah Ralfs, Sophie Rois

Den Auftakt macht die LEUCHTSTOFF-Produktion "Weitermachen Sanssouci" (8. April, 00.15 Uhr) von Max Linz, die ihre Weltpremiere bei der Berlinale 2019 feierte. Der DFFB-Absolvent entwirft in seinem zweiten Langfilm ein Panorama der deutschen Hochschullandschaft im Zeitalter der Exzellenzinitiative. Er zeigt ein zunehmend prekäres Wissenschaftssystem und eine Gesellschaft, die die zentralen Fragen ihres Weiterlebens nicht stellt. "Weitermachen Sanssouci" läuft im rbb Fernsehen als Erstausstrahlung.

Die junge Klimaforscherin Phoebe kommt mit einem Lehrauftrag neu an das Institut für Kybernetik der Berliner Universität. Dort wird der Klimawandel mit Hilfe von "Virtueller Realität" simuliert. Dem Institut droht die Schließung, weil Forschungserfolge ausbleiben. Alles hängt von einer erfolgreichen Evaluation ab. Doch dann wird die Simulation real.

Institutsleiterin Brenda Berger (Sophie Rois) widmet sich dem Drittmittel-Projekt zur virtuellen Simulation des Klimawandels. Bild: Sender/ rbb / Amerikafilm / Carlos Andrés Lopéz

Donnerstag, 15. April, 23.50 Uhr
"Herbert"
D 2015, Regie: Thomas Stuber, Darsteller*innen: Peter Kurth, Lina Wendel

Thomas Stuber, Absolvent der Filmakademie Baden-Württemberg, erzählt in "Herbert" (15. April, 23.50 Uhr) von einem ehemaligen Boxer, einem "Berg" von einem Mann, der sein Geld als Trainer, Türsteher und Geldeintreiber verdient. Das Blatt wendet sich, als bei Herbert die Muskelschwundkrankheit ALS diagnostiziert wird.

Herbert ist ein Berg von einem Mann. Obwohl in die Jahre gekommen, sind seine Muskeln und Fäuste immer noch sein ganzes Kapital. Früher war er Boxer, heute verdient er seinen Lebensunterhalt als Geldeintreiber oder Türsteher. Als Herbert die Kontrolle über seinen Körper an die Muskelschwundkrankheit ALS verliert, erkennt er, dass er vor den Trümmern seines Lebens steht.

Herbert (Peter Kurth) spielt mit Marlenes Hund. Bild: Sender / MDR / Frédéric Batie

Donnerstag, 22. April, 23.45 Uhr
"Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki"
FIN/D/S 2016, Regie: Juho Kuosmanen, Darsteller*innen: Jarkko Lahti, Oona Airola

Der mehrfach preisgekrönte Erstlingsfilm "Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki" (22. April, 23.45 Uhr) des finnischen Nachwuchsregisseurs Juho Kuosmanen, Absolvent der Aalto Universität in Helsinki, basiert auf einer wahren Geschichte. Finnland 1962: Olli Mäki hat die einmalige Chance, Boxweltmeister zu werden, als erster Finne überhaupt. Doch die Liebe macht ihm einen Strich durch die Rechnung.

Boxer Olli Maki (Jarkko Lahti) trainiert für seinen WM-Kampf. Bild: Sender / SR / Kuokkasen / Kuvaamo / Camino

Donnerstag, 29. April, 23.45 Uhr
"Schrotten!"
D 2016, Regie: Max Zähle, Darsteller: Lucas Gregorowicz, Frederick Lau

Finnland 1962: Olli Mäki hat die einmalige Chance, Boxweltmeister zu werden. Als erster Finne überhaupt kämpft er im Federgewicht um den Titel. Helsinki und ganz Finnland warten auf Ollis großen Sieg, aber der hat etwas ganz anderes im Kopf: Er hat gerade die Liebe seines Lebens getroffen.

Die diesjährige Frühjahrsstaffel endet mit "Schrotten!" (29. April, 23.45 Uhr) von Max Zähle, Absolvent der Hamburg Media School. Lucas Gregorowicz und Frederick Lau verkörpern hier zwei ungleiche Brüder, die sich zusammenraufen, um den letzten Plan ihres verstorbenen Vaters zu verwirklichen: einen Zugraub im ganz großen Stil.

Mirko Talhammer ist fassungslos, als zwei sonderbare Typen in seinem Hamburger Versicherungsbüro auftauchen und ihn per Kopfnuss daran erinnern, wo er eigentlich herkommt: von einem Schrottplatz in der Provinz. All das hatte Mirko hinter sich gelassen, doch sein verstorbener Vater macht ihm einen Strich durch die Rechnung und vererbt ihm den Schrottplatz.

"Weitermachen Sanssouci" ist sieben Tage nach Ausstrahlung in der ARD-Mediathek abrufbar, "Schrotten!" steht vierzehn Tage zur Ansicht bereit.

Über Debüt im rbb

Seit April 2014 heißt es im rbb Fernsehen zweimal pro Jahr "Debüt im rbb". Im Herbst 2021 wird die Filmnachwuchs-Reihe mit der sechzehnten Staffel fortgesetzt.

 

Boxer Olli Maki (Jarkko Lahti) trainiert für seinen WM-Kampf. Bild: Sender / SR / Kuokkasen / Kuvaamo / Camino
Boxer Olli Maki (Jarkko Lahti) trainiert für seinen WM-Kampf. Bild: Sender / SR / Kuokkasen / Kuvaamo / Camino