30. 6.: ORF III Kulturdienstag

„ORF III Kulturdienstag“: Viermal „Agatha Christie’s Poirot“. Im Anchluss: „Maskenball“ und „Juwelenraub im Grand Hotel“.

Im Hauptabend präsentiert ORF III weitere Ausgaben der britischen Kult-Krimireihe „Agatha Christie’s Poirot“, die ab sofort statt donnerstags am „ORF III Kulturdienstag“ gesendet wird, ab Juli in Doppelfolgen. Am letzten Juni-Abend untersucht David Suchet als belgischer Meisterdetektiv Hercule Poirot jedoch gleich vier spannende Fälle. Zu Beginn kommt es in einer Folge aus dem Jahr 1992 zum „Mord nach Fahrplan“ (20.15 Uhr): Hastings (Hugh Fraser) wird nach seiner Rückkehr aus Südamerika von seinem Freund Poirot (David Suchet) in dessen Wohnung eingeladen. Poirot berichtet ihm von einem anonymen Brief, in dem Ort und Zeitpunkt einer Straftat angekündigt werden. Als am Tag danach die Leiche einer Tabakladenbesitzerin in Andover gefunden wird, nehmen der Privatdetektiv und der Captain die Ermittlungen mit Unterstützung von Scotland Yard auf.

Um 22.00 Uhr geht es in einer Folge von 1991 zum „Maskenball“, bei dem einer der Ballgäste, der schwerreiche Lord Cronshaw (Mark Crowdy), kurz nach Mitternacht mit einem Tafelmesser im Rücken ermordet aufgefunden wird. „Auch Pünktlichkeit kann töten“ heißt es anschließend um 22.55 Uhr in einer 1993 entstandenen Produktion, in der ein Kunsthändler auf ungeklärte Weise verstirbt. Zum Abschluss kommt es in einer ebenfalls 1993 produzierten Episode zum „Juwelenraub im Grand Hotel“ (23.50 Uhr).