ORF III am Mittwoch

ORF III am Mittwoch, 9. Oktober 2019 : Dokupremiere „Südtirol – Vom Passeiertal ins Schnalstal“, „Quantensprung“ zum Thema Wasserstoff.Außerdem: Bundesratsenquete in „Politik live“, „Almhütten – Leben über der Baumgrenze“, „science.talk spezial“ vom Forschungsfest.

 Am Mittwoch, dem 9. Oktober 2019, überträgt ORF III Kultur und Information ab 9.00 Uhr in „Politik live“ die Bundesratsenquete zum Thema „Chancen der Dezentralisierung“. Der derzeitige Bundesratspräsident Karl Bader will sich im Rahmen seiner halbjährigen Präsidentschaft in der Länderkammer schwerpunktmäßig für mehr Fairness für den ländlichen Raum einsetzen. Redner/innen sind u. a. Vizekanzler und Justizminister Clemens Jabloner, der auch für Verfassung, Reformen und Deregulierung zuständig ist, Nachhaltigkeitsministerin Maria Patek sowie der Präsident des Niederösterreichischen Landtags Karl Wilfing.

„Heimat Österreich“ präsentiert um 20.15 Uhr die Dokumentation „Almhütten – Leben über der Baumgrenze“ von Wolfgang Niedermair. Auf der Alm ist die Arbeit hart und das Leben längst nicht nur Idylle, trotzdem ist sie für viele ein romantischer Sehnsuchtsort, wo die Natur in ihrer reinsten Form zur Geltung kommt. Der Film schildert, wie es sich auf Almhütten quer durch die Jahreszeiten lebt und welche schönen Momente und Herausforderungen dort warten.

Weiter geht es mit der „Land der Berge“-Neuproduktion „Südtirol – Vom Passeiertal ins Schnalstal“ (21.05 Uhr) von Hans Jöchler. Ausgehend vom Timmelsjoch, dem Grenzpass zwischen Nord- und Südtirol, beginnt die Reise durch das Passeiertal, ein Gebirgstal nördlich von Meran. Im steilen Gelände des hinteren Passeiertals finden sich noch überall traditionelle Südtiroler Bergbauernhöfe. Nicht weniger eindrucksvoll ist auch der Ort St. Leonhard, der Geburtsort des Tiroler Freiheitskämpfers Andreas Hofer, und St. Martin, der Hauptort des Passeiertals.

„Quantensprung“ (21.55 Uhr) taucht anschließend ein in die Welt des Wasserstoffs. Forscherinnen und Forscher sind überzeugt: Der Wasserstoff könnte eines der größten Probleme der Menschheit lösen: die Energiefrage. In Linz wird beispielsweise ab Ende des Jahres mit der weltweit größten CO2-freien Wasserstoff-Anlage getestet, wie Wasserstoff in der Stahlproduktion eingesetzt werden kann. Andreas Jäger fragt nach, was von dem Pilotprojekt zu erwarten ist, erklärt aber auch, welche wasserstoffbasierten Zukunftsvisionen – von der Kernfusion bis zum Wasserstoffflugzeug – die Welt verändern könnten. Um 22.45 Uhr fragt „Quantensprung – Die Doku: Die Energie der Zukunft“, inwiefern sich die aktuellen Technologien entwickeln müssen, damit der stetig ansteigende Strombedarf gedeckt werden kann.

Barbara Stöckl meldet sich um 23.40 Uhr in „science.talk spezial“ vom Forschungsfest Niederösterreich. Dieses will der Wissenschafts-Verdrossenheit entgegenwirken und zeigt neue Projekte und Erkenntnisse aus der Forschung. Zu Wort kommt u. a. Experimentalphysiker Werner Gruber.