Themenwoche Zukunft Bildung

Am 11. 11.: Die ARD-Themenwoche „Zukunft Bildung“ im Ersten bis zum 16. November 2019. Die Sendungen im Überblick!

Das Erste beteiligt sich mit Programmbeiträgen in aktuellen Magazinen und Informationssendungen, mit Reportagen, Talkformaten, Fernsehfilmen, Sendungen im Kinderprogramm und mit Satire am Donnerstag an der ARD-Themenwoche „Zukunft Bildung“.

Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen:
„In dem Begriff Bildung summieren sich all unsere Erfahrungen, alles Wissen, das wir aus Fakten, Erkenntnissen und Gefühlen herausfiltern und das uns zu dem formt, was wir sind. Bildung meint einen ständigen, lebendigen Abgleich mit der Wirklichkeit und den sich daraus ergebenden Anforderungen. Bildung ist der Schlüssel zu uns selbst, den wir in der Hand haben. Unser Programmangebot im Ersten schließt viele verschiedene Türen zum Thema ‚Zukunft Bildung‘ für unsere Zuschauer auf.“

Die Sendungen der ARD-Themenwoche „Zukunft Bildung“:

Montag, 11. November, bis Freitag, 15. November, um 12:15 Uhr
ARD-Buffet
Das „ARD-Buffet“ macht in drei ihrer Ausgaben innerhalb der Themenwoche filmische Ausflüge in drei Museen, in denen „Lernen durch Ausprobieren“ angesagt ist. Im „Phaeno“ in Wolfsburg gehen Besucher Alltagsphänomenen mit Experimenten und smarter Technik selbst auf den Grund. Im „KIimahaus“ in Bremerhaven werden auf einer virtuellen Weltreise die komplexen Zusammenhänge zwischen Klima, Klimawandel und Wetter verständlich gemacht. In den „Porzellanwelten“ auf der Leuchtenburg ist erstaunliches Wissen über die Porzellankunst, ihre Geschichte und Alltagskultur versammelt. Zu jeder Museumstour bietet das „ARD-Buffet“ ein 360-Grad-Video-Rätsel online an.
Redaktion: Elisabeth Schneider (SWR)

Montag, 11. November 2019, um 18:50 Uhr
Morden im Norden – Klassenkampf
In der Folge zur Themenwoche tauchen die Kommissare Finn Kiesewetter und Lars Englen in eine Schulwelt ein, in der ein enormer Leistungsdruck herrscht – sowohl auf Schüler- wie auf Lehrerseite. Am Ende müssen die Ermittler alles daran setzen, auf dem Schulgelände eine Tragödie zu verhindern. Uwe Pistorius, der Direktor eines renommierten Lübecker Gymnasiums, stirbt im Chemieraum an einer Chlorgasvergiftung. Alles deutet auf Mord: Die Polizei stellt Blutspuren am Chemieschrank sicher, das Klassenzimmer wurde nach der Tat von außen verschlossen. Unter dringenden Verdacht gerät der Vertrauenslehrer Matthias Kleinert. Pistorius wurde kurz vor seinem Tod ein Foto von Kleinert mit einer Schülerin zugespielt, das die beiden in einer verfänglichen Position zeigt. Hat Kleinert ein Verhältnis mit seiner Schülerin Tanja und wollte verhindern, dass die verbotene Beziehung an die Öffentlichkeit gerät?
Redaktion: Diana Schulte-Kellinghaus, Karsten Willutzki (beide NDR)

Montag, 11. November 2019, um 19:45 Uhr
Wissen vor acht: Zukunft – Moderation: Anja Reschke
Thema: School of one!
Eine Schule, die sich individuell auf jeden Schüler einstellt und variabel zwischen Gruppen- und Einzelunterricht umschaltet, klingt nach einem logistischen Alptraum und einer unmöglichen Utopie. Doch mit Unterstützung moderner Computertechnik versucht die „School of one“ in Brooklyn genau das. Wie das funktioniert und welche Vorteile das System hat, erklärt Anja Reschke in „Wissen vor acht – Zukunft“.
Redaktion: Nils Wohlfarth (WDR)

Montag, 11. November 2019, um 20:15 Uhr
Hirschhausen macht Schule – Warum Bildung gesund macht
Film von Stefan Otter und Krischan Dietmaier
Bildung und Gesundheit hängen eng zusammen. Wer von Beruf, Einkommen, Wohnsituation und Zugang zum Gesundheitswesen benachteiligt ist, lebt fünf bis zehn Jahre kürzer. Ist das gerecht und vor allem: Muss das so sein? Dr. Eckart von Hirschhausen dokumentiert eine Seite der Medizin, die in der Ausbildung kaum ein Thema ist: die ungleiche Verteilung von Bildungs- und damit Gesundheitschancen.
Redaktion: Daniele Jörg (WDR)

Montag, 11. November 2019, um 21:00 Uhr
hart aber fair – Moderation: Frank Plasberg
Thema und Gäste der Sendung werden aktuell bekanntgegeben.
Redaktion: Markus Zeidler (WDR)

Montag, 11. November 2019, um 22:45 Uhr
Die Story im Ersten: Ungenügend! Wie der Lehrermangel unsere Grundschüler abhängt
Film von Brigitte Kleine
Der Lehrermangel wird in den nächsten Jahren dramatisch ansteigen. 2025 fehlen mindestens 26.000 Grundschullehrer. Ausgerechnet die Jüngsten leiden massiv unter dem Personalmangel, wenn es um die ersten Schritte in die Welt des Wissens geht.
Redaktion: Sabine Mieder (hr)

Montag, 11. November 2019, um 23:30 Uhr
Islam. Macht. Schule. – Streit um den islamischen Religionsunterricht
Film von Kadriye Acar und Najima El Moussaoui
Der radikale Islam prägt unser Bild von dieser Weltreligion, dabei sind die meisten Muslime in Deutschland liberal und weltoffen. Der Film zeigt am Beispiel des Islamunterrichts, den es an einigen deutschen Schulen seit rund zehn Jahren gibt, warum liberale Muslime in der deutschen Gesellschaft kaum wahrgenommen werden und welche konservativen Akteure ihnen im Weg stehen.
Redaktion: Angelika Wagner (WDR)

Dienstag, 12. November 2019, um 19:45 Uhr
Wissen vor acht: Zukunft – Moderation: Anja Reschke
Thema: Die digitale Schummel-Schlacht
Die digitale Schummel-Schlacht im Klassenzimmer hat begonnen. Mithilfe von Smartwatches, Kamerabrillen oder Mini-Sendern im Ohr wird es in Zukunft immer einfacher, bei Klausuren zu betrügen. Die Sendung wagt einen Blick in das Schummel-Arsenal der Schüler und Studenten von heute und morgen.
Redaktion: Nils Wohlfarth (WDR)

Dienstag, 12. November 2019, um 22:45 Uhr
TALK am Dienstag – Kölner Treff
Moderation: Bettina Böttinger
Die Gäste werden aktuell bekanntgegeben.
Redaktion: Dagmar Kieselbach (WDR)

Mittwoch, 13. November 2019, um 19:45 Uhr
Wissen vor acht: Zukunft – Moderation: Anja Reschke
Thema: Das verdrehte Klassenzimmer
In der Schule lernen und zu Hause das erlernte Wissen bei den Hausaufgaben vertiefen – so sieht das klassische Unterrichtsmodell aus. Forscher plädieren dafür, dieses Prinzip zukünftig auf den Kopf zu stellen. Welche technischen Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen und wie das verdrehte Klassenzimmer funktioniert, zeigt Anja Reschke.
Redaktion: Nils Wohlfarth (WDR)

Mittwoch, 13. November 2019, um 20:15 Uhr
Eine Klasse für sich – FilmMittwoch im Ersten
Der Mittwochsfilm im Ersten erzählt davon, was Bildung neben Selbstoptimierung und Karrierechancen vor allem sein kann: der gemeinsame Versuch, einen richtigen Weg zu finden. Plötzlich wieder zur Schule gehen zu müssen, wer ist nicht schon aus diesem Alptraum aufgewacht? Für den Lehrer Fabian Sorge wird er zur Wirklichkeit. Denn kurz vor seiner Verbeamtung kommt heraus, dass er als junger Mann sein Abiturzeugnis gefälscht hat.
Redaktion: Nina Klamroth (WDR)

Donnerstag, 14. November 2019, um 19:45 Uhr
Wissen vor acht: Zukunft – Moderation: Anja Reschke
Thema: Hüpfend schneller lernen
Studien zeigen: Mit Bewegung und Spaß lernt es sich besser. Ein Forschungsprojekt setzt genau da an und entwickelt ein Lernprogramm, bei dem Schüler ihre Antworten erhüpfen müssen.
Redaktion: Nils Wohlfarth (WDR)

Donnerstag, 14. November 2019, um 22:45 Uhr
„Nuhr Wissenswertes“
Wenn ein Kabarettist über Bildung redet, beklagt er meistens, wie dumm die anderen sind. Das liegt Dieter Nuhr fern. Er weiß, dass er nichts weiß. Oder nur ein bisschen. Oder vielleicht hier und da doch so manches. Aber was bedeutet das heute noch? Am Ende ist es vermutlich doch wieder zu wenig, um sich im Stau für die richtige Fahrspur zu entscheiden.
Redaktion: Jürgen Stark (rbb)

Freitag, 16. November 2019, um 19:45 Uhr
Wissen vor acht: Zukunft – Moderation: Anja Reschke
Geplantes Thema: Lernen auf Finnisch!
Das Pisa-Musterland Finnland schafft die Schulfächer ab. Ob die Finnen tatsächlich spinnen, was hinter den Plänen steckt und welche Vorteile eine Schule ohne Schulfächer bieten könnte, erklärt Anja Reschke.
Redaktion: Nils Wohlfarth (WDR)

Freitag, 16. November 2019, um 20:15 Uhr
Billy Kuckuck – Eine gute Mutter
Billy Kuckuck ist Gerichtsvollzieherin, eine mit Herz und guter Laune, mit Sinn für praktikable Lösungen und genügend Hartnäckigkeit, sie durchzusetzen. Aglaia Szyszkowitz spielt die ideenreiche Mainzer Gerichtsvollzieherin. Zu Billys Klienten gehört eine junge Mutter mit einer Lernschwäche, die von der Konfrontation mit dem Jugendamt überfordert ist. Für Billy eine klare Sache: Hier ist Unterstützung für Mutter und Sohn angesagt, um zu verhindern, dass die beiden getrennt werden. Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit.
Redaktion: Claudia Gerlach-Benz (SWR), Stefan Kruppa (ARD Degeto)

Samstag, 16. November 2019, um 5:55 Uhr
Wissen macht Ah! – Wissen macht blau
Clarissa und Ralph machen blau, denn heute geht es um die Schule! Dabei lässt sich viel lernen, über Yves Klein zum Beispiel. Der französische Maler konnte besonders gut blau machen und ist damit sogar weltberühmt gewor­den. Aber hat er etwas mit der Redewendung vom „blaumachen“ zu tun? Außerdem klären Clarissa und Ralph, wofür es Schulnoten gibt: Was würde passieren, wenn man auf sie verzichtet? In Deutschland gilt die Schulpflicht, aber warum muss überhaupt jeder zur Schule gehen?
Redaktion: Hilla Stadtbäumer (WDR)

Samstag, 16. November 2019, um 6:20 Uhr
Lernen echt cool – ein Bericht über die Verleihung des Deutschen Schulpreises 2019
Die Gebrüder-Grimm-Schule in Hamm (NRW) gewann am 5. Juni den mit 100.000 Euro dotierten Deutschen Schulpreis 2019. Die Grundschule mit 220 Kindern liegt in einem sozial benachteiligten Stadtteil in Hamm. Mehr als 100 Kinder haben Migrationshintergrund, etwa jedes zehnte Kind hat sonderpädagogischen Förderbedarf. Unter diesen Bedingungen schafft es die Schule, dass jedes Kind seine individuellen Talente und Stärken erkennen und zeigen kann. Ein Teil des Erfolgs: Das Loben und Wertschätzen nehmen einen besonderen Stellenwert ein. Die Robert Bosch Stiftung GmbH vergibt den Deutschen Schulpreis seit dem Jahr 2006 gemeinsam mit der Heidehof Stiftung. Er ist der bekannteste, anspruchsvollste und höchstdotierte Preis für gute Schulen im Land. Kooperationspartner sind die ARD und die ZEIT Verlagsgruppe.
Redaktion: Anke Sper (rbb)

Samstag, 16. November 2019, um 6:45 Uhr
Hallo Bildung! – mit Knietzsche und Felix
Manche Leuten sagen: „Reisen bildet“ oder „Hör auf dein Herz“. Das sagen sie, weil Reisen und Erlebnisse bilden oder weil man sich am liebsten mit anderen guten Herzen verbindet und umgibt. In diesem Jahr begibt sich der kleine Philosoph Knietzsche bereits zum achten Mal auf Spurensuche. Er will wissen, warum Güte, Ehre und Freundlichkeit vom Herzen kommen, warum man sich mit Bildung eine Meinung bilden kann und warum wir Menschen immer schneller, höher und weiter wollen. Die beiden Dokumentationen führen nach Hessen und Kambodscha.
Redaktion: Anke Sperl (rbb)

› Alle TV-Specials