Shooting Stars in weiblicher Hand – Filmreihe ab 18. Juli 2017 im ZDF

Bis 31. Juli 2017 ! Vier Filme von Regisseurinnen mit ungewöhnlichen Heldinnen aus der Talentschmiede des ZDF: Im Juli 2017 präsentiert „Das kleine Fernsehspiel“ zum fünften Mal die Sommerreihe "Shooting Stars – Junges Kino im Zweiten". Das Besondere in diesem Jahr: Erstmalig sind alle Filme der Reihe unter weiblicher Regie entstanden.

Den Auftakt bildet am Dienstag, 18. Juli 2017, 22.45 Uhr, die Tragikomödie "Hedi Schneider steckt fest" von Sonja Heiss, in der das Leben der Mittdreißigerin Hedi (Laura Tonke) aufgrund einer plötzlich auftretenden Angststörung völlig aus der Bahn gerät.

Die Culture-Clash-Komödie "Marry Me – Aber bitte auf Indisch" von Neelesha Barthel, die am Donnerstag, 20. Juli, 23.00 Uhr, zu sehen ist, erzählt die Geschichte der jungen Deutsch-Inderin Kissy (Maryam Zaree), die eine Scheinhochzeit feiert, um ihre auf Traditionen bestehende indische Großmutter zu besänftigen und ihr kleines Kreuzberger Café nicht zu verlieren.

In dem Drama "Club Europa" von Franziska M. Hoenisch am Donnerstag, 27. Juli, 23.00 Uhr, nehmen Martha (Sylvaine Faligant) und ihre Mitbewohner einen Flüchtling in ihre Kreuzberger WG auf. Für alle beginnt ein moralisches Abenteuer mit offenem Ausgang.

Im abschließenden Film der Reihe, dem Drama "Looping" am Montag, 31. Juli, 23.55 Uhr, lässt sich Rummelkind Leila (Jella Haase), nach einer Vergewaltigung freiwillig in eine psychiatrische Klinik einweisen. Zusammen mit der schüchternen Frenja (Lana Cooper) und der mysteriösen Ann (Marie-Lou Sellem) tastet sie sich zurück ins Leben.

Hedi Schneider (Laura Tonke) steckt im Aufzug fest. Bild: Sender / ZDF / Nikolai von Graevenitz
Hedi Schneider (Laura Tonke) steckt im Aufzug fest. Bild: Sender / ZDF / Nikolai von Graevenitz