Newsletter

Newsletter Anmeldung

Neue Landkrimis im ORF


Mörderischer Streifzug mit den ORF-Landkrimis durch Oberösterreich, das Burgenland und Kärnten

Drei neue Filme ab 3. Dezember 2015 in ORF eins!

Seit 2014 zieht die  ORF-Landkrimi-Reihe von Bundesland zu Bundesland. Im Dezember geht der mörderische Streifzug - jeweils Donnerstag um 20.15 Uhr in ORF eins - mit drei neuen Filmen nach Oberösterreich (3. Dezember), ins Burgenland (10. Dezember) und nach Kärnten (17. Dezember). Zum Auftakt ermitteln Josef Hader und Maria Hofstätter in Nikolaus Leytners „Der Tote am Teich". Andreas Lust und Franziska Weisz treffen im Burgenland, am „Kreuz des Südens", aufeinander. Und „Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist" heißt es für Gerhard Liebmann und Simon Hatzl in der Kärntner Landkrimi-Ausgabe.

„Der Tote am Teich“ am 3. Dezember geht’s nach Oberösterreich

Maria Hofstätter in Nikolaus Leytners Oberösterreich-Landkrimi „Der Tote am Teich"

Maria Hofstätter, selbst Oberösterreicherin, spielt die routinierte Kommissarin Grete Öller. Hofstätter über den Film: „Nikolaus Leytner hat sehr großen Wert darauf gelegt, dass es auch wirklich Oberösterreicher sind, die besetzt werden. Und es ist natürlich schön, wenn man im eigenen Dialekt reden darf, wenn man die Mentalität und Landschaft gut kennt. Deshalb finde ich die Idee der Landkrimis sehr schön, um auch wirklich authentisch regionale Geschichten zu erzählen. Und ich glaube, dass es dem Regisseur gut gelungen ist, die Atmosphäre, dieses ganz eigene Flair gut einzufangen."

Regisseur Nikolaus Leytner über das Spezielle an der ORF-Reihe: „Der Landkrimi ist insofern besonders, dass es nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht ist, dass die Darsteller so sprechen, wie sie eben sprechen. Und dieses Lokalkolorit soll sich nicht nur in der Sprache widerspiegeln, sondern auch in der Art, wie die Figuren gezeichnet sind und wie die Bilder aussehen. So lassen sich im Regionalen Geschichten finden und erzählen, die vielleicht auch global gültig sind." Und weiter über das Besondere am Film selbst: „Was mich sehr interessiert hat, war, dass ,Der Tote am Teich‘ schon vom Buch her nicht als klassischer Whodunit-Krimi angelegt war, sondern dass es stark um Menschen, ihre Beziehungen und ihr Leben geht - das gepaart mit einer gewissen trockenen Art von Humor und einer Geschichte, die letztendlich sehr berührt. Und wenn man dann auch noch mit Schauspielern wie Josef Hader und Maria Hofstätter arbeiten darf, ist man eigentlich schon auf der sicheren Seite."


 

„Kreuz des Südens“ am 10. Dezember geht’s ins Burgenland

Andreas Lust und Franziska Weisz in Barbara Eders Burgenland-Landkrimi „Kreuz des Südens"

Andreas Lust spielt den Wiener Ermittler Tommy, den es ins Burgenland verschlägt: „Ich war schon froh, einen Wiener spielen zu können, bzw. hätte es eine längere Vorbereitung gebraucht, um in den burgenländischen Dialekt reinzukommen. Im Burgenland sind wir jedenfalls sehr herzlich aufgenommen worden. Und es war schön für mich, in diese schöne Ecke zu kommen, die ich bis dahin nicht kannte. So habe ich das Burgenland neu kennengelernt."

Franziska Weisz spielt die Greißlerin Eva: „Der große Unterschied zwischen Eva und Tommy, der in die Stadt gegangen ist und wieder zurückkommt, ist, dass sie geblieben ist, sich gewissermaßen gestellt hat. Es gibt die Menschen, die weggehen, und die, die etwas aussitzen - Eva bleibt. Doch beide werden schließlich von der Vergangenheit eingeholt. Denn bis Tommy zurückkehrt, gab es gewisse Realitäten, die nicht hinterfragt worden sind. Aber wenn dann einer von außen kommt, werden diese Fragen gestellt, und die Figuren beginnen, sich selbst zu hinterfragen." Warum Weisz die Rolle angenommen hat? „Das große Zuckerl war Andreas Lust, mit dem ich schon mehrmals gearbeitet habe. Das Buch ist großartig, und ich habe mich in unsere Regisseurin verliebt: Ein Energieball mit wahnsinnig tollen Ideen und ganz viel Elan."

Regisseurin und Drehbuchautorin Barbara Eder über die Verortung im Burgenland: „Uns war es von Beginn an wichtig, nicht das typische - nördliche - Burgenland zu zeigen mit Mörbisch, Schilf und Neusiedler See, sondern die Gegend, die man weniger kennt, das südliche Burgenland. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, unser eigenes Dorf zu kreieren. Bei den Dreharbeiten wurden wir sehr herzlich aufgenommen, eine schöne Begegnung. Aber der burgenländische Dialekt - es gibt ja nicht nur einen, sondern verschiedene Sprachinseln - war schon eine große Herausforderung." Und weiter über die Besetzung: „Ich wollte mit Andreas Lust und Franziska Weisz schon ewig drehen. Die beiden sind einfach so fantastisch, ich schaue ihnen so gerne zu, wenn sie spielen, und sie sind auch in diesem Film super in die Rollen geschlüpft."


 

„Wenn du wüsstest …“ am 17. Dezember geht’s nach Kärnten

Gerhard Liebmann und Simon Hatzl in Andreas Prochaskas Kärnten-Landkrimi „Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist"

Gerhard Liebmann spielt den Provinzpolizisten Hannes Muck. Über die Faszination an der Rolle: „Was mich von Anfang an sehr angesprochen hat, war, dass er gewissermaßen keine Firewall demgegenüber hat, was einem so an Schlechtem passiert, wo man im Laufe der Sozialisation Schatten und Schichten aufbaut, um Enttäuschungen verarbeiten zu können. Muck bleibt immer im Positiven, es geht ihm immer um die Gemeinschaft, um das Miteinander, um die anderen - das ist seine große Stärke, aber auch sehr großes Manko." Der Steirer über das Lokalkolorit: „Das Steirische ins Kärntnerische umzupolen hat einigen Schweiß erfordert. Aber es war eine wirklich schöne Herausforderung, diese Sprachwelt zu erkunden - Nachmachen kann man bald, aber es zum Leben zu erwecken, ist doch noch ein bisschen mehr Arbeit."

Simon Hatzl, ebenfalls Steirer, spielt den hochmotivierten Chefinspektor Heinrich Plöschberger. Hatzl über den Film: „Es ist nichts so, wie es nach außen hin ausschaut. Es ist ein Sozialdrama darüber, wie ein so kleiner Ort erstens mit einem Mord umgeht und zweitens mit dem Wissen, dass einer aus dem Dorf der Mörder ist. Daran zerbricht sehr viel, aber mehr möchte ich nicht verraten."

Andreas Prochaska: „Was mich am meisten interessiert hat, war die Geschichte des 35-jährigen Dorfpolizisten, der irgendwann einmal lernen muss, auch Entscheidungen zu treffen, die vielleicht unangenehm sind und wo er sich gegen die übermächtige Dorfgemeinschaft stellt. Ich fand das Drehbuch von Anfang an universell in der Thematik und habe mich sofort in die Geschichte verliebt. Und nach eineinhalb Seiten Drehbuch war mir klar, dass Gerhard Liebmann aus diesem Klischee des Dorfpolizisten eine liebenswerte, interessante Figur gestalten wird." Prochaska über die Verortung in Kärnten: „Dadurch, dass ich schon ,Das Wunder von Kärnten‘ ebendort gemacht habe, war mir die Melodie vertraut. Ein ganz entscheidender Faktor für mich war die Entdeckung der Kärntner Chöre, die mir vorher fremd waren. Für mich hat das dem Film eine ganz eigene Dimension gegeben."

Branko Samarovski (Hubert Muck), Magda Kropiunig (Dagmar Plautz). Bild: Sender / Graf Film / Toni Muhr
Branko Samarovski (Hubert Muck), Magda Kropiunig (Dagmar Plautz). Bild: Sender / Graf Film / Toni Muhr

Wenn die Sendung im TV läuft, finden Sie die Sendetermine hier!


TV-Programm von mehr als 60 TV-Sendern auf einen Blick!

Beste TV-Sender

ORF 2 - ORF 1 - ServusTV - Das Erste - ZDF - Sky Cinema HD - RTL - VOX - 3sat - ORF III - ARTE - ZDFneo - BR - RTL II - Sky Atlantic HD - ServusTVde - Comedy Central

Serien-Sender

PRO 7 - SAT.1 - Kabel 1 - PULS 4 - ATV - SIXX - RTL nitro - Tele 5 - ProSieben MAXX - DMAX Austria - TLC - SAT.1 Gold - Sky 1 HD - one - Phoenix - ARD-alpha - ATV2

Deutsche Dritte & Sportsender

WDR - NDR - SWR - HR - MDR - RBB - ZDFinfo - tagesschau24 - n-tv - sport1 - ORFSport + - Eurosport - Sky Sport Austria - Melodie TV

Kinder-Sender, Special Interest & Schweizer TV

S-RTL - KI.KA - toggo plus - Nickelodeon - RiC - Fix & Foxi - Disney Channel - Disney Cinemagic HD - OKTO - BibelTV - SF1 - SF2 - SFinfo - 3+ - 4+

  1. TV-Programm
    1. Sky-Programm
    2. Alle Sender
    3. Jetzt im TV
    4. Heute 20:15 im TV
    5. 20:15 Morgen im TV
    6. Mediatheken
    7. Sender-Lexikon
    8. Meine Merkliste
  2. TV-Vorschau
    1. Neue Filme im TV
    2. Sendung verpasst?
    3. Aktuelle Themen
    4. Genres & Interessen
  1. Sehenswert im TV
    1. Beste Filme im TV
    2. Filmklassiker im TV
    3. Österreichischer Film
    4. Märchen im TV
    5. Kinder-Filme im TV
  2. TV-Serien
    1. Serien-News
    2. Tatort-Vorschau
    3. Neue Serien-Folgen
    4. Krimi-Serien
    5. Tatort heute im TV
    6. Österreichische Serien
    7. Kinder-Serien
  1. TV-Specials
    1. TV-News
    2. Fußball live
    3. Fußball live Sky
    4. Festivals
    5. Filmreihen
    6. TV-Specials Archiv
  2. Streaming und Mediathek
  3. Radio
    1. Radio Tipps
    2. Radio Livestreams
    3. Radio Sender
  1. Über uns
    1. Newsletter
    2. Über TVButler
    3. Team
    4. Presse
  2. Neuerscheinungen
  3. Deaf
    1. TV Gebärdensprache
    2. TV Untertitel
  4. Audiodeskription
    1. Hörfilme
  5. zum Biene Award