Sommer 2020: ZDF zeigt alte Folgen vom Herzkino. Die Filme, die Mediathek

Herzkino Saison 2020 – neue Filme!

Alte Folgen im Juli, neues ab August; die neuen Filme machen Sommerpause. Herzkino – die Alternative zum Sonntags-Krimi. Das bringt die Herzkino-Saison 2020 – die Sendetermine: Plus: Herzkino sonntags im ZDF und in der Mediathek zum Nachschauen.

Ob als Komödie, als Melodram oder als Liebesfilm. In 90 Minuten geht es hier um das, worauf es ankommt im Leben. Um Familie und Freundschaft, und die Frage, wann man loslassen darf und muss. Über dieses Ding genannt Glück – und das Unglück, ihm gefühlt andauernd nur hinterher zu laufen. Und über die Liebe, und die eine ewige Frage „Ist er der Richtige?"

Herzkino in der Mediathek

Herzkino bis August 2020 - die Sendetermine

Sonntag, 5. Juli 2020, 20:15 Uhr:
Inga Lindström: Kochbuch der Liebe
Herzkino
Reihe Melodram
20:15 Inga Lindström: Kochbuch der Liebe (2017)
Liebesgeschichte aus Schweden

Sonntag, 12. Juli 2020, 20:15 Uhr:
Ein Sommer auf Mallorca
Herzkino
Reihe Komödie
20:15 Ein Sommer auf Mallorca (2019)

Sonntag, 19. Juli 2020, 20:15 Uhr:
Rosamunde Pilcher: Ein Doktor & drei Frauen
Herzkino
Reihe Liebesfilm
20:15 Rosamunde Pilcher: Ein Doktor & drei Frauen (2016)
Nach der Kurzgeschichte "The brown fields"

Sonntag, 26. Juli 2020, 20:15 Uhr:
Inga Lindström: Vom Festhalten und Loslassen
Herzkino
Reihe Melodram
20:15 Inga Lindström: Vom Festhalten und Loslassen (2018)
Liebesgeschichte aus Schweden

Sonntag, 2. August 2020, 20:15 Uhr:
Free-TV-Premiere: Das Leuchten der Erinnerung
Spielfilm Liebesfilm
20:15 Das Leuchten der Erinnerung(2017)

Herzkino-Reihe im ZDF. Bild: Sender / Phillip Wölke
Herzkino-Reihe im ZDF. Bild: Sender / Phillip Wölke

VORSCHAU – diese Filme entstehen derzeit für das Herzkino

"Schneewittchen am See": ZDF-Drehstart für märchenhaften Herzkino-Film

Smilla Witte (Maria Ehrich) hat immer davon geträumt, im elterlichen Ausflugsrestaurant "Schneewittchen am See" als Köchin zu arbeiten. Doch nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter ist Smilla vor zehn Jahren regelrecht von zu Hause geflohen. Nun holt sie die Vergangenheit bei einem Besuch in der Heimat wieder ein. Die in die heutige Zeit übertragene ZDF-Märchenadaption "Schneewittchen am See" entsteht seit Dienstag, 9. Juni 2020, in Brandenburg (Kremmen, Altlandsberg und Umgebung). Neben Maria Ehrich stehen in weiteren Rollen Andrea Sawatzki, Jürgen Tarrach, Max Bretschneider, Jochen Schropp und viele andere vor der Kamera. Regie führt Alex Schmidt nach dem Drehbuch von Sarah Esser.

Nach langer Zeit will Smilla mal wieder Zeit in ihrer alten Heimat verbringen. Doch zu Hause hält sie es nicht lange aus, ohne mit ihrem Vater Heinrich (Jürgen Tarrach) in einen Streit zu geraten. Natürlich dreht sich dieser wie so oft um Heinrichs neue Frau Regina (Andrea Sawatzki). Kurzerhand quartiert sich Smilla früher als eigentlich geplant bei ihrer Freundin Hedi (Hanna Plaß) ein. Diese lebt gemeinsam mit ihrem Bruder Victor (Jochen Schropp), dessen Ehemann Lorenz (Lucas Reiber) sowie zwei Mini-Schweinen und zwei Hühnern auf dem "Zwergenhof".

Dort trifft Smilla nicht nur auf ihre alte Jugendliebe Jan Königsohn (Max Bretschneider), sondern kann endlich Kraft tanken und zur Ruhe kommen. Sie entdeckt sogar ihre Liebe zum Kochen wieder, die sie nach dem Tod ihrer Mutter jäh hatte ruhen lassen. Für Heinrich scheint nun die Chance gekommen, Smilla die Leitung seiner Restaurant-Küche zu übertragen. Aber da hat er die Rechnung ohne Regina gemacht …

"Schneewittchen am See" wird im Auftrag des ZDF von der sabotage films GmbH (Produzenten: Annedore von Donop und Karsten Aurich) produziert. Verantwortliche ZDF-Redakteurin ist Silvia Hubrich. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis 8. Juli 2020. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

ZDF-"Herzkino": Drehstart für "Alle Nadeln an der Tanne" mit Anna Loos und Marcus Mittermeier

Von wegen besinnliche Adventszeit: Als sich Maria (Anna Loos) kurz vor Weihnachten unerwartet um ihren Bruder Moritz (Marcus Mittermeier) kümmern muss, ist es mit der Ruhe im Hause Koslowski vorbei. Denn Moritz hat seit einem Unfall ein Schädel-Hirn-Trauma und unkontrollierbare Gefühlsausbrüche, die das Familienleben auf eine harte Probe stellen. Für die weihnachtliche ZDF-"Herzkino"-Komödie stehen Anna Loos und Marcus Mittermeier 2020 in München und Umgebung vor der Kamera. In weiteren Rollen sind Simon Schwarz, Bettina Mittendorfer, Michele Cuciuffo, Michael Grimm, Despina Pajanou und viele andere zu sehen. Regie führt Mirjam Unger nach dem Drehbuch von Uli Brée und Rupert Henning.

Maria Koslowski wird überrumpelt, als kurz vor Weihnachten ihr jüngerer Bruder Moritz bei ihr einzieht. Moritz ist jahrelang als Fotograf durch die Krisengebiete der Welt gereist und führte ein aufregendes, unstetes Leben. Doch dieses änderte sich radikal, als er bei einem Autounfall mit einem Kamel kollidierte. Er trug ein schweres Schädel-Hirn-Trauma davon, das ihm eine unkontrollierbare Persönlichkeit und ein Psychosyndrom bescherte. Maria ist mit dem veränderten und oftmals extremen Verhalten ihres Bruders schnell überfordert. Gleichwohl spüren die beiden Geschwister eine noch nie dagewesene Verbindung zueinander. Aber Moritz' Anwesenheit bringt auch alte Familienkonflikte zutage und lässt diese eskalieren. Doch vor allem lässt sie die Familie wieder ein Stück näher zusammenrücken.

Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

 

 

"Katie Fforde": ZDF dreht "Herzkino"-Komödie mit Rebecca Immanuel

Es ist nie zu spät, seine Ziele zu erreichen – das sagt sich auch Beinahe-Ärztin Helen (Rebecca Immanuel). Doch um sich endlich ihren Lebenstraum zu erfüllen, muss sie in ihren erwachsenen Sohn aus dem Nest stoßen und die Angst vor ihrer eigenen Courage überwinden. Seit Montag, 15. Juli 2019, entsteht in Boston und Umgebung die "Herzkino"-Liebeskomödie "Katie Fforde: Hotel Mama". Neben Rebecca Immanuel stehen Alexander Wipprecht, Jascha Baum, Mignon Remé und viele andere vor der Kamera. Regie führt Helmut Metzger nach dem Drehbuch von Elke Rössler.

Helen Carter will es noch einmal wissen: Sie hängt ihren alten Job an den Nagel, um endlich ihr Medizinstudium abzuschließen. Doch der Einstieg ins Studentenleben gestaltet sich alles andere als einfach. Helens Professor (Oliver Sauer) hält nichts von Spätberufenen und beobachtet sie besonders kritisch. Zudem steht Sohn Louis (Jascha Baum) plötzlich mit einem Gipsbein vor der Tür – wild entschlossen, sich wieder im Hotel Mama einzunisten. Von seinem alten Kinderzimmer aus torpediert er Helens Flirt mit dem sympathischen Marc Bloom (Alexander Wipprecht). Zudem hat Louis seine Freundin Sarah Ferrante (Charleen Deetz) geschwängert und weigert sich, Verantwortung zu übernehmen. Die Betreuung des Nesthockers nimmt immer mehr Zeit in Anspruch, und Helen gerät zunehmend unter Druck.

Frauenpower im "Herzkino": ZDF dreht 2019 fünf neue "Inga-Lindström"-Filme

In der ZDF-"Herzkino"-Saison 2019/2020 setzt die "Inga Lindström"-Reihe auf geballte Frauenpower: Vier von fünf Drehbüchern stammen von Frauen, zwei der Filme werden von einer Regisseurin inszeniert und erstmalig führt eine Frau die Kamera.

Im ersten Film mit dem Arbeitstitel "Inga Lindström: Symphonie der Sehnsucht" setzt Stine (Stephanie Stumph) alles daran, ihre leibliche Tochter endlich zu sich zu holen. Neben Stephanie Stumph stehen Sebastian Achilles, Marion Mitterhammer, Filip Peeters, Rebecca Rudolph und viele andere vor der Kamera. Stefanie Sycholt führt Regie und schrieb das Drehbuch. Die mehrfach preisgekrönte Annette Focks, die 2019 den Deutschen Fernsehpreis gewann, komponiert die Filmmusik.

Die erfolgreiche Dirigentin Stine (Stephanie Stumph) kehrt in ihre Heimat Norrköping zurück, um das Sommerkonzert des örtlichen Orchesters zu dirigieren. Außerdem möchte sie ihre Tochter Lene (Tara Fischer) zu sich nach Rom holen, wo sie mittlerweile lebt. Allerdings ist Lene in dem Glauben aufgewachsen, dass Stines Mutter Birgit (Marion Mitterhammer) auch ihre Mutter sei. Denn Birgit wollte die Karriere der talentierten Stine nicht in Gefahr wissen, als diese mit 16 Jahren schwanger wurde. Kurzerhand zog sie Lene als ihre eigene Tochter auf und möchte die Wahrheit nun weiterhin im Verborgenen halten. Aber als Stines erste große Liebe Mads (Sebastian Achilles) wieder in ihr Leben tritt, kommt alles anders.

ZDF dreht 2018 neue Filme der "Herzkino"-Reihe "Inga Lindström"

Im ersten von fünf neuen "Inga Lindström"-Filmen erfährt Jette (Paula Schramm), dass sie bei der falschen Familie aufwuchs. Der "Herzkino"-Film mit dem Arbeitstitel "Die vielen Leben der Jette Johannsen" entsteht seit Montag, 14. Mai 2018, in Schweden. Neben Paula Schramm stehen Marion Kracht, Max Woelky, Leonard Lansink, Franz-Xaver Brückner und viele andere vor der Kamera. Stefanie Sycholt führt Regie und schrieb das Drehbuch.

Seit Jahren kümmert sich Kellnerin Jette um ihren erblindenden Vater Henrik (Leonard Lansink). Nun muss sie erfahren, dass sie bei der Geburt vertauscht wurde und eigentlich aus der wohlhabenden Familie Borgen stammt. Jette, die von Henrik allein großgezogen wurde, sehnt sich danach, ihre wahre Mutter (Marion Kracht) kennenzulernen. Doch Nele (Nina Brandt), die an Jettes Stelle bei den Borgens aufwuchs, und ihr Bruder Malte (Tobias van Dieken) wollen um jeden Preis verhindern, dass die Wahrheit ans Licht kommt. Denn Jette hätte Anspruch auf ihren Anteil an der familieneigenen Firma. Kurzerhand setzen sie Anwalt Steffen Kronberg (Max Woelky) auf den Fall an: Er soll Jette mit allen Mitteln von der Familie fernhalten. Doch Steffen verliebt sich prompt in sie.

Das ZDF wird in diesem Sommer noch vier weitere "Inga Lindström"-Filme produzieren. "Das Geheimnis der Roseninsel" (Arbeitstitel) dreht sich um die Archäologin Emilia, die sich unter einem Vorwand bei der angesehenen Familie Nordquist einschleicht und dort ein düsteres Geheimnis aufdeckt. "Der Weg nach Klädesholmen" und "The Missing Man" sind die Arbeitstitel zweier weiterer "Inga Lindström"-Verfilmungen.

Sendetermine stehen derzeit noch nicht fest.