Neue Folgen aus Staffel 7 im TV & Staffel 8 mit Neuzugang! Morden im Norden

Wo laufen heute neue Serien-Folgen im TV?

SERIEN-PLANER | SERIEN-NEWS | NEUE SERIEN HEUTE | VORSCHAU: NEUER TATORT | TATORT HEUTE IM TV | KRIMI-SERIEN IM TV

Morden im Norden": 7. Staffel der ARD-Vorabendserie

Neue Folgen aus Staffel 7 im Herbst/Winter 2020 im ARD

Neue Folgen der 6. und 7. Staffel  sind auf dem angestammten Sendeplatz montags um 18:50 Uhr  im Ersten zu sehen.

„Morden im Norden“: 16 neue Krimidramen aus Lübeck. 8. Staffel der Krimiserie

Im Sommer 2020, haben die Dreharbeiten zur 8. Staffel der Krimiserie „Morden im Norden“ begonnen. In Lübeck, Hamburg und Umgebung entstehen 16 neue Folgen, die 2021 jeweils montags um 18:50 Uhr im Vorabendprogramm des Ersten zu sehen sein werden. Die 2012 gestartete Vorabendserie konnte ihren Erfolg beim Publikum kontinuierlich steigern und erreicht Marktanteile von bis zu 13 Prozent. In der Spitze schalteten 3,36 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer die Folgen ein.

Da ist eine Person zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort, sie trifft die falsche Entscheidung – und von einem Moment auf den anderen entgleitet ihr das ganze Leben. Das ist die unverwechselbare Handschrift der norddeutschen Krimiserie mit den Ermittlern Finn Kiesewetter (Sven Martinek) und Lars Englen (Ingo Naujoks). Von menschlichen Dramen in den unterschiedlichsten sozialen Milieus erzählen auch die neuen Fälle, die voraussichtlich bis März 2021 gedreht werden. Das Team des Lübecker Mordkommissariats klärt einen besonderen Fall von häuslicher Gewalt auf. Die Kommissare haben eine angehende Ärztin in Verdacht, ihren Ehemann mit Gift ermordet zu haben. Und sie lösen den Mord an einem jungen Mädchen, das nach Aussage ihres Freundes Opfer eines Werwolfs wurde.

Amelie Plaas-Link verstärkt das Team

Unterstützt wird das profilierte Duo von den Kommissarinnen Tomke Jenssen (Anjorka Strechel) und Ida Müller-Dogan (Amelie Plaas-Link), der Neuen im Team, sowie vom Rechtsmediziner Dr. Henning Strahl (Christoph Tomanek). Julia E. Lenska, die die Kommissarin Nina Weiss spielt, geht in den Mutterschutz.l

„Morden im Norden": Verstärkung für Lübecker Kommissare! 7. Staffel der ARD-Krimiserie -

16 neue Folgen, im Herbst 2020 im Vorabendprogramm des Ersten . Die 2012 gestartete Serie hat in den vergangenen drei Staffeln einen Genre-Wechsel vollzogen und sich vom heiteren Schmunzelkrimi zum Krimidrama gewandelt. Mit großem Erfolg: Die Serie erreicht heute zweistellige Marktanteile.

Hoch dramatisch sind auch die neuen Fälle. Als Kommissar Finn Kiesewetter (Sven Martinek) wegen einer außer Kontrolle geratenen Festnahme suspendiert wird, ermittelt er heimlich weiter gegen einen Bordellbesitzer, der junge Frauen aus Osteuropa zur Prostitution zwingt. Keine einfache Situation für Lars Englen (Ingo Naujoks), der seinen Freund und Kollegen unterstützen will, aber der Staatsanwältin Hilke Zobel (Proschat Madani) verpflichtet ist. In anderen Episoden befreien die Kommissare eine erfolgreiche Influencerin aus der Gewalt ihres Entführers und decken einen Mord im Obdachlosenmilieu auf. Doch selbst gutbürgerliche Herrenhausbesitzer schrecken nicht vor Mord zurück. Die Episoden sind in den unterschiedlichsten sozialen Milieus angesiedelt. In einem Hochhausblock drangsalieren junge Männer ihre Nachbarn über Jahre mit körperlicher und seelischer Gewalt („Bullying"), bis ihre Opfer Gegenwehr ergreifen. Um die Fälle zu lösen, müssen die Kommissare neben ihrem kriminalistischen Gespür großes Einfühlungsvermögen beweisen.

Anjorka Strechel ist die Neue im Team

Wenn im Juni 2019 die Klappe zur 100. Folge fällt, geht der erfahrene Oberkommissar Schroeter (Veit Stübner) wegen eines schweren Unfalls in den Ruhestand. Seinen Platz nimmt die junge Fahnderin Tomke Jenssen (Anjorka Strechel) ein. Sie wechselt vom Kieler Betrugsdezernat ins Lübecker Mordkommissariat und ermittelt fortan an der Seite der bewährten Kommissarin Nina Weiss (Julia Schäfle). Unterstützt werden die Ermittler vom Rechtsmediziner Henning Strahl (Christoph Tomanek), der wie immer als Erster am Tatort erscheint.

Auch die Episodenrollen sind wieder stark besetzt. In den ersten Folgen spielen Janek Rieke, Theresa Scholze, Kirsten Block u.v.a. mit.

Neue Folgen aus Staffel 5 im Herbst 2018

8 NEUE FOLGEN! Am 7. Mai 2018 startet die 5. Staffel „Morden im Norden" im Ersten. Zunächst acht neue Folgen des Vorabendkrimis mit den Ermittlern Finn Kiesewetter und Lars Englen, gespielt von Sven Martinek und Ingo Naujoks, sind montags um 18:50 Uhr zu sehen. Acht weitere Episoden sind im Herbst 2018 eingeplant.

Zwischen Nord- und Ostsee sind längst nicht nur Idyll und Harmonie zu Hause. Das wissen Kriminalhauptkommissar Finn Kiesewetter (Sven Martinek) und Kriminaloberrat Lars Englen (Ingo Naujoks) am besten. Auch in der 5. Staffel „Morden im Norden" sind sie Tätern in Lübeck und an der Ostsee auf der Spur.

Tatkräftig unterstützt wird das Team Kiesewetter/Englen von Polizeiobermeisterin Nina Weiss (Julia Schäfle), Herrn Schroeter (Veit Stübner) und Rechtsmediziner Dr. Henning Strahl (Christoph Tomanek). Staatsanwältin Dr. Hilke Zobel (Proschat Madani) wacht über die korrekten Ermittlungsschritte und Hausmeister Ernst (Jürgen Uter) hat das Lübecker Kommissariat voll im Griff. Auch, wenn es unter den Kollegen hin und wieder kracht - letztlich ist es der eingespielten Teamarbeit zu verdanken, dass die Aufklärungsquote für Morde in Lübeck und Schleswig-Holstein hoch bleibt.

Die neuen Fälle der 4. Staffel „Morden im Norden“ im Herbst 2016

So haben sie diesmal u.a. den Mord an einem traumatisierten Mädchen aufzuklären, das in die Hände einer Sekte geraten ist. Sie untersuchen den mysteriösen Tod eines Familienvaters, dessen Frau und Sohn spurlos verschwunden sind. Und die Lübecker Kommissare ermitteln im Fall eines erstochenen Reiterhofbesitzers, wobei sie sich auch mit rechtsradikalen Wutbürgern anlegen, die den Mörder in einem benachbarten Flüchtlingswohnheim vermuten.Nachdem Dr. Hilke Zobel (Proschat Madani) als Staatsanwältin bereits ihren neuen Job angetreten hat, erhält die Kripo Lübeck weitere Unterstützung. Ab sofort komplettiert die junge Kollegin Nina Weiss (Julia Schäfle) das Team von Kiesewetter und Englen. In weiteren Rollen sind Veit Stübner als Herr Schroeter, Jürgen Uter als Hausmeister Ernst und Christoph Tomanek als Pathologe Dr. Strahl zu sehen.

Morden im Norden geht weiter! – das war die neue Staffel 2014

Im November 2014 waren Kommissar Kiesewetter und sein Team wieder im Ersten im Einsatz! In den acht neuen Episoden der Vorabendserie beweisen Sven Martinek, Ingo Naujoks, Tessa Mittelstaedt, Marie-Luise Schramm, Veit Stübner und Christoph Tomanek erneut ihren kriminalistischen Spürsinn.

Wer erschießt denn einen Fußball-Schiedsrichter wegen einer roten Karte? Wer wirft einen Schiffsanker von einer Autobahnbrücke und tötet so unschuldige Menschen? Steckt die Mafia hinter der Geldübergabe in einer italienischen Trattoria? Warum wurde die obdachlose Rosenrosi auf grausame Weise umgebracht? Und wer ist der Nackte, der neben einem Toten auf der Parkbank sitzt und angeblich sein Gedächtnis verloren hat? 

Besonders freuen sich die Ermittler, dass Staatsanwältin Elke Rasmussen (Tessa Mittelstaedt) aus der Baby-Pause zurückkehrt. Sie ist darüber auch sehr froh, stellt aber bald fest, dass die Doppelbelastung von Beruf und Familie deutlich zu spüren ist. Staatsanwalt Dane, der von dem Modell berufstätige Mutter offenbar nicht so viel hält, setzt sie ganz schön unter Druck.Aus Spaß wird Ernst?

Die neuen Folgen von „Heiter bis tödlich - Morden im Norden" setzen in der Dramaturgie verstärkt auf brisante Kriminalfälle und deren Lösung. Executive Producer Dr. Bernhard Gleim: „Das Format vollzieht eine Wandlung vom Schmunzelkrimi zum spannungsvollen, realistischen Krimi. Die Geschichten sind dicht, Sven Martinek und Ingo Naujoks als Finn Kieswetter und Lars Englen jetzt ein Ermittlerpaar auf Augenhöhe. Gerade in dieser Konstellation kommt der Humor trotzdem nicht zu kurz!"

Über „Morden im Norden“

Willkommen in Lübeck! Eigentlich wollte Finn (Sven Martinek) vor der Großstadthektik und seinem stressigen Beruf als Polizist aussteigen, doch das gelang nicht wirklich. Und so sieht er sich unvermutet zurück katapultiert in die eigene Vergangenheit mit Zimmer bei den Tanten, altem Job und seiner Jgendliebe als Kollegin.

Neben Sven Martinek (l.) und Tessa Mittelstaedt stehen Ingo Naujoks, Marie Luise Schramm (r.), Veit Stübner, Petra Kelling und Ulrike Bliefert vor der Kamera. Bild: Sender
Neben Sven Martinek (l.) und Tessa Mittelstaedt stehen Ingo Naujoks, Marie Luise Schramm (r.), Veit Stübner, Petra Kelling und Ulrike Bliefert vor der Kamera. Bild: Sender