Hartes Deutschland - Leben im Brennpunkt

Do, 22.07.  |  20:15-22:15  |  RTL ZWEI
Breitbild Stereo  Reportage, DE 2020

Hartes Deutschland - Leben im Brennpunkt: Do, 22.07.  |  20:15-22:15  |  RTL ZWEI

Im Frühjahr 2020 befindet sich auch Leipzig aufgrund der Corona-Krise im Lockdown. Für Obdachlose und Suchtkranke der örtlichen Drogenszene hat das gravierende Folgen: Weder betteln noch dringende Termine mit dem Jobcenter sind möglich.

Der Lockdown trifft Leipzig mit voller Wucht: Im April 2020 sind die Straßen leergefegt, das öffentliche Leben kommt zum Erliegen. Mittendrin befinden sich Obdachlose und Suchtkranke, einer von ihnen ist Chris. Der 36-Jährige lebt seit neun Jahren auf der Straße und konsumiert Alkohol und Crystal. Doch seit dem Lockdown regiert die Hoffnungslosigkeit: Weil die Bettelei nicht mehr möglich ist, fällt eine seiner wichtigsten Einnahmequellen weg.

Es fehlt die Hoffnung: In Leipzig hat der Lockdown während der Corona-Krise gravierende Folgen. Das öffentliche Leben kommt praktisch komplett zum Erliegen – und damit auch die Versorgung vieler Suchtkranker. Das bekommt besonders Chris zu spüren. Der 36-Jährige konsumiert Crystal und Alkohol, lebt seit Jahren auf der Straße. Termine beim Jobcenter werden abgesagt, die Bettelei ist praktisch unmöglich geworden. Abseits des persönlichen Suchtdrucks scheint nun auch immer mehr die Hoffnungslosigkeit zu regieren.

in Outlook/iCal importieren