Hubert und Staller

Mi, 16.06.  |  0:35-1:25  |  ServusTV
Krimi, Deutschland 2013 Länge: 48 Min.
Die  beiden bayerischen Cops Hubert (Christian Tramitz, r.) und Staller (Helmfried von Lüttichau, l.) sind geschockt … Bild: Sender/TMG, Arvid Uhlig
Die beiden bayerischen Cops Hubert (Christian Tramitz, r.) und Staller (Helmfried von Lüttichau, l.) sind geschockt … Bild: Sender/TMG, Arvid Uhlig

Hubert und Staller: Mi, 16.06.  |  0:35-1:25  |  ServusTV

Nach einer Reifenpanne auf freiem Feld mit den neuen Dienstfahrrädern wollen Hubert und Staller einen auf dem Feld vorbeifahrenden Bauern um Hilfe bitten – doch der hängt leblos auf seinem Traktorsitz. Landwirt Ernst Poschinger wurde erschossen, ebenso wie ein kleiner Hund, der sich wohl auch am Tatort aufgehalten haben muss. Hubert und Staller nehmen sich des Falles an und stoßen dabei auf ein Dorf in Aufruhr. Ein neuer Windpark soll entstehen, die Befürworter und Gegner des Projekts stehen sich unversöhnlich gegenüber. Da das Opfer den Protest gegen die geplanten Windkrafträder anführte, rückt Frederic Isensee, der örtliche Chef des Energieunternehmens, in den Fokus der Ermittlungen. Revierleiter Girwidz traktiert unterdessen seine Mitarbeiter mit immer neuen Energiespar-Ideen, was die Ermittlungsarbeit nicht gerade erleichtert. Zudem hält die Besitzerin des erschossenen Hundes das ganze Revier auf Trab. Sie hat noch zwei weitere Tiere, die dem erschossenen aufs Haar gleichen. Und das bringt Hubert und Staller schließlich zu einer außergewöhnlichen Idee, dem Täter auf die Spur zu kommen



Die Erfolgsserie „Hubert und Staller“ bei ServusTV! Wie gewohnt lösen Christian Tramitz und Helmfried von Lüttichau ihre Fälle mit viel bayerischem Witz und Charme. Mit dabei: Michael Brandner als irrwitziger Revierleiter Reimund Girwidz.

Der Tod eines Landwirts ruft Hubert und Staller auf den Plan. Das Opfer war vehementer Gegner einer geplanten Windparkanlage. Ob der örtliche Chef des Energieunternehmens hinter dem Mord steckt?

in Outlook/iCal importieren