CSI: Vegas

Mi, 05.05.  |  2:10-3:00  |  RTL
USA 2012
Das CSI-Team: Dr. Albert Robbins (Robert David Hall), Sara Sidle (Jorja Fox), Nick Stokes (George Eads), D.B. Russell (Ted Danson), Catherine Willows (Marg Helgenberger), Greg Sanders (Eric Szmanda) und Captain Jim Brass (Paul Guilfoyle). Bild: Sender
Das CSI-Team: Dr. Albert Robbins (Robert David Hall), Sara Sidle (Jorja Fox), Nick Stokes (George Eads), D.B. Russell (Ted Danson), Catherine Willows (Marg Helgenberger), Greg Sanders (Eric Szmanda) und Captain Jim Brass (Paul Guilfoyle). Bild: Sender

CSI: Vegas: Mi, 05.05.  |  2:10-3:00  |  RTL

Nick, Greg und Sara wollen am Ende der Nachtschicht in ihrem Stammlokal eine Kleinigkeit essen und finden stattdessen ein Blutbad mit acht Toten vor. Der einzig Überlebende ist im Kühlraum eingesperrt. Sara verdächtigt Ronald Basderic, den Stalker der Kellnerin Edi der Tat, doch Finns Rekonstruktion kommt zum Schluss, dass der im Zeugenschutzprogramm befindliche Alex wohl das eigentliche Ziel war. Dann entdeckt Nick eine chinesische Münze.

Nick, Greg und Sara wollen zum Ende der Nachtschicht in ihrem Stammlokal eine Kleinigkeit essen und entdecken stattdessen ein Blutbad: acht Leichen! Der einzig Überlebende, Vincent, der Chef von Frank's Diner, ist im Kühlraum eingesperrt. Zwei Officers hatten vor einigen Minuten noch im Diner gegessen und wollten sich draußen um Ronald Basderic kümmern, einen Stalker, der der Kellnerin Edie das Leben schwer macht. Sara ist überzeugt davon, dass Basderic hinter der Bluttat steckt und aus verschmähter Liebe gehandelt hat. Als Basderic bei Doc Robbins in der Pathologie auftaucht, um sich von seiner geliebten Edie zu verabschieden, kann er verhaftet werden. Sara stellt fest, dass ein im Diner hinterlassener blutiger Schuhabdruck eindeutig von Basderic stammt. Als kurz darauf in einem Zeitungsautomaten die Tatwaffe samt Basderics Fingerabdrücken gefunden wird, ist für Sara die Sache klar.
Allerdings hat Finn anhand der Blutspuren das Tatgeschehen rekonstruiert und kommt zu dem Schluss, dass der im Zeugenschutzprogramm befindliche Alex das eigentliche Anschlagsziel war. Aber auch diese Theorie lässt sich nicht lange halten, weil die ballistische Untersuchung beweist, dass nicht nur zwei Waffen im Spiel waren sondern auch mehrere Todesschützen. Als Nick in dem Zeitungsautomat, in dem die Waffen versteckt wurden, eine chinesische Münze entdeckt, mit der man den Mechanismus blockiert hatte, reimt er sich Einiges zusammen und er muss seine Meinung über einen alten Freund gründlich revidieren...

in Outlook/iCal importieren