Doktor Ballouz

Do, 15.04.  |  21:00-21:45  |  ZDF
Untertitel/VT Hörfilm/AD  Drama, Deutschland 2021 Länge: 45 Min.

Doktor Ballouz: Do, 15.04.  |  21:00-21:45  |  ZDF

Dr. Ballouz kämpft um einen jungen Patienten, der am Tag seiner Hochzeit zusammenbricht und eine schlimme ‎Diagnose erhält.

Die beiden Schwestern Wilma und Luise gehen Hand in Hand durchs Leben – wenn es nach Wilma ginge, auch weiter. Und Vincent versucht, Dr. Michelle Schwan ihre Selbstzweifel zu nehmen.

Noch bevor er seiner Braut Vivian das Jawort geben kann, bricht Bräutigam Freddy vor dem Altar zusammen. In der Klinik geht es ihm schnell wieder gut - vielleicht war es ja nur Nervosität. Doch Dr. Ballouz findet heraus, dass Freddys Herz aufgrund einer verschleppten Krankheit geschädigt ist, seine einzige Chance ist eine sofortige Operation. "Bis dass der Tod euch scheidet" - dieses Versprechen, das Freddy vorher furchterregend lang erschien, gilt nun vielleicht beängstigend kurz. Vivian und Freddy geben es sich vor der OP trotzdem. Und hoffen, dass sie sich wiedersehen.

Oberarzt Dr. Mark Schilling stellt bei der 80-jährigen Wilma ein Leberkarzinom fest. Doch Wilma verweigert die Behandlung, da sie ihre an Alzheimer erkrankte Schwester Luise versorgen muss. Die beiden waren in ihrem Leben noch nicht ein Mal getrennt. Wilma sieht nur einen Ausweg. Doch sie hat Luises Lebenswillen unterschätzt.



Darsteller:
Merab Ninidze (Dr. Amin Ballouz)
Julia Richter (Dr. Barbara Forster)
Daniel Fritz (Dr. Mark Schilling)
Nadja Bobyleva (Dr. Michelle Schwan)
Vincent Krüger (Vincent Patzke)
Jutta Wachowiak (Wilma)
Monika Lennartz (Luise)
Anna Hausburg (Vivian)
Anton Spieker (Freddy)
Harald Effenberg (Klaus)
Adriana Altaras (Dr. Kreutzer)
Jil Funke (Trauzeugin Romy)
Bruno F. Apitz (Herbert)
Monika Disse (Kaninchenbesitzerin Hilde)
Christian Steyer (Pastor Rütte)
Ute Lubosch (Schwester Margot)
Michael Kind (Prof. Frey)
Monika Anna Wojtyllo (Schwester Irena)
Moritz Tittel (Anästhesist Mike)
Eva Löser (Mara (jung))
Erol Afsin (Ballouz (jung))
Kamera: Christof Wahl
Schnitt: Mark Broszeit
Buch: Conni Lubek
Regie: Philipp Osthus
Musik: Boris Bojadzhiev

in Outlook/iCal importieren