3satZuschauerpreis

Amen Saleikum - Fröhliche Weihnachten Fernsehfilm, Schweiz 2019

Sa, 21.11.  |  20:15-21:44  |  3sat
Länge: 89 Min.

Eine Kirche droht Sparmaßnahmen zum Opfer zu fallen. Die Moschee nebenan hingegen soll vergrößert werden. Das führt zu Konflikten. - Turbulente Culture-Clash-Komödie.

In Pfarrer Martins Kirche findet nur noch eine kleine Gemeinde zusammen, während die Hinterhofmoschee nebenan immer mehr Zulauf hat. Dann kommt auch noch die Nachricht, dass der Bischof die sanierungsbedürftige Kirche aus Spargründen schließen will.

Dagegen wehrt sich Pfarrer Martin mithilfe der Kirchenpflegerin Wölfli - und wird zum Kämpfer wider Willen. Eigentlich hat er bereits resigniert, als es immer weniger Kirchgänger in seiner Gemeinde gab. Sein Idealismus ist langsam verschwunden. Aber der Konflikt mit der Moschee weckt ihn auf. Gelingt es Pfarrer Martin, die Schließung seiner Kirche zu verhindern?

"Amen Saleikum - Fröhliche Weihnachten" ist eine turbulente Culture-Clash-Komödie, bei der Konflikt und Versöhnung programmiert und Toleranz und Verständigung jedoch nicht einfach zu haben sind. Jeder der Beteiligten muss - manchmal auf ausgesprochen bizarre Weise - über seinen eigenen Schatten springen.

Alle Infos zum 3sat-Zuschauerpreis 2020

3sat zeigt von Samstag, 21., bis Donnerstag, 26. November, jeweils ab 20.15 Uhr alle elf für das "FernsehfilmFestival Baden-Baden" nominierten Fernsehfilme. Zuschauer können durchgehend vom 21. November, 20.00 Uhr, bis zum 27. November, 14.00 Uhr, ihren Lieblingsfilm im Internet unter www.3sat.de wählen oder telefonisch abstimmen. In der 3sat-Mediathek sind erstmals auch die Filmbesprechungen der Jury zu sehen.

Für "Amen Saleikum - Fröhliche Weihnachten" lautet die Telefonnummer 0137 4141 - 01.

Darsteller:

Pfarrer Martin Konrad Dietrich Siegl
Hoxha Hadschi Hamid Özgür Karadeniz
Regula Wölfli Fabienne Hadorn
André Wölfli Silvio Kretschmer
Elvira Lale Yavas

Am Weihnachtsbasar feiern Muslime und Christen gemeinsam - Nurit Hirschfeld als Zoé und Lou Haltinner als Zamira. Bild: Sender / ZDF und SRF / Sava Hlavacek.
Am Weihnachtsbasar feiern Muslime und Christen gemeinsam - Nurit Hirschfeld als Zoé und Lou Haltinner als Zamira. Bild: Sender / ZDF und SRF / Sava Hlavacek.

Amen Saleikum - Fröhliche Weihnachten: Sa, 21.11.  |  20:15-21:44  |  3sat

Eine Kirche droht Sparmaßnahmen zum Opfer zu fallen. Die Moschee nebenan hingegen soll vergrößert werden. Das führt zu Konflikten. - Turbulente Culture-Clash-Komödie.

In Pfarrer Martins Kirche findet nur noch eine kleine Gemeinde zusammen, während die Hinterhofmoschee nebenan immer mehr Zulauf hat. Dann kommt auch noch die Nachricht, dass der Bischof die sanierungsbedürftige Kirche aus Spargründen schließen will.

Dagegen wehrt sich Pfarrer Martin mithilfe der Kirchenpflegerin Wölfli - und wird zum Kämpfer wider Willen. Eigentlich hat er bereits resigniert, als es immer weniger Kirchgänger in seiner Gemeinde gab. Sein Idealismus ist langsam verschwunden. Aber der Konflikt mit der Moschee weckt ihn auf. Gelingt es Pfarrer Martin, die Schließung seiner Kirche zu verhindern?

"Amen Saleikum - Fröhliche Weihnachten" ist eine turbulente Culture-Clash-Komödie, bei der Konflikt und Versöhnung programmiert und Toleranz und Verständigung jedoch nicht einfach zu haben sind. Jeder der Beteiligten muss - manchmal auf ausgesprochen bizarre Weise - über seinen eigenen Schatten springen.

Redaktionshinweis: 3sat zeigt von Samstag, 21., bis Donnerstag, 26. November, jeweils ab 20.15 Uhr alle elf für das "FernsehfilmFestival Baden-Baden" nominierten Fernsehfilme. Zuschauer können durchgehend vom 21. November, 20.00 Uhr, bis zum 27. November, 14.00 Uhr, ihren Lieblingsfilm im Internet unter www.3sat.de wählen oder telefonisch abstimmen. In der 3sat-Mediathek sind erstmals auch die Filmbesprechungen der Jury zu sehen.

Für "Amen Saleikum - Fröhliche Weihnachten" lautet die Telefonnummer 0137 4141 - 01.



Darsteller:
Dietrich Siegl (Pfarrer Martin Konrad)
Özgür Karadeniz (Hoxha Hadschi Hamid)
Fabienne Hadorn (Regula Wölfli)
Silvio Kretschmer (André Wölfli)
Lale Yavas (Elvira)
Buch: Ulrike Maria Hund
Regie: Katalin Gödrös

in Outlook/iCal importieren