SOKO Stuttgart

Sa, 01.08.  |  11:15-12:00  |  ZDF
Untertitel/VT  Krimi/Thriller, Deutschland 2010 Länge: 45 Min.
Die Ermittler der SOKO Stuttgart, Hauptkommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fuenderich), ihre Kollegen Anna Badosi (Nina Gnaedig) und Rico Sander (Benjamin Strecker), am Tatort. Bild: Sender
Die Ermittler der SOKO Stuttgart, Hauptkommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fuenderich), ihre Kollegen Anna Badosi (Nina Gnaedig) und Rico Sander (Benjamin Strecker), am Tatort. Bild: Sender

SOKO Stuttgart: Sa, 01.08.  |  11:15-12:00  |  ZDF

Die 56-jährige Heilerin Rhalia De Winter wird in ihrer Villa erschlagen aufgefunden. Der Fall scheint klar: Nachbarin Gabriele Hanstedt hatte nachts einen Einbruch gemeldet.

In der Villa fehlen Gemälde und Antiquitäten, und ein Nachbar hat zur Tatzeit einen Lieferwagen gesehen. Alle Indizien sprechen dafür, dass Rhalia De Winter die Einbrecher ertappt hat und dafür mit dem Leben bezahlen musste.

Nur unerklärliche Teppichfasern am Körper der Toten und das fehlende Blut am Tatort stellen diese Theorie infrage. Die Kommissare finden heraus, dass Rhalia De Winter mit der Verzweiflung kranker Menschen viel Geld verdient hat. Der Täter könnte also auch aus ihrem Klientenkreis stammen.

Dann tritt der Liebhaber des Opfers auf den Plan. Der junge Mann, Robert Klein, gibt zunächst sorglos die Beziehung mit De Winter zu. Auch, dass er sich am Vortag mit ihr gestritten habe, wie ein Nachbar mitbekommen hat. Doch er hat scheinbar ein Alibi: Der Schauspielschüler hat einige Beziehungen zu "reiferen" Damen, und bei einer, Clara Terheim, will er zur Tatzeit übernachtet haben. Diese bestätigt das auch - allerdings nicht den Zeitpunkt seines Eintreffens. Kleins Alibi ist geplatzt.

Unter Druck gibt er zu, den Einbruch in die Villa De Winter mit organisiert zu haben, und nennt einen Komplizen, Heiko Enskat. Die Ermittler scheinen am Ziel, Enskat wird unter Mordverdacht verhaftet, und sein aggressives Verhalten lässt keinen Zweifel an seiner Schuld.

Doch parallel dazu fällt Joachim Stoll eine zeitliche Diskrepanz in den Aussagen der Nachbarn auf. Warum hat Gabriele Hanstedt den Einbruch erst so spät gemeldet? Joachim Stolls Recherche ergibt, dass die kleine Tochter der Hanstedts an Leukämie erkrankt ist und bei der Heilerin De Winter in Therapie war. Der Zustand des Mädchens verschlechterte sich dadurch rapide. Könnte die verzweifelte Mutter die Täterin sein? Oder hat sich der andere Nachbar bei seiner Aussage geirrt?



Darsteller:
Astrid M. Fünderich (Martina Seiffert)
Peter Ketnath (Joachim Stoll)
Nina Gnädig (Anna Badosi)
Benjamin Strecker (Rico Sander)
Karl Kranzkowski (Michael Kaiser)
Eva Maria Bayerwaltes (Prof. Dr. Lisa Wolter)
Mike Zaka Sommerfeldt (Jan Arnaud)
Buch: Oliver Hein
Regie: Didi Danquart

in Outlook/iCal importieren