Küss den Frosch

Sa, 07.12.  |  20:15-22:05  |  Disney Channel
Breitbild High Definition  Zeichentrickfilm, USA 2009

Dieneys Neuinterpretation des Grimm-Märchens! Diesmal verwandelt der Kuss die Schöne in – eine Froschdame! Mit den Stimmen von Roger Cicero, Marianne Rosenberg und Bill Ramsey. 

Als ein kecker Frosch den Weg der hübschen Tiana kreuzt und behauptet, der verzauberte Prinz Naveen zu sein, zögert sie nicht lange und küsst die Kröte. Bild: Sender
Als ein kecker Frosch den Weg der hübschen Tiana kreuzt und behauptet, der verzauberte Prinz Naveen zu sein, zögert sie nicht lange und küsst die Kröte. Bild: Sender

Küss den Frosch: Sa, 07.12.  |  20:15-22:05  |  Disney Channel

New Orleans um die Jahrhundertwende: Kellnerin Tiana träumt von einem eigenen Restaurant. Da hüpft ihr eines Abends ein Frosch über den Weg und behauptet, der verzauberte Prinz Naveen zu sein. Ein einziger Kuss und Tiana hätte einen Wunsch frei. Weil sie für ihren Traum fast alles tun würde, küsst die junge Frau das schleimige Tier tatsächlich ÷ mit unerwartetem Ergebnis! Nicht er wird ein Mensch, sondern sie zum Frosch. Nun setzen Naveen und Tiana alles daran, schnellstmöglich ihre menschliche Gestalt wieder zu erlangen. Das bezaubernde Märchen ,Küss den Frosch' entführt in die musikalische Welt von New Orleans. Hier in der Hauptstadt des Jazz ist Voodoo mehr als dunkle Zauberei und die Einwohner der Stadt haben noch wahre Träume. So auch die hübsche Kellnerin Tiana, die sich nichts sehnlicher wünscht, als ein eigenes Restaurant. Doch als sie eines Tages einem vorlauten Frosch begegnet und ihn küsst, verwandelt sie sich urplötzlich selbst in einen Frosch. Auf ihrer abenteuerlichen Suche nach einer gutmütigen Voodoo-Queen, die den Zauber rückgängig machen soll, streift das Froschpaar durch die Sümpfe der Bayous und begegnet dabei urkomischen Gestalten, wie dem Musik-verrückten Alligator Louis und dem romantischen Glühwürmchen Ray.
Wie ein Paukenschlag schlug "Küss den Frosch" ein und begeisterte sein Publikum mit einem tollen Märchen voller Humor, fantastischer Musik, großer Lebenslust und Romantik, die fast jeden zu Tränen rührt. Über 104 Millionen Dollar spielte der Film in den USA ein. Das Erfolgsgespann John Musker und Ron Clements ('Arielle, die Meerjungfrau', Aladdin') realisierte eine liebevolle Hommage an die Südstaaten-Metropole New Orleans voll doppeldeutigem Dialogwitz und animalischen Sidekicks. Ebenso wie in der amerikanischen Originalfassung wurde bei der Synchronisation weniger auf klangvolle Namen, als auf musikalische Qualität gesetzt. So leihen in der deutschen Fassung Musikstars wie die deutsch-amerikanische Soulsängerin Cassandra Steen (Tiana), der bekannte Pop- und Jazz-Sänger Roger Cicero (Prinz Naveen) und Schlagerikone Marianne Rosenberg (Mama Odie) den Figuren ihre Stimme.

in Outlook/iCal importieren