Neuer Tatort aus Dresden in der ARD-Mediathek. Plus: die Fälle im TV

Der neue Sonntags-Tatort aus Dresden in der ARD-Mediathek: Tatort: Die Zeit ist gekommen (verfügbar bis 5. 10. 2020)

Hörfassung: Der neue Sonntags-Tatort aus Dresden in der ARD-Mediathek: Tatort: Die Zeit ist gekommen (verfügbar bis 5. 10. 2020)

Das junge Elternpaar Anna (Katia Fellin) und Louis Bürger (Max Riemelt) will sein Leben endlich auf die Reihe bekommen – feste Arbeit für beide, keine Partys mehr, keine Drogen und ein schönes Zuhause für ihren zwölfjährigen Sohn Tim (Claude Heinrich). Doch als ein Wohnungsnachbar, der Polizist Jan Landrock, vor ihrem Haus erschlagen aufgefunden wird und die Dresdener Kommissarinnen Gorniak (Karin Hanczewski) und Winkler (Cornelia Gröschel) ermitteln, gerät der vorbestrafte Louis schnell unter Tatverdacht.

Louis kann Anna überreden, ihn aus der Untersuchungshaft zu befreien. Gemeinsam mit Tim, der sich in Obhut des Jugendamtes befindet, wollen sie ins Ausland fliehen und dort ganz von vorn anfangen. Als sie aber Tim im Kinderheim abholen wollen, kommen ihnen die Ermittlerinnen zuvor. Der Fluchtversuch entwickelt sich zur ungeplanten Geiselnahme. Louis und Anna verschanzen sich mit Tim, der Heimleiterin Lehmann (Anita Vulesica) und dem 17-jährigen Nico (Emil Belton) in der Küche des Heims. Winkler, Gorniak und Kommissariatsleiter Schnabel (Martin Brambach) arbeiten fieberhaft an einer Strategie, die Situation zu deeskalieren und Louis zur Aufgabe zu bewegen. Doch solange der wahre Mörder von Landrock nicht gefasst wird, bleibt Louis zum Äußersten bereit. Kommissarin Winkler dringt in das Heim ein und setzt ihr Leben aufs Spiel.

Drehstart für den elften MDR-"Tatort" aus Dresden: Rettung so nah

In „Rettung so nah“ (AT) ermitteln die Kommissare Karin Gorniak, Leonie Winkler und Peter Michael Schnabel im Umfeld einer Rettungswache: Ein Rettungssanitäter wird während eines Einsatzes ermordet.

Am 10. März 2020 haben die Dreharbeiten zum elften MDR-Tatort aus Dresden begonnen. Unter Hochdruck ermittelt das Team in „Rettung so nah“ (AT) in dem Mordfall, als ein weiterer Sanitäter ums Leben kommt. Die Kommissare setzen alles daran, die Rettungskräfte vor weiteren Anschlägen zu schützen, damit diese ihre Arbeit machen können: Leben retten.

Worum geht es?
Während eines Einsatzes am Dresdner Elbufer wird der Rettungssanitäter Tarik Wasir (Zejhun Demirov) im Fahrzeug mit einer Plastiktüte erstickt.
Seine junge Kollegin Greta Blaschke (Luise Aschenbrenner) kann ihm nicht mehr helfen. Die Kommissarinnen Karin Gorniak (Karin Hanczewski) und Leonie Winkler (Cornelia Gröschel) stehen vor einem Rätsel.
Gorniak, Winkler und Kommissariatsleiter Schnabel (Martin Brambach) ermitteln in alle Richtungen. Der Patient Arnold Liebig (Jochen Strodthoff), dem die Krankenkasse seine Leistungen gestrichen hat, ist genauso verdächtig wie Gretas Kollege Hagen Rigmers (Matthias Kelle), der etwas zu verbergen scheint. Kurze Zeit später wird ein zweiter Anschlag auf einen Rettungswagen der gleichen Einsatzstelle verübt.
Elena Jancowicz (Mieke Schymura) wird schwer verletzt, für einen Kollegen kommt jede Hilfe zu spät. Auf der Rettungswache von Einsatzstellenleiter Peter Fritsche (Torsten Ranft) greift die Verunsicherung immer stärker um sich.
Greta verliert währenddessen mehr und mehr den Boden unter den Füßen.
Ablenkung erhofft sie sich von einer abendlichen Verabredung mit Jens Schlüter (Golo Euler), den sie im Kindergarten ihrer Tochter kennengelernt hat. Dabei ahnt sie nicht, dass sie auf diese Weise mit einer traumatischen Erfahrung aus ihrer Vergangenheit konfrontiert wird und in höchster Gefahr schwebt.

Neue Kollegin in Dresden seit April 2019

Neue Kollegin für das Team aus Dresden! Erster Einsatz für Kommissarin Leonie Winkler (Cornelia Gröschel), die neue im Team Dresden, im April 2019: Plus: Alle Fälle des Teams aus Dresden im TV!

Das Dresdner Tatort-Team: Karin Gorniak (Karin Hanczewski), Peter Michael Schnabel (Martin Brambach) und Leonie

Alwara Höfels verlässt "Tatort"-Team – Neuzugang ist Cornelia Gröschel

Neuer Fall und neue Kollegin für das Team aus Dresden! Erster Einsatz für Kommissarin Leonie Winkler (Cornelia Gröschel), die neue im Team Dresden, im April 2019:

Letzter Tatort für Alwara Höfels zu Pfingsten 2018, 20.15 Uhr im ARD. Alwara Höfels verabschiedet sich aus dem Ermittlerteam. Bei dem sechsten MDR-"Tatort" aus Dresden steht die Schauspielerin zum letzten Mal als Kommissarin Henni Sieland vor der Kamera. Der MDR bedauert, dass damit die sehr erfolgreiche Zusammenarbeit endet, auch wenn der Sender die persönlichen Gründe von Frau Höfels natürlich respektiert.

Das erste weibliche Ermittlerduo mit Karin Hanczewski und ihr startete mit "Auf einen Schlag" am 6. März 2016 im Ersten und erreichte 9, 55 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer.

Der neue MDR-„Tatort“ aus Dresden – erstmals ermittelt ein weibliches Team!

Der neue MDR-„Tatort“ aus Sachsen spielt in Dresden. Hier wird das erste Mal in der Geschichte der „Tatort“-Reihe ein rein weibliches Ermittlerteam an den Start gehen – gespielt von Karin Hanczewski, Alwara Höfels und Jella Haase. Letztere verkörpert eine Polizeianwärterin, die nach dem ersten gemeinsamen Fall ihren eigenen Weg gehen wird. Komplettiert wird die hervorragende Besetzung durch Martin Brambach als Chef des Kommissariats.

Nachfolger für Sachsen-Tatort

Der MDR setzte bei der Entwicklung des Sachsen-„Tatorts“ im Frühjahr 2014 auf ein offenes Verfahren und startete eine entsprechende Angebotseinholung im Internet. Dabei wurden mehr als 30 Vorschläge eingereicht.

Die Fälle am Tatort Dresden

  1. Tatort: Die Zeit ist gekommen (2020)
  2. Tatort: Nemesis 2019
  3. Tatort: Das Nest 2019
  4. Tatort: Wer jetzt allein ist 2018
  5. Tatort: Déjà-vu 2018
  6. Tatort: Auge um Auge 2017
  7. Tatort: Level X 2017
  8. Tatort: Der König der Gosse 2016
  9. Tatort: Auf einen Schlag 2016
› Alle Streaming und Mediathek