Ostfrieslandkrimis | die Reihe im TV und in der Mediathek

"Ostfriesengrab": ZDF dreht neuen Ostfrieslandkrimi. Die Ostfriesen-Reihe im Überblick und in der Mediathek!

Die Ostfriesen-Reihe im Überblick!

Ostfrieslandkrimis in der ZDF-Mediathek zum Nachschauen

"Ostfriesengrab": ZDF dreht neuen Ostfrieslandkrimi. Die Ostfriesen-Reihe im Überblick und in der Mediathek!

In Norden, Norddeich, Aurich und Umgebung entsteht im Sommer 2019 der ZDF-Samstagskrimi "Ostfriesengrab". Der vierte Film der Ostfriesland-Krimireihe basiert auf dem gleichnamigen Roman von Klaus-Peter Wolf. Neu im Team ist Julia Jentsch ("Der Pass"), die nach Christiane Paul die Rolle der eigenwilligen Kommissarin Ann Kathrin Klaasen übernimmt.

Eine junge Frau hängt, an Seilen aufgeknüpft, tot in einem Baum im Schlosspark – sie wurde Opfer eines grausamen Gewaltverbrechens. Der Verdacht fällt auf den Ex-Häftling Dieter Meuling (Anton Noori), der mit der Toten eine Liebesbeziehung hatte. Kurze Zeit später wird die Leiche einer weiteren jungen Frau am Strand gefunden, ihr Körper wurde bis zum Hals im Sand vergraben. Den Ermittlern gelingt es, den flüchtigen Dieter Meuling zu stellen, dabei wird er jedoch von Kommissar Frank Weller (Christian Erdmann) erschossen. Schon bald taucht eine dritte Leiche auf. Ein junger Mann wurde im Watt an einen Betonblock gefesselt und ist in der Flut ertrunken. Es scheint sich um denselben Täter zu handeln, Meuling war offenbar unschuldig. Dann verschwindet die Tochter des berühmten Künstlers Freimut Diebold (Udo Samel), der sich gerade in seiner Heimat aufhält, um sein Lebenswerk mit einer Ausstellung zu feiern. Ann Kathrin Klaasen vermutet, dass die Morde mit den vier Elementen zu tun haben und die junge Frau das letzte Opfer für das finale "Feuer-Szenario" sein wird. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

3. Film: Ostfriesensünde (2019)

In "Ostfriesensünde" kommt durch einen Wasserschaden in einem Keller auf Norderney die Mumie einer eingemauerten jungen Frau zu Tage. Ähnliche Frauenleichen wurden bereits in Bamberg und Luzern bei Umbauarbeiten aufgefunden. Keiner weiß, wie viele mumifizierte Frauen noch auf ihre Entdeckung warten, niemand kennt das Motiv des Täters. Der Leiter der ermittelnden Soko will Hauptkommissarin Klaasen für sein Team gewinnen, denn ihr ist es mit unorthodoxen Methoden gelungen, bereits zwei Serienmördern das Handwerk zu legen.

2. Teil: Ostfriesenblut (2019)

Mit "Ostfriesenblut" zeigt das ZDF am Samstag, 29. Dezember 2018, 20.15 Uhr, den zweiten Ostfrieslandkrimi mit Christiane Paul als eigenwilliger Ermittlerin Ann Kathrin Klaasen.

In "Ostfriesenblut" legt ein Unbekannter Hauptkommissarin Klaasen eine Leiche vor die Haustür. Bei der Toten handelt es sich um eine alte Frau, die der Täter elendig verdursten ließ. Und sie bleibt nicht das einzige Opfer. Der Mörder zieht die Kommissarin immer tiefer in sein perfides Spiel hinein, dessen Regeln sie nicht kennt. Worin liegt die Verbindung der Opfer? Warum sind sie alle im Rentenalter, und warum mussten sie sterben? Ann Kathrin Klaasen und ihre Kollegen Frank Weller (Christian Erdmann), Rupert (Barnaby Metschurat) und Kripochef Ubbo Heide (Kai Maertens) arbeiten fieberhaft daran, den Fall aufzuklären.

In weiteren Rollen spielen Jörg Schüttauf, Andreas Pietschmann, Alexis Salsali, Anne Werner, Ernst Stötzner, Andreas Euler, Peter Franke und andere. Rick Ostermann führte Regie, das Buch schrieb Nils-Morten Osburg.

Serienauftakt: Ostfriesenkiller (2017)

"Ostfriesenkiller", der Auftakt der neuen Samstagskrimireihe, lief am 1. April 2017 im ZDF und erreichte 7,79 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 25,7 Prozent.

Eine Mordserie erschüttert die kleine Stadt Norden an der ostfriesischen Nordseeküste: "Ostfriesenkiller" war der Auftakt einer neuen ZDF-Samstagskrimireihe um die eigenwillige Ermittlerin Ann Kathrin Klaasen (Christiane Paul). Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf.

Neben Christiane Paul komplettieren Christian Erdmann, Barnaby Metschurat und Peter Heinrich Brix das Kommissariat. In den Nebenrollen sind Uwe Bohm, Andreas Pietschmann, Svenja Jung, Sebastian Fräsdorf, Vincent Krüger, Sandra Borgmann und andere zu sehen. Regisseur Sven Bohse ("Ku’damm 56") hat den Krimi nach einem Drehbuch von Florian Schumacher inszeniert.

Die ersten beiden mit äußerster Brutalität und Präzision getöteten Opfer führen Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen und ihre Kollegen Frank Weller (Christian Erdmann) und Rupert (Barnaby Metschurat) zum Regenbogenverein, der sich nicht nur um behinderte Menschen kümmert, sondern auch deren teilweise beachtlichen Vermögenswerte verwaltet. Die Nerven der Mitarbeiter liegen blank. Warum mussten ihr Chef und Kai, der sein Freiwilliges Soziales Jahr bei ihnen absolviert, sterben? Auf dem Weg zum Strand findet ein kleiner Junge eine Leiche: Auch der  stellvertretende Leiter des Vereins wurde grausam ermordet.

Etliche Ermittlungsschritte weiter und erst, als es fast schon zu spät ist, ahnt Ann Kathrin das ganze Ausmaß einer beispiellosen Manipulation, die bereits drei Menschen das Leben gekostet hat, und die sich nun gegen das nächste Opfer richtet.

Über die „Ostfriesen-Reihe“

Die ZDF-Samstagskrimireihe mit Christiane Paul als eigenwilliger Ermittlerin Ann Kathrin Klaasen basiert auf den Romanen von Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf.

Ubbo Heide (Peter Heinrich Brix), Rupert (Barnaby Metschurat), Ann Kathrin (Christiane Paul) und Weller (Christian Erdmann). Bild: Sender
Ubbo Heide (Peter Heinrich Brix), Rupert (Barnaby Metschurat), Ann Kathrin (Christiane Paul) und Weller (Christian Erdmann). Bild: Sender
› Alle Streaming und Mediathek