Neue Folge im April und Mai 2024: Wilsberg

Ekki und Wilsberg auf Konfrontation? TV-Premiere für den 81. Wilsberg am 13. 4. 2024. Weiterer neuer Fall im Mai!

Privatdetektiv Wilsberg soll Beweise dafür finden, dass ein Familiengutachter manipuliert wurde. Doch bevor er der Sache richtig nachgehen kann, wird der Psychologe Opfer tödlicher Schüsse.

Fall 81: Wilsberg - Blinde Flecken am 13. 4. 2024

Wilsbergs Klient Peter Oldendorp befindet sich gerade im Streit mit seiner Ehefrau Natalie um das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter Franzi. Peter unterstellt Natalie eine Affäre mit dem Gutachter. Doch wie Wilsberg herausfindet, datet Natalie jemand anderen.

Der Konflikt zwischen Ekki und Wilsberg ist programmiert, schließlich stehen sie in dem Rosenkrieg der Oldendorps auf verschiedenen Seiten. Wilsberg arbeitet für Peter, und Ekki ist mit Natalie liiert. Tessa will zwischen den Streithähnen schlichten, aber auch sie bekommt Ekkis Zorn zu spüren.

Als Peter Oldendorp von einer Augenzeugin im Mordfall identifiziert wird und bei Kriminalhauptkommissarin Anna Springer und ihrem Kollegen Overbeck unter dringenden Tatverdacht gerät, kommen auch Wilsberg Zweifel. Steht er womöglich auf der falschen Seite und hat sich in seinem Auftraggeber getäuscht?

Als dann auch noch Natalie überfallen wird, überschlagen sich die Ereignisse. Wohl oder übel muss Ekki sich einen Ruck geben und gemeinsam mit Wilsberg versuchen, die Wahrheit herauszufinden. Und das ist gar nicht so einfach, denn Erinnerungen können trügen.

"Wilsberg – Blinde Flecken" ist bereits eine Woche vor der Ausstrahlung in der ZDFmediathek verfügbar.

Fall 82: Wilsberg - Datenleck am 11. 5. 2024

Ein toter IT-Techniker am Aasee bringt Ekki Talkötter in Bedrängnis. Ekki war zuvor im Büro mit Ralph Fechner aneinandergeraten. Nun soll Privatdetektiv Georg Wilsberg Ekkis Unschuld beweisen.

Im Auftrag seines Chefs beaufsichtigt Ekki gerade eine Software-Umstellung im Finanzamt, ganz zum Ärger seiner Kollegin Nora Blum, die sich ebenfalls darum beworben hatte. Fechners Tod vorausgegangen waren ein Serverausfall und der Verlust von Geld.

Weil seine Chefin Anna Springer eine berufliche Auszeit genommen hat, muss sich Kommissar Overbeck bei den Mordermittlungen mit dem Kollegen Drechshage arrangieren. Dabei würde sich Overbeck momentan am liebsten ganz und gar auf die Vorbereitung eines digitalen Sicherheitstrainings konzentrieren. Trainerin Yasemin König ist gleichzeitig die Vorsitzende eines idealistischen Hackervereins, zu dessen Mitgliedern Ralph Fechner zählte.

Während Juristin Dr. Tessa Tilker Ekki in den polizeilichen Vernehmungen beisteht, ermittelt Wilsberg im Umfeld des Mordopfers. Dabei ist er auch auf die Unterstützung von Annas Patentochter Merle angewiesen, die sich in besagtem Hackerverein umsehen soll. Schon bald spitzt sich die Lage weiter zu.

Wilsberg: Ekki Talkötter (Oliver Korittke), Georg Wilsberg (Leonard Lansink), Tessa Tilker (Patricia Meeden). Bild: Sender /  ZDF / Thomas Kost.
Wilsberg: Ekki Talkötter (Oliver Korittke), Georg Wilsberg (Leonard Lansink), Tessa Tilker (Patricia Meeden). Bild: Sender / ZDF / Thomas Kost.

Wilsberg in der ZDFmediathek

Wilsberg in der ZDFmediathek mit AD und UT

Für Hörfassung/Untertitel in den Spracheinstellungen in der Mediathek die entsprechenden Einstellungen vornehmen.

TV-Premiere mit neuer Anwältin im Dezember 2021. Patricia Meedens Einstieg in ZDF-Reihe

Im Dezember 2021 stieg Schauspielerin Patricia Meeden mit einer durchgehenden Hauptrolle in die ZDF-Krimiserie ein. Georg Wilsberg (Leonard Lansink) trifft die attraktive Anwältin wieder, mit der er schon bei einem Erbschaftsstreit auf Norderney (Jubiläumsfolge "Wellenbrecher") zusammengearbeitet hat: Dr. Tessa Tilker (Patricia Meeden). Die temperamentvolle Juristin nimmt an einem Vortrag von Overbeck (Roland Jankowsky) über "Sexualitätsdispositive in Exekutivorganen des staatlichen Gewaltmonopols" auf einem Wasserschloss teil. Nach einer mysteriösen Drohung und Blutspuren in der Hotelhalle bittet sie den Münsteraner Privatdetektiv um Hilfe.

Anna Springer (Rita Russek) weiß noch nicht so recht, was sie davon halten soll. Auch Overbeck denkt zunächst nicht gut über die "Neue", hält sie für eine Wichtigtuerin.

Bisher arbeitete Tessa in einer international tätigen Kanzlei, die neben ihren Niederlassungen in Münster und Bielefeld auch für dubiose Firmen mit Steueroasen in Übersee erfolgreich tätig ist – was zum einen Wilsberg auf die Palme bringt, zum anderen aber auch Finanzamtsmann Ekki Talkötter (Oliver Korittke) so manche schlaflose Nacht bereitet.

Zu „Wilsberg“

Der Mister Marple aus dem Münsterland: Anwalt, Antiquar, Alltagskünstler – Leonoard Lansink kennt seine Pappenheimer wie seine Westentasche. In losen Abstand ermittelt er in Fällen, die eigentlich mehr die Polizei interessieren sollte. Doch hat er sich einmal in einen Fall verbissen, hält ihn kein Maulkorb mehr ab …