Im Dreh: 2 neue Ostfrieslandkrimis!

2 neue Samstagskrimis entstehen: "Ostfriesenmoor" und "Ostfriesenfeuer"

Basierend auf den gleichnamigen Romanen von Klaus-Peter Wolf werden in Norden, Norddeich, Aurich und Umgebung im Winter 2021 die ZDF-Samstagskrimis "Ostfriesenmoor" und "Ostfriesenfeuer" gedreht. Picco von Groote übernimmt die Rolle der eigenwilligen Kommissarin Ann Kathrin Klaasen von Julia Jentsch. Regie führt Marcus O. Rosenmüller.

In "Ostfriesenmoor" taucht die Leiche einer jungen Frau im Uplengener Moor auf. Ann Kathrin Klaasen (Picco von Groote) fragt sich, warum der Täter sich so wenig Mühe gegeben hat, das Opfer richtig zu versenken. Es scheint fast so, als sollte die Tote gefunden werden. Während das Team in Aurich noch erste Spuren auswertet, werden in der Norder Innenstadt die sechs Monate alten Zwillinge von Urlaubern aus dem Ruhrpott vor der "Schwanen"-Apotheke entführt. Eine fieberhafte Suche nach dem Entführer und dem Mörder des "Mooropfers" beginnt.

Ann Kathrin Klaasen und Frank Weller (Christian Erdmann) haben es geschafft: Im Film "Ostfriesenfeuer" heiraten sie standesamtlich im Norder Teemuseum. Am Morgen nach dem traditionellen Martinsfeuer muss Kripochef Ubbo Heide (Kai Maertens) die beiden aus den Flitterwochen zurückpfeifen, weil der verkaterte Rupert (Barnaby Metschurat) in der noch rauchenden Asche des Feuers die verkohlten Reste einer Leiche entdeckt hat. Spätestens mit dem Auffinden einer weiteren Leiche unter einer Hüpfburg am Strand stecken Klaasen und ihre Kollegen mitten in der Jagd nach einem Serientäter.

In weiteren Rollen spielen Harald Krassnitzer, Katharina Behrens, Liselotte Krieger, Maria Ehrich, Till Wonka, Tanja Schleiff, Patrick von Blume, Marie Schöneburg, Laurids Schürmann, Andreas Euler und andere. Christian Limmer schrieb das Drehbuch zu "Ostfriesenmoor", Marija Erceg ist für das Drehbuch "Ostfriesenfeuer" verantwortlich. Es produziert die Schiwago Film GmbH, Martin Lehwald, Berlin. Die Redaktion im ZDF haben Silvia Lambri und Daniel Blum. Gedreht wird bis zum 12. Dezember 2021. Die Sendetermine stehen noch nicht fest.

Ubbo Heide (Peter Heinrich Brix), Rupert (Barnaby Metschurat), Ann Kathrin (Christiane Paul) und Weller (Christian Erdmann). Bild: Sender
Ubbo Heide (Peter Heinrich Brix), Rupert (Barnaby Metschurat), Ann Kathrin (Christiane Paul) und Weller (Christian Erdmann). Bild: Sender

Die Ostfrieslandkrimis im Überblick und in der Mediathek!

Ostfrieslandkrimis in der ZDF-Mediathek zum Nachschauen

6. Ostfriesenkrimi: Ostfriesensühne (EA: 2022)

Seit 15 Jahren ist ihr Vater tot, aber der unaufgeklärte Mord lässt Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen keine Ruhe. Besorgt drängt ihr Kollege Frank Weller sie, zum Arzt zu gehen. In der Praxis erlebt sie eine faustdicke Überraschung: Im Wartezimmer erblickt sie im Portemonnaie einer alten Dame ein Foto ihres eigenen Vaters, zusammen mit einer ihr vollkommen unbekannten Frau.

Auch wenn Gertrud Klocke beteuert, dass es sich bei dem Mann auf dem Foto um den Verlobten ihrer verstorbenen Tochter handelt, besteht für die Kommissarin kein Zweifel. Ann Kathrin kann die Begegnung nicht vergessen. Daher sucht sie Frau Klocke in der Seniorenresidenz erneut auf, findet die alte Dame allerdings leblos in einem Strandkorb.

5. Ostfriesland-Krimi: Ostfriesenangst von Klaus-Peter Wolf (2021)

Kommissarin Ann Kathrin Klaasen (Julia Jentsch) ermittelt wieder: Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Klaus-Peter Wolf dreht das ZDF in Norden, Norddeich, Aurich und Umgebung den fünften Film der Ostfriesland-Krimireihe mit dem Titel "Ostfriesenangst". Hannu Salonen inszeniert den Samstagskrimi nach einem Buch von Christian Limmer.

Eine Schulklasse kommt vollkommen entkräftet ohne ihren Lehrer aus dem Watt zurück. Ist er bei einsetzender Flut ums Leben gekommen, oder haben ein paar Schüler die Situation ausgenutzt, um ihren verhassten Lehrer loszuwerden? Als die Leiche endlich geborgen wird, nimmt der Fall eine neue Wendung: Der Tote wird als BKA-Beamter identifiziert, der zur Überwachung eines aus der Haft entlassenen Sexualstraftäters eingesetzt war, der inzwischen verschwunden ist. Ann Kathrin Klaasen ist davon überzeugt, dass die BKA-Kollegen der Schlüssel für den Fall sind und einen ganz eigenen Plan verfolgen.

Es spielen Christian Erdmann, Barnaby Metschurat, Kai Maertens, Alexis Salsali, Ernst Stötzner, Andreas Euler, Elisa Schlott, Anselm Ferdinand Bresgott, Harald Windisch, Natalia Belitski, Jan Krauter und andere. Es produziert Schiwago Film GmbH, Marcos Kantis, Berlin. Daniel Blum ist der verantwortliche Redakteur im ZDF. Gedreht wird bis zum 11. Dezember 2019. Der Sendetermin steht noch nicht fest.

4. Ostfriesland-Krimi: Ostfriesengrab (2020)

Der vierte Film der Ostfriesland-Krimireihe basiert auf dem gleichnamigen Roman von Klaus-Peter Wolf. Neu im Team ist Julia Jentsch ("Der Pass"), die nach Christiane Paul die Rolle der eigenwilligen Kommissarin Ann Kathrin Klaasen übernimmt.

Eine junge Frau hängt, an Seilen aufgeknüpft, tot in einem Baum im Schlosspark – sie wurde Opfer eines grausamen Gewaltverbrechens. Der Verdacht fällt auf den Ex-Häftling Dieter Meuling (Anton Noori), der mit der Toten eine Liebesbeziehung hatte. Kurze Zeit später wird die Leiche einer weiteren jungen Frau am Strand gefunden, ihr Körper wurde bis zum Hals im Sand vergraben. Den Ermittlern gelingt es, den flüchtigen Dieter Meuling zu stellen, dabei wird er jedoch von Kommissar Frank Weller (Christian Erdmann) erschossen. Schon bald taucht eine dritte Leiche auf. Ein junger Mann wurde im Watt an einen Betonblock gefesselt und ist in der Flut ertrunken. Es scheint sich um denselben Täter zu handeln, Meuling war offenbar unschuldig. Dann verschwindet die Tochter des berühmten Künstlers Freimut Diebold (Udo Samel), der sich gerade in seiner Heimat aufhält, um sein Lebenswerk mit einer Ausstellung zu feiern. Ann Kathrin Klaasen vermutet, dass die Morde mit den vier Elementen zu tun haben und die junge Frau das letzte Opfer für das finale "Feuer-Szenario" sein wird. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

3. Film: Ostfriesensünde (2019)

In "Ostfriesensünde" kommt durch einen Wasserschaden in einem Keller auf Norderney die Mumie einer eingemauerten jungen Frau zu Tage. Ähnliche Frauenleichen wurden bereits in Bamberg und Luzern bei Umbauarbeiten aufgefunden. Keiner weiß, wie viele mumifizierte Frauen noch auf ihre Entdeckung warten, niemand kennt das Motiv des Täters. Der Leiter der ermittelnden Soko will Hauptkommissarin Klaasen für sein Team gewinnen, denn ihr ist es mit unorthodoxen Methoden gelungen, bereits zwei Serienmördern das Handwerk zu legen.

2. Teil: Ostfriesenblut (2019)

In "Ostfriesenblut" legt ein Unbekannter Hauptkommissarin Klaasen eine Leiche vor die Haustür. Bei der Toten handelt es sich um eine alte Frau, die der Täter elendig verdursten ließ. Und sie bleibt nicht das einzige Opfer. Der Mörder zieht die Kommissarin immer tiefer in sein perfides Spiel hinein, dessen Regeln sie nicht kennt. Worin liegt die Verbindung der Opfer? Warum sind sie alle im Rentenalter, und warum mussten sie sterben? Ann Kathrin Klaasen und ihre Kollegen Frank Weller (Christian Erdmann), Rupert (Barnaby Metschurat) und Kripochef Ubbo Heide (Kai Maertens) arbeiten fieberhaft daran, den Fall aufzuklären.

In weiteren Rollen spielen Jörg Schüttauf, Andreas Pietschmann, Alexis Salsali, Anne Werner, Ernst Stötzner, Andreas Euler, Peter Franke und andere. Rick Ostermann führte Regie, das Buch schrieb Nils-Morten Osburg.

Serienauftakt: Ostfriesenkiller (2017)

"Ostfriesenkiller", der Auftakt der neuen Samstagskrimireihe, lief am 1. April 2017 im ZDF und erreichte 7,79 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 25,7 Prozent.

Eine Mordserie erschüttert die kleine Stadt Norden an der ostfriesischen Nordseeküste: "Ostfriesenkiller" war der Auftakt einer neuen ZDF-Samstagskrimireihe um die eigenwillige Ermittlerin Ann Kathrin Klaasen (Christiane Paul). Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf.

Neben Christiane Paul komplettieren Christian Erdmann, Barnaby Metschurat und Peter Heinrich Brix das Kommissariat. In den Nebenrollen sind Uwe Bohm, Andreas Pietschmann, Svenja Jung, Sebastian Fräsdorf, Vincent Krüger, Sandra Borgmann und andere zu sehen. Regisseur Sven Bohse ("Ku’damm 56") hat den Krimi nach einem Drehbuch von Florian Schumacher inszeniert.

Die ersten beiden mit äußerster Brutalität und Präzision getöteten Opfer führen Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen und ihre Kollegen Frank Weller (Christian Erdmann) und Rupert (Barnaby Metschurat) zum Regenbogenverein, der sich nicht nur um behinderte Menschen kümmert, sondern auch deren teilweise beachtlichen Vermögenswerte verwaltet. Die Nerven der Mitarbeiter liegen blank. Warum mussten ihr Chef und Kai, der sein Freiwilliges Soziales Jahr bei ihnen absolviert, sterben? Auf dem Weg zum Strand findet ein kleiner Junge eine Leiche: Auch der  stellvertretende Leiter des Vereins wurde grausam ermordet.

Etliche Ermittlungsschritte weiter und erst, als es fast schon zu spät ist, ahnt Ann Kathrin das ganze Ausmaß einer beispiellosen Manipulation, die bereits drei Menschen das Leben gekostet hat, und die sich nun gegen das nächste Opfer richtet.

Über die „Ostfriesen-Reihe“

Die ZDF-Samstagskrimireihe mit Christiane Paul als eigenwilliger Ermittlerin Ann Kathrin Klaasen basiert auf den Romanen von Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf. In Teil 4 eübernimmt Julia Jentsch nach Christiane Paul die Rolle der eigenwilligen Kommissarin Ann Kathrin Klaasen.