Neu in der Mediathek, auch als Hörfassung: Auf einmal war es Liebe

Neu in der ARD-Mediathek, als Hörfassung: Kostja Ullmann, Kim Riedle und Julia Hartmann in der romantischen Weihnachtskomödie „Auf einmal war es Liebe“.

Auf einmal war es Liebe in der Mediathek ansehen (verfügbar bis 6. 6. 2020)

AHörfassung: Auf einmal war es Liebe in der Mediathek ansehen (verfügbar bis 6. 6. 2020)

Kann es noch einmal so sein wie bei der ersten Liebe? Kostja Ullmann möchte als Nostalgiker Jakob in der Komödie „Auf einmal war es Liebe“ seine Ex-Freundin wieder für sich gewinnen. Der Zufall gibt ihm eine unverhoffte Chance: Durch ein Missverständnis hält seine von Julia Hartmann gespielte Jugendliebe ihn für den Erfolgstyp, auf den sie steht. Um ihr einen komplett neuen Jakob vorzugaukeln, greift er auf die Unterstützung seiner selbstbewussten Arbeitskollegin Lotte (Kim Riedle) zurück. Aber je näher Jakob seinem Ziel kommt, desto mehr entfernt er sich von dem, was ihn wirklich ausmacht. Regisseur und Drehbuchautor André Erkau erzählt eine romantische Geschichte über die wahre Liebe, die einen dennoch finden kann – auch wenn man sie woanders sucht.

Das Erste zeigt „Auf einmal war es Liebe“ am Freitag, 6. Dezember 2019, um 20:15 Uhr und in Wiederholung am 12. (14:15 Uhr), 13. (7:30 Uhr) und 15. Dezember (12:25 Uhr) in ONE.

Außerdem ist der Film ab Mittwoch, 4. Dezember, um 20:15 Uhr online first in der ARD Mediathek unter https://www.ardmediathek.de zu sehen.

Auf einmal ist es Liebe zwischen Jakob (Kostja Ullmann) und Lotte (Kim Riedle). Bild: Sender / ARD Degeto / Christine Schroeder
Auf einmal ist es Liebe zwischen Jakob (Kostja Ullmann) und Lotte (Kim Riedle). Bild: Sender / ARD Degeto / Christine Schroeder
› Alle Streaming und Mediathek