Neue Folgen im Mai: Universum dienstags im ORF

Universum, dienstags im ORF – das kommt in den kommenden Wochen. Naturdokus vom Feinsten, die Themen.

Dienstag, 11. Mai, 20:15 Uhr: Das Pantanal - Brasiliens geheimnisvolle Wasserwelt. Das bringen die kommenden Wochen.

Universum, dienstags im ORF – das kommt in den kommenden Wochen. 

Dienstag, 18. Mai, 20:15 Uhr: G'schichten aus dem Wiener Prater

Der Wiener Prater: eine Jahrhunderte alte Welt der Zerstreuung und des Müßiggangs, eingebettet in eine naturnahe Landschaft im Herzen der Millionenstadt. Zunächst den Herrschern als Jagdgebiet vorbehalten, ist der Prater seit mehr als 250 Jahren auch dem Volk zugänglich: am einen Ende der Hauptallee das Riesenrad mit den Vergnügungen des Wurstelpraters, am anderen die kleinen und großen Wunder des Grünen Praters.
Im dichten Dschungel des Auwaldes nahe der Freudenau findet sich das Wiener Nachtpfauenauge, Europas größter Nachtfalter. Im Schutz der Dunkelheit wird auch eine Dachsfamilie aktiv, die in einem riesigen Bau unter der Erde lebt: Mit neu entwickelten Infrarotkameras wurden die nachtaktiven Tiere über ein Jahr lang vom Team um Regisseur Thomas Rilk beobachtet und gefilmt. Abseits vom Trubel des Wurstelpraters finden sich auch die fast ausgestorbenen Sumpfschildkröten. Sie genießen im Mauthnerwasser nahe dem Lusthaus die Sonne. Ungeachtet der vielen FreizeitsportlerInnen rund um die Prater Hauptallee zieht ein Meisenpaar seine Jungen groß: Der Grüne Prater ist ein letztes Stück Auenlandschaft, geschaffen vom Donaustrom - und im Laufe der Jahrhunderte vom Menschen verändert, ohne die Natur ganz zu eliminieren.

Dienstag, 25. Mai, 20:15 Uhr: Eine Welt - Millionen Arten - Die Vielfalt liegt in unserer Hand

'ORF Initiative MUTTER ERDE: Klimaschutz ist Artenschutz'. Universum Spezial
Was verbindet den Weißen Hai vor Guadeloupe mit dem Huchen in den südsteirischen Murauen?
Warum ist der Erhalt von Regenwäldern in Costa Rica genauso wichtig wie der von Mischwäldern in Kärnten? Was eint die Tierschützer/innen in Uganda, Simbabwe und Salzburg?
Und warum gefährden immer längere Hitze und Dürreperioden Tierpopulationen in Österreich und in Indien gleichermaßen? Die Antwort ist eindeutig: Artenschutz geht uns alle an. Ganz gleich ob in Südindien oder in Osttirol. Die Sendung zum Thema Artenvielfalt und Artenschutz begibt sich auf die Spuren von Menschen in aller Welt, die gegen Artensterben und für Artenvielfalt kämpfen.
UNIVERSUM-Kamerateams führen das TV-Publikum nach Mittelamerika, Afrika und Indien. Dort tauchen sie mit dem Weißen Hai in den Tiefen des Ozeans und beobachten, wie verschwundene Regenwälder wieder auferstehen. Sie zeigen, wie die letzten Wildhunde Afrikas ums Überleben kämpfen und wie Schimpansen auf einer Insel im Victoriasee ein sicheres Zuhause gefunden haben. Und sie führen nach Südindien, wo die Hitze mittlerweile so groß ist, dass Bienen von todbringenden Viren befallen werden und Wälder so schnell vertrocknen, dass Rieseneichhörnchen ihren schützenden Lebensraum verlieren.
Doch die Reise rund um die Welt führt auch immer wieder durch Österreich, wo die ORF- Landesstudios in allen Bundesländern ehrgeizige Artenschutz-Projekte vorstellen.

Dienstag, 1. Juni, 20:15 Uhr: Sibirischer Tiger - Der König der Taiga 

ORF Initiative MUTTER ERDE: Klima schützen, Arten schützen'Der Tiger ist weltweit vom Aussterben bedroht. Derzeit beträgt der Bestand etwa 4000 Tiere - und in vielen Gebieten werden es jährlich weniger. Schon seit Jahrzehnten gibt es deshalb Schutzmaßnahmen, die kaum etwas am Rückgang ändern konnten. Nur in einem Gebiet, im Fernen Osten Russlands, wurde der Tigerschutz zur Erfolgsstory. Von einer Unterart, dem Sibirischen Tiger, gab es vor wenigen Jahrzehnten nur mehr 40 Exemplare. Dann setzten strenge Schutzmaßnahmen ein und der Bestand erholte sich. Heute leben hier wieder an die 600 Tiger. Doch die Geschichte erlebt gegenwärtig eine dramatische Wendung: Die Tiger breiten sich aus und stoßen unweigerlich an die Grenzen der Zivilisation. Diese Entwicklung birgt viele Konflikte; bringt auch Chancen mit sich.
Diese Universum-Dokumentation führt in die Wildnis der Sibirischen Taiga und bietet intime Einblicke in das Leben der großen Wildkatzen, erzählt von ihrem Wesen und ihrem Überlebenskampf. Doch die Menschen in diesem Teil der Welt haben erkannt: Wenn sie den Tiger schützen, dann schützen sie auch die von ihm bewohnte Wildnis und Natur. Nicht umsonst verkörpert der Tiger für viele die Seele Sibiriens.

Universum – Naturfilme immer diesntags im ORF. Bild: Sender/ ORF / Thomas Ramstorfer
Universum – Naturfilme immer diesntags im ORF. Bild: Sender/ ORF / Thomas Ramstorfer

Sendetermine

ORF 2 Sender: ORF 2
Mi, 19.05.
11:05
ORF 2 Sender: ORF 2
Di, 25.05.
20:15
ORF 2 Sender: ORF 2
Mi, 26.05.
11:05