Mittwochs: Dok 1 im August 2021

Dok 1 mittwochs im ORF. Aktuelles Thema am Mittwoch, 11. August 2021, 20:15: Dok 1. Drei gleiche Fremde. Plus: Die Themen der kommenden Wochen.

VORSCHAU auf Dok 1 bis September 2021

Mittwoch, 11. August 2021, 20:15: Dok 1. Drei gleiche Fremde

New York, 1980: Durch einen Zufall begegnen sich drei 19-jährige junge Männer, die vollkommen identisch aussehen. Die eineiigen Drillinge Bobby, Eddy und David, finden heraus, dass sie nach ihrer Geburt getrennt wurden. Die unglaubliche Geschichte der wiedervereinten Drillinge verbreitet sich wie ein Lauffeuer in den Medien. Die Brüder sind plötzlich unzertrennlich und werden wie Stars gefeiert. Doch ihre Vereinigung bringt ein dunkles Geheimnis ans Tageslicht. Ein preisgekrönter Dokumentarfilm, spannend wie ein Krimi.

Mittwoch, 18. August 2021, 20:15: Dok 1. Bauer unser

Tausende Bauern haben heute ihren Beruf aufgegeben oder wirtschaften im Nebenerwerb. Die verbliebenen sind gewachsen, haben sich spezialisiert, ihre Produktion intensiviert, investiert. Doch selbstbestimmte Bauern sind selten geworden. Ein einst stolzer Stand steckt in einem System aus Zwängen, Abhängigkeiten und Propaganda, dem auch die offizielle EU-Politik zuarbeitet. Effizient ist unser Agrarsystem nicht gerade: 40 Prozent der derzeit weltweit in der Landwirtschaft produzierten Kalorien werden verschwendet oder gehen irgendwo auf dem Weg zwischen Produzenten und Konsumenten verloren. Laut der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) ließen sich derzeit global 12 Milliarden Menschen ernähren - ohne radikale Umstellungen. Einfach nur durch eine nachhaltigere Verteilung und Nutzung der Nahrungsmittel. Der Dokumentarfilm zeigt gleichermaßen ungeschönt wie unaufgeregt, wie es auf Österreichs Bauernhöfen zugeht.

Mittwoch, 25. August 2021, 20:15: Dok 1. Rettet das Dorf

Das Dorf ist Glück. Das sagen die Bilder, die wir davon im Kopf haben - ein Hauptplatz als lebendiger Mittelpunkt, eine Greißlerin, ein Wirtshaus, und am Rand der Blick auf Wiesen und Bauernhöfe. Doch die Landflucht stellt das Dorf auf die Probe: die Jungen ziehen weg, die Betriebe müssen schließen, die Geschäfte stehen leer. Wie aber kann das lebendig bleiben, was ein Dorf ausmacht? RETTET DAS DORF zeigt neue Perspektiven und Potentiale und erzählt von Menschen, die mit ihren Ideen zu einer Entwicklung beitragen, die das Dorf weiterleben lässt.

Mittwoch, 1. September 2021, 20:15: Dok 1 entfällt

Mittwoch, 8. September 2021, 20:15: Dok 1. Die dunkle Seite der Milch

Milch - in Österreich nicht nur ein Grundnahrungsmittel, sondern Kulturgut. Sie ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige unserer Landwirtschaft. Und nicht nur das; unsere Milchbauern erhalten die Almen und versorgen das ganze Land, sodass wir fast ganz ohne Importe auskommen. Doch die weiße Milch hat auch ihre dunklen Seiten. Ob hinter den Kulissen unsere Bauern unter Druck stehen, hochgezüchtete Rinder die Bergwiesen zertrampeln und ob die Milch vielleicht gar nicht so gesund ist, wie uns erzählt wird…? Lisa Gadenstätter findet es heraus.

 

Lisa Gadenstätter führt durch eine DOKeins-Reportage. Sie ist – neben Hanno Settele – der zweite ORF-Host für diese Sendeschiene werden. Bild: Sender/ORF
Lisa Gadenstätter führt durch eine DOKeins-Reportage. Sie ist – neben Hanno Settele – der zweite ORF-Host für diese Sendeschiene werden. Bild: Sender/ORF