TV Butler

Newsletter

Newsletter Anmeldung

Welche Serien kommen?

Finale Staffel 5: Person of Interest
Einsatz für Aaron Karl! SOKO Kitzbühel
Science Fiction und Comedy-Drama: Premierenfrühling in ONE
Serienstart: Agatha Christie – Mörderische Spiele
Serienstart: Sensitive Skin
Start Staffel 3: Motive
Finale Season 7 & Start Staffel 8! Dexter
„Sturm der Liebe": Zwei neue Gesichter am „Fürstenhof"
Wieder da: Novotny und Maroudi
Tatort – die große Vorschau
Finale neue Serie: The Job Lot
Staffelstart! Neue Folgen aus Season 4! „The Blacklist“
Letzte neue Folge der ZDF-Vorabendserie „Die Spezialisten“
Neuer Fall für Senta Berger
Drehstart Staffel 9: Die Bergretter
Fianel neue Serie: The Last Ship
Neuer Fall: Kommissarin Lucas
TV-Premiere für Staffel 6: Hubert & Staller
Wieder da: Teletubbies
Neue Serie: BBC-Serie „The Missing“ im ZDF
Finale für Season 30: „Alarm für Cobra 11“
Twin Peaks 2017 neu!
Bella Blocks vorletzter und letzter Fall
„Game of Thrones“ Staffel 7 startet
Drehstart für neuen Fall: Kommissarin Heller
Drehstart Staffel 12: Notruf Hafenkante
Erster Trailer: The Young Pope
Die Biene Maja" fliegt wieder los: ZDF und Studio 100 produzieren zweite Staffel der Animationsserie in 3D-Optik
Babylon Berlin – ein Sky-Mega-Projekt
Weissensee wird mit 4. Staffel fortgesetzt
Staffel 9 kommt! Vier Frauen und ein Todesfall
Neuer Bozen-Krimi entsteht
Staffel 4 mit den „Neuen“ kommt! Ein Fall für zwei
Weihnachtsspecial „Stille Nacht“– der CopStories Spielfilm
Drehstart Staffel 14 „Die Pfefferkörner“
Neue Folgen, neue Betty
Neue Folgen: Die Kanzlei
Neue Folge: München Mord
Neue Folgen: „Der Kommissar und das Meer“
7. neuer Einsatz: Nord Nord Mord
Neuer Kollege in Staffel 13: SOKO Donau
„Vorstadtweiber“ – Dreharbeiten zu Staffel 3
13. und 14. Einsatz „Unter anderen Umständen“
Start Staffel 16 „Um Himmels Willen"


Wochentipps
HeuteMi, 26.04.Do, 27.04.Fr, 28.04.Sa, 29.04.So, 30.04.Mo, 01.05.

Soko Kitzbühel

Sport ist Mord

Heute  |  20:15-21:05  |  ORFeins
Untertitel/VT Breitbild Stereo 

Start Staffel 16 „SOKO Kitzbühel“

Sowohl in Kitzbühel als auch entlang der Donau gerät Aaron Karl am Dienstag, dem 25. April 2017, in ORF eins ins Visier der ORF-Top-Cops: „Sport ist Mord“ heißt es um 20.15 Uhr in einem neuen Fall für Jakob Seeböck, Julia Cencig und Ferry Öllinger – Adrenalin und andere Hochgefühle inklusive. Um 21.05 Uhr ermitteln Gregor Seberg, Stefan Jürgens, Lilian Klebow und Dietrich Siegl in einem Dakapo-Einsatz rund um ein Mädchen, das sich einem Mann für Geld anbietet – allerdings ohne zu wissen, dass es sich dabei um „Soko Donau“-Major Carl Ribarski handelt. Der sieht rot und setzt alles daran, um die so genannten Loverboys zur Strecke zu bringen.

Start Staffel 16 „SOKO Kitzbühel“

NEUE FOLGEN & NEU IM TEAM! Dienstbeginn für Veronika Polly: Das Team der „Soko Kitzbühel“ ist am Dienstag, dem 4. April 2017, wieder im Einsatz und bekommt es um 20.15 Uhr in ORF eins nicht nur mit einem neuen Fall, sondern auch mit einer neuen Kollegin zu tun. Veronika Polly löst in dieser 16. Staffel des ORF-Krimidauerbrenners Christine Klein ab und steht Jakob Seeböck, Julia Cencig und Ferry Öllinger nun als Gerichtsmedizinerin mit Rat und Tat zur Seite.

Veronika Polly als neue Gerichtsmedizinerin bei der „Soko Kitzbühel“: „Ein bisschen Freak“

In Staffel 16  gilt es nicht nur, ein neues Gesicht willkommen zu heißen, sondern auch ein Jubiläum zu feiern: Neuzugang Veronika Polly löst Christine Klein als neue Gerichtsmedizinerin ab. Und für Jakob Seeböck steht diesmal die bereits 100. Folge auf dem Plan.

Veronika Polly, die von der „Soko Kitzbühel“ bereits in einer Episodenrolle als Stalkerin ins Visier genommen worden ist, löst im Fall „Vermächtnis“ Christine Klein als Gerichtsmedizinerin ab. Die Niederösterreicherin über ihre Rolle: „Dr. Stefanie Löcker ist sehr auf ihr Fach fokussiert, was man vielleicht gar nicht vermuten würde, weil sie doch ein bisschen Freak zu sein scheint. Aber auf ihrem Gebiet ist sie sehr gut, sie begeistert sich sehr für ihren Beruf und forscht so lange, bis sie auch wirklich alles herausgefunden hat.“ Und weiter über Vorbereitungen und Dreharbeiten: „Ich habe mir das Berufsbild der Gerichtsmedizinerin sehr genau angeschaut. Das medizinische Vokabular ist mir vertraut, weil ich früher in einem Krankenhaus gearbeitet habe. Mir macht die Figur großen Spaß, ich wurde sehr herzlich im Team aufgenommen und fühle mich gut behütet.“

13 NEUE FOLGEN der neuen 16. Staffel ab 7. März 2017 im Dienstag-Hauptabend von ORFeins!

Nebenbei muss in den 13 neuen Fällen der 16. Staffel des ORF-Krimiserienhits zwischen Hexenjagd, Liebespaar-Mörder, Tanzkurs und Selbstfindungsseminar ermittelt werden. Hannes Kofler (Heinz Marecek) und Gräfin Schönberg (Andrea L’Arronge) beschließen außerdem, zusammenzuziehen – zwecks Tarnung, versteht sich, denn die beiden sind schließlich Profi-Hobby-Detektive.

Zwischen Hexenjagd und Liebespaar-Mörder, zwischen Tanzkurs und Selbstfindungsseminar geht die „Soko Kitzbühel“ wieder auf Spurensuche, wenn ab Dienstag, dem 7. März 2017, jeweils um 20.15 Uhr 13 neue Fälle auf dem Programm von ORF eins stehen. In dieser 16. Staffel des ORF-Krimidauerbrenners darf außerdem eine neue Kollegin willkommen geheißen werden: Denn in Folge 207 („Vermächtnis“,  am 4. April 2017) wird Christine Klein von Veronika Polly als neuer Gerichtsmedizinerin abgelöst. Und dann gibt es auch noch allen Grund zu feiern, steht doch für Jakob Seeböck mit dem großen Staffelfinale bereits der 100. Fall auf dem Dienstplan.

Mehr über die 16. Staffel „SOKO Kitzbühel“

Nach den dramatischen Ereignissen der 15. Staffel kehrt ein bisschen Ruhe bei der „Soko Kitzbühel“ ein – abgesehen von den neuen spannenden Fällen, die es für Lukas Roither (Jakob Seeböck) und Nina Pokorny (Julia Cencig) zu lösen gilt. Gleich zu Beginn haben es die Ermittler mit einem Trauerredner zu tun, der seinen Sohn und dessen Freundin zu Grabe tragen muss – ein Fall, der an die Geschichte von Romeo und Julia erinnert. Bekanntschaft mit ihren inneren Dämonen machen die Ermittler bei einem Mordfall im Umfeld eines Selbsthilfeseminars. Und wie heißt es so schön? Schlafende Tiger soll man nicht wecken. Gefährlich wird es, als ein Rechtspfleger mit einer selbst gemachten Pistole erschossen wird und sich die „Soko Kitzbühel“ um ihre Zukunft sorgt. Denn wenn Tatwaffen ganz leicht per 3-D-Drucker hergestellt werden können, wird ihre Arbeit noch um einiges schwieriger. Apropos Zukunft: Die neue Nähe zwischen Inspektor Kroisleitner (Ferry Öllinger) und Gerichtsmedizinerin Dr. Haller (Christine Klein) hat Risse bekommen. Kroisleitner weiß nicht, was Dr. Hallers plötzlicher Rückzug zu bedeuten hat. Als sie in einen Fall verwickelt wird und nach einem Autounfall im Krankenhaus liegt, erfährt er, was sie die vergangenen Wochen beschäftigt – und dass sie eine Entscheidung für ihre Zukunft getroffen hat.

Jasmin Rischar als neues Gesicht in Staffel 15 von „Soko Kitzbühel“

„Zum Crime-Element kommt ein bisschen Love dazu.“ So viel hat Jakob Seeböck zum Start der aktuellen 15. Staffel schon verraten. Und auch wenn eigentlich noch Winter ist, gehören ein paar Frühlingsgefühle ab 19. Jänner (jeweils um 20.15 Uhr in ORF eins) zum Alltag der Alpen-Ermittler - zumindest zu dem des Chefs der Truppe. Denn diesem soll Jasmin Rischar als neue Polizeipsychologin bei der Bewältigung seines Traumas zur Seite stehen. Doch die Grenzen zwischen Beruf und Privatleben sind dabei nicht immer eindeutig. Direkt nach „Soko Kitzbühel" wird tatkräftig weiterermittelt: Um 21.05 Uhr gehen die „CopStories" ins große Finale der zweiten Saison.

Jasmin Rischar verstärkt ab Folge zwei der 15. Staffel den „Soko Kitzbühel"-Cast als Polizeipsychologin Dr. Winterberg. Was Rischar über ihre Rolle schon verraten darf? „Zumindest so viel, dass Dr. Winterberg als Psychologin ihre Grenzen überschreitet - eigentlich ein No-Go, aber eine schöne Geschichte und ein Zeichen für die Unkonventionalität der „Soko-Kitzbühel"."Rischar über das Erfolgsgeheimnis des Formats: „Überraschungen im Storytelling. Und natürlich die wunderbare Location, das ,Besondere‘, das Kitzbühel besitzt und auf interessante Art und Weise in ein Crime-Format eingeflochten werden kann. In meiner Jugend war ich oft in Kitzbühel zum Skifahren, und das Privileg, in den Bergen spielen zu können, ist natürlich immer etwas sehr Schönes."

13 neue Folgen aus Staffel 15 „SOKO Kitzbühel“

13 neue Fälle um Racheengel, Detektivspielchen und Unsterblichkeit stehen ab 5. Jänner 2016 (jeweils Dienstag um 20.15 Uhr) am Dienstplan der „Soko Kitzbühel“. Und auch Frühlingsgefühle dürfen in dieser 15. Staffel nicht fehlen. Mit dabei sind erneut Jakob Seeböck, Julia Cencig, Ferry Öllinger, Heinz Marecek, Andrea L’Arronge und Christine Klein.

Das war Staffel 14 von „SOKO Kitzbühel“

Mit einem dunklen Geheimnis im Gepäck ließ sich Julia Cencig als Neo-"Soko"-Kommissarin Nina Pokorny nach Kitzbühel versetzen. Doch was hat die Neue zu verbergen? Und wie dunkel ist ihre Vergangenheit wirklich? Ein vermeintlicher Routinefall soll am Dienstag, dem 2. Juni 2015, um 21.05 Uhr in ORF eins die Wahrheit ans Tageslicht bringen - und stellt Nina Pokorny damit vor ihre wahrscheinlich größte Bewährungsprobe.

Doch wäre der Showdown für das "Soko Kitzbühel"-Team nicht schon nervenaufreibend genug, sind Jakob Seeböck, Julia Cencig und Ferry Öllinger diesmal gleich doppelt gefordert. Denn bereits um 20.15 Uhr scheint in Kitzbühel ein Serienmörder sein Unwesen zu treiben, der seine Spuren auch in den eigenen Reihen zu hinterlassen droht. Auch wenn die 14. Staffel zu Ende geht, ist mit Krimispannung in Kitzbühel noch lange nicht Schluss: Die Dreharbeiten zur 15. Staffel des ORF-Krimihits laufen bereits auf Hochtouren.

Ausblick auf die 15. Staffel: „SOKO Kitzbühel“

Nina Pokornys (Julia Cencig) Geheimnis ist gelüftet und hat zu einem Finale geführt, das für Nina dramatisch hätte ausgehen können. Nun müssen die drei Kitzbüheler Ermittler damit umgehen, dass sie in einem Boot sitzen, denn Nina das Leben zu retten, hatte seinen Preis. Dadurch sind die drei aber auch zusammengewachsen und wissen, was sie aneinander haben. Lukas (Jakob Seeböck), Nina und Kroisleitner (Ferry Öllinger): drei Ermittler, die einander auf Augenhöhe begegnen.

Lukas hat eingesehen, dass der verordnete Gang zur Polizeipsychologin doch sinnvoll ist. Er rechnet allerdings nicht damit, dass die Gesprächstherapie so manches Thema aus seiner Vergangenheit zu Tage fördern wird. Und er rechnet auch nicht damit, dass die Psychologin ausgesprochen sympathisch ist.

Nina hat nach ihrem dramatischen und kontroversen Einstand ihren Platz im Team gefunden. Lukas und Kroisleitner haben ihr viel Vertrauen entgegengebracht - und sie hat nicht vor, es wieder zu enttäuschen. Mittlerweile kann sie sich sogar eine Bergtour als Wochenendbeschäftigung vorstellen, solange man mit dem Auto hoch genug hinauf fahren kann.

Und Kroisleitner, der eine heimliche Sympathie für Gerichtsmedizinerin Dr. Haller (Christine Klein) hegt, springt endlich über seinen Schatten.

Für spannende, skurrile, actionreiche und emotionale Fälle ist außerdem gesorgt: Bei einem Detektiv-Event kippt ein echter Toter aus dem Kasten, eine Racheagentur wird zur Zielscheibe eines Rächers, bei einem Bockerlrennen geht es für einen Teilnehmer rasant in den Tod, und in einem Institut, dass Unsterblichkeit in Aussicht stellt, geht etwas gehörig schief.

Staffel 14: Ein ORF-Krimidauerbrenner bekommt einen neuen Charakter

Nach 13 Jahren und 170 Episoden tritt Julia Cencig am Dienstag, dem 24. Februar 2015, um 20.15 Uhr in ORF eins ihren Dienst als neue "Soko Kitzbühel"-Kommissarin an. Doch leicht hat es Nina Pokorny inmitten der Tiroler Alpen nicht gerade: Lukas Roither (Jakob Seeböck), der neue Chef der Truppe, muss, im wahrsten Sinne des Wortes, sein Revier verteidigen. Und Inspektor Kroisleitner (Ferry Öllinger) bleibt skeptisch, scheint sie doch ein Geheimnis mit im Gepäck zu haben. Doch so viel steht fest: Nina Pokorny ist alles andere als eine Anfängerin - und so ist der Dienstagabend in 13 neuen Folgen der 14. Staffel des ORF-Serienhits auch weiterhin in sicherer Hand, auch wenn sie sich an Teamwork und Landleben erst noch gewöhnen muss.

Julia Cencig: "Ich liebe dieses Phänomen, dass der Dreh einfach nie aufhört"

Julia Cencigs erste Gedanken zu ihrer neuen Rolle als "Soko Kitzbühel"-Kommissarin: "Einerseits ist es eine unglaubliche Freude und ein Ritterschlag seitens des ORF, eine Hauptabendhauptrolle zugetraut zu bekommen. Aber gerade wenn eine Serie schon so lange so erfolgreich gelaufen ist, ist das andererseits auch nicht unbedingt druckfrei, muss ich zugeben. Doch dann kommt das Ding ins Rollen, und es gibt zu jedem Problem eine Lösung. Außerdem habe ich eine No-Risk-No-Fun-Komponente in mir, und die hat gesiegt. Ich wurde vom Team aber wirklich mit offenen Armen empfangen und hatte das Gefühl, dass sich auch alle von meiner Euphorie anstecken haben lassen."

Über ihre Rolle: "Nina Pokorny ist eine sehr emanzipierte Person, hat ein loses Mundwerk und ist sehr konfrontativ. Sie ist keine, die nur einen harmonischen Umgang mit ihrem Gegenüber sucht, sondern nimmt sich kein Blatt vor den Mund. Sie ist sehr emotional und scheut sich nicht davor, ihrem Gegenüber ihre Gefühle zu zeigen. Ein Bauchmensch. Und sie ist urban und hat Probleme mit diesem sehr provinziellen Umfeld, in das sie da gekommen ist. Anfangs ist ihr alles zu grün und zu gesund. Das ist der Einstieg für die Figur. Und ich habe es auch schauspielerisch sehr begrüßt, jemanden zu zeigen, der es erst mal gar nicht so cool findet, nach Tirol zu kommen."

Das Besondere am Seriendreh? "Ich liebe es, vor der Kamera oder auf der Bühne zu stehen. Und ich liebe deshalb dieses Phänomen, dass der Dreh bei einer Serienproduktion einfach nie aufhört. Da hat man nicht das Gefühl, dass es gerade erst angefangen hat und schon wieder aufhört, sondern es kommt der nächste, nächste und nächste Tag. Das ist zwar sehr intensiv, anstrengend und bedarf großer Disziplin, aber auch sehr befriedigend, weil man Zeit hat, Dinge zu entwickeln, es wird auch mit der Zeit selbstverständlicher. Das ist das Schöne daran. Und dass man ein Format wirklich prägen, ihm ein bisschen seinen Stempel aufdrücken kann, wenn man als Lead ganz vorne steht."

Jakob Seeböck: "Ein Wirbelwind"

Seit der neunten Staffel ermittelt Jakob Seeböck schon für die "Soko Kitzbühel" - nun bekommt er nicht nur eine neue Partnerin, sondern macht auch einen Karrieresprung und wird zum Chef der Truppe: "Es ist schön, welcher Wirbelwind hineinkommt. Julia ist privat eine quirlige und schnelle Person, und das bringt sie auch in ihre Rolle mit ein. Daraus ergeben sich viele schöne Spielsituationen. Aber es ist ja nicht nur so, dass eine neue Figur dazukommt - diese verändert natürlich auch die komplette Aufstellung der Figuren zueinander. Da ist jemand, den wir - auch Wienerisch gesagt - am Anfang nicht ganz packen: Eine, die glaubt, sie hat die Weisheit mit dem Löffel gefressen, die versucht, den Laden aufzumischen, und sich als Chef aufspielt. Da kommt es natürlich zu Streitereien zwischen uns, denn der Chef bin ich. Und dann ist es auch so, dass Nina Pokorny aus einer anderen Abteilung kommt, als verdeckte Ermittlerin gearbeitet hat und nicht an die Arbeit, wie wir sie machen, gewöhnt ist. Und der Kroisleitner hätte auch gerne ihren Posten gehabt und kommt deshalb am Anfang so gar nicht klar mit ihr. Da gibt es schon einige Reibereien, und genau die machen es auch so spannend, und so ergibt sich daraus auch eine gewisse unfreiwillige Komik. Es passiert einiges, das sich eigentlich auch bis zum Schluss der Staffel nicht wirklich einspielt. Da ist nicht alles eitel Wonne, und gerade zum Staffelfinale geht es dann schon ans Eingemachte."

Seeböck über seine Rolle: "Die 13. Staffel hört damit auf, dass Lukas Roither nach seiner Schussverletzung im Rollstuhl sitzt und rehabilitiert - doch man weiß nicht, was passiert. Ich beginne die Serie mit einer Krücke, einem Handicap, kann nicht so, wie ich will - und das ist für mich eine ganz neue Spielsituation, für die ich sehr dankbar bin. Natürlich ist es nicht so leicht, ein Nahtoderlebnis zu überstehen, da ist schon viel Verdrängungsmechanismus dabei. Doch etwas Unverarbeitetes ist immer eine tickende Zeitbombe. Die Geisteshaltung, die er dadurch hat: Er ist einfach grantig, und dann kommt auch noch eine Neue ins Team. Das war für mich sehr interessant zu spielen."

Ferry Öllinger: "Das lässt sich ein gestandener Tiroler nicht so einfach gefallen"

Ferry Öllinger verstärkt das "Soko"-Team bereits seit Start der Serie im Jahr 2001 als Kroisleitner. Über seine neue Rolle: "Beruflich ist Julia Cencig eine sehr tolle neue Kollegin. In ihrer Rolle als Nina Pokorny ist sie, wie man so schön sagt, eine ziemlich lästige Krätzn, die dem Kroisi da aus der Hauptstadt vorgesetzt wird und dessen Karrierepläne als Postenkommandant schwer durchkreuzt. Umso mehr muss ich verfolgen, was sie so treibt. In ihren Augen sind wir alle Landeier, und sie weiß natürlich alles besser. Doch das lässt sich ein gestandener Tiroler nicht so einfach gefallen." Was sich das Publikum erwarten darf? "Eine neue Kollegin, die viel Schwung reinbringt, und Geschichten, die anders erzählt werden. Es gibt nun einen durchgehenden Bogen über die ganze Staffel hinweg, in der auch Platz für Privates ist. Es geht verstärkt um die Beziehungen, die es zwischen den Figuren gibt. Was meine Rolle betrifft: Kroisi hat ein eigenes Leben, Probleme, Situationen, mit denen er kämpfen kann, eine neue Chefin, die er nicht so einfach akzeptieren will, und er hat auch private Emotionen, die bis jetzt nicht zu sehen waren. Und es zeigt sich schon auch, dass er ein großer Freund der Frauen ist."

Abschied von Kristina Sprenger

„Es war wunderschön – und ich möchte keines der 13 Jahre missen. Aber ich freue mich auch schon auf einen Neuanfang.“ Nach 13 Staffeln, 177 Episoden und 7.956 Sendeminuten quittiert die am längsten dienende österreichische TV-Kommissarin ihren Dienst. Und soging Kristina Sprenger im ORF-eins-Krimi-Dauerbrenner "Soko Kitzbühel" am im März 2014 in einem dreiteiligen Showdown ein allerletztes Mal auf Verbrecherjagd.

Über „SOKO Kitzbühel“

Krimi aus den Alpen: Seit 2003 läuft der Soko-Ableger im tirolerischen Kitzbühel. Kristina Sprengler löst Fälle und der umtriebige Vater, Heinz Marecek, ist nicht nur Haubenkoch, sondern auch Hobby-Detektiv. Was mitunter manchmal für Sprengstoff sorgt.

Soko Kitzbühel: Heute  |  20:15-21:05  |  ORFeins

(Krimiserie, AUT 2017)
Der Verleger Konrad Bachleitner wird nach einer Klettertour schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Dort lässt sich in seinem Blut das Gift Taxin feststellen, welches ihm von seinem Umfeld eingeflößt worden sein muss. Da Bachleitner nicht gerade beliebt war, stößt das Team der SOKO auf so einige Verdächtige: Seine alkoholkranke Frau Fiona, seinen entfremdeten Sohn Ben sowie auf einen Grafiker, der gerade ein Verfahren gegen Bachleitners Verlag führt. Außerdem wäre da noch Bernadette Zauner die dem Toten immer wieder stumme Botschaften zukommen ließ.
Mit Jakob Seeböck (Lukas Roither), Julia Cencig (Nina Pokorny), Andrea L'Arronge (Gräfin Schönberg), Heinz Marecek (Hannes Kofler), Ferry Öllinger (Kroisleitner), Veronika Polly (Dr. Stefanie Löcker), Max Herbrechter (Konrad Bachleitner), Victoria Trauttmansdorff (Fiona Bachleitner), Birgit Linauer (Bernadette Zauner), Aaron Karl (Ben Bachleitner), Deniz Cooper (Matheo Keuschnig), Karim Rahoma (Arzt), Rafael Haider (Siggi), Sophie Resch (Maike) u.a.
Buch: Harald Haller
Regie: Martin Kinkel
Koproduktion ORF/ZDF
(Wh. im Nachtprogramm, ORFeins)




auf meine Merkliste
in Outlook/iCal importieren

 

Sendetermine


ORFeins
2:30–3:15
Heute

Soko Kitzbühel - Sport ist Mord

Untertitel/VT Breitbild Stereo 
ORFeins
9:55–10:40
Mi, 26.04.

Soko Kitzbühel - Sport ist Mord

Untertitel/VT Breitbild Stereo 
ORFeins
3:05–3:50
Mi, 03.05.

Soko Kitzbühel - La Mordida

Untertitel/VT Breitbild Stereo 
ORFeins
10:00–10:40
Mi, 03.05.

Soko Kitzbühel - La Mordida

Untertitel/VT Breitbild Stereo 
ORFeins
2:25–3:10
Mi, 17.05.

Soko Kitzbühel - Akanamo muss sterben

Untertitel/VT Breitbild Stereo 
ORFeins
9:55–10:40
Mi, 17.05.

Soko Kitzbühel - Akanamo muss sterben

Untertitel/VT Breitbild Stereo 

Coming soon:

News aus Film und Fernsehen:

TV Sender im Überblick

ORFeins - ORF 2 - Das Erste - ZDF - RTL - Sky Cinema HD - PRO 7 - SAT.1 - VOX - Kabel 1 - RTL II - PULS 4 - ATV - ServusTV - VIVA/ Comedy Central

3sat - BR - ARTE - ORF III - ATV2 - Sky Atlantic HD - ZDFneo - SAT.1 Gold - RTL nitro - Tele 5 - DMAX Austria - SIXX - ProSieben MAXX - Phoenix - ARD-alpha

WDR - NDR - SWR - HR - MDR - RBB - ZDFinfo - one - tagesschau24 - n-tv - ORFSport + - Eurosport - Sky Sport Austria - Melodie TV

S-RTL - KI.KA - Nickelodeon - Fix & Foxi - Disney Channel - Disney Cinemagic HD - W24 - OKTO - BibelTV - SF1 - SF2 - SFinfo - 3+ - 4+

  1. TV-Programm
    1. Sky-Programm
    2. Alle Sender
    3. Jetzt im TV
    4. Heute 20:15 im TV
    5. 20:15 Morgen im TV
    6. Mediatheken
    7. Sender-Lexikon
    8. Meine Merkliste
  1. TV-Tipps
    1. Filmklassiker im TV
    2. Topfilme
    3. Österreichischer Film
    4. Kinder-Fernsehen
    5. Aktuelle Themen
    6. Kultur im TV
    7. Genres & Interessen
  2. TV-Serien
    1. Serien-News
    2. Neue Serien-Folgen
    3. Krimi-Serien
    4. Tatort im TV
    5. Österreichische Serien
  1. TV-Specials
    1. TV-News
    2. Fußball live
    3. Festivals
    4. Filmreihen
    5. Interviews
    6. TV und Accessibility
    7. Newsletter
    8. TV-Specials Archiv
  2. Radio
    1. Radio Tipps
    2. Radio Livestreams
    3. Radio Sender
  1. Extra
    1. Gewinnspiele
    2. Neuerscheinungen
    3. Über uns
    4. Presse
  2. zum Biene Award